1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie sind eure nächte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mayflower71, 21. April 2006.

  1. mayflower71

    mayflower71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben

    wie ihr ja wisst hab ich cP und auch wie ihr immer diese fiesen schmerzen in den gelenken.am morgen ist es schlimm bis ich einwenig angelaufen bin,am tag durch geht es so halbwegs und am abend kommen sie dann wieder.ich muss dazusagen das meine schmerzen seit ich humira nehme schon erträglicher geworden sind aber leider kommen trotzden immer wieder entzündungen auf.aber jetzt zur nacht: da ich probleme in nacken,schulter,brustbein(da haben die spritzen leider nur 2 tage geholfen) handgelenke usw.habe,schlafe ich natürlich gar nicht gut.ich schlafe zwar schnell ein aber beim ersten umdrehen bin ich schon wieder wach und schlafe natürlich gar nicht mehr ein.es sind so 1-3 stunden höchstens.mein hausarzt hat mir schlaftabletten mitgegeben denn er sagt das ein körper mit so einem schlafmanko auf zeit nicht auskommt(erschöpfung usw...).wie habt ihr das so-nehmt ihr auch schlaftabletten?gibt es sonst noch mittelchen die man probieren kann? denn auf dauer sind doch schlaftabletten auch nicht das richtige und sie helfen mir auch nicht so richtig.ich hab auch schon 2 schmerztabletten -1 stunde vor dem zubett gehn genommen-hilft leider auch nicht.ich geistere dann durchs haus (weil ich nicht mehr liegen kann)-lese etwas-schau fernsehn oder studiere einfach irgend etwas nach-und hoffe das bald morgen ist und ich dem alltag nachgehen kann,und das nacht für nacht.mich würde interessieren wie ihr es so habt in der nacht und wie ihr sie rumbringt(die die nicht schlafen können).wer hat sonst nocht tips um besser zu schlafen? würde mich auf antworten freuen.

    liebe grüsse
     
  2. Katzenmami

    Katzenmami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    ohch mene das kenn ich nur zu gut:(

    Ich habe das nun 6 Monate durchgemacht, und ich war einfach nur noch am ende...
    Ich nehme auch schlaftabletten, und auch immer ne schmerztablette(tramal 150 retard oder Ibo 800 retard)
    Bei den schmerztabletten ist es besser wenn du was nimst mit "retard". Die wirken um einiges länger als normale schmertableten und da geht es dann so halbwegs mit schlafen.

    Jetzt mit der Basis geht es mir besser in der Nacht und mein körper holt sich den schlaf jetzt zurück:)
     
  3. negerkind

    negerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ohh ja,

    kenn ich auch nur zu gut. Gehöre auch zu den nächtlichen "Rotoren" :D .
    Und bei jeder Drehung bin ich wach. Nehme mittlerweile 1h vor dem Schlafen 1-2 Ibu600, die halten dann bis ca. 6.00h halbwegs an.
    Aber so richtig 6-7h durchgeschlafen hab ich auch seit mittlerweile 4 Monaten nicht mehr. Wenn die Schmerzen zu stark sind, bleibts bei 2-3h Schlaf, den Rest der Nacht verbringe ich dann vor der Glotze oder lese :mad: . In den Phasen penne ich dann meistens schon im Wohnzimmer, um meine Frau nicht zu wecken, da es doch mal zu ungewollten Lautäußerungen bei Bewegung kommt.

    Schöne Grüße an Euch alle und ein hoffentlich schmerzarmes Wochenende,

    Chris
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Mayflower,

    meine Nächte waren nur die Hölle, als ich noch keine Therapie hatte bzw. sie noch nicht griff. Das ist zum Glück schon 3-4 Jahre her. Zwischenzeitlich geht's mir echt gut, in Schubphasen habe ich natürlich - wie alle - vermehrte Probleme, aber das ist zum Glück immer innerhalb von wenigen Tagen erledigt, so dass es nicht zu einem wirklichen Schlafdefizit kommt.

    Dass dies auch bald bei Dir so ist, wünsche ich Dir von Herzen!
    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. wolke

    wolke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kreis germersheim
    hab mich mittlerweile daran gewöhnt

    ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal durchgeschlafen habe. Ich bin in einer nacht zwischen 8 und 10 mal wach, bei jeder drehung und einfach so weil ich nicht mehr liegen kann oder schlecht geträumt habe oder so. auch bin ich meißt ab 4 oder 5 wach und hab dann meine nachtruhe beendet.
    ich habe es jetzt so hingenommen denn schlaftabletten möchte ich nicht und bin halt chronisch erschöpft.
    manchmal macht es mich sehr mürbe weil ich weiß wie wichtig schlaf ist, aber ich kann es nicht erzwingen und bin auch nicht so motiviert das irgendwie durch tausend versuche zu ändern.

    hoffe das es dir bald besser geht

    liebe grüße
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo mayflower,

    ich kenne die problematik leider auch nur zu gut!!

    ich habe zur zeit leider einen argen schub und der macht meine nächte noch kürzer als sie eh schon sind.
    nach fast jeder stunde muss ich aufstehen, denn die schmerzen lassen mich nicht liegen, ich habe starke LWS und HWS probleme, dazu kommt die steifigkeit sämtlicher gelenke (hände, finger, füße, knie,hüfte) die auch mir das leben zur zeit sehr schwer machen.

    ich weiß gar nicht mehr wie es ist mal 4-6 std. am stück zu schlafen??

    selbst wenn ich wirklich mal 2-3 std. schlafe, sind die schmerzen noch schlimmer und ich wünschte das ich früher wach geworden wäre, denn die steifigkeit ist dann noch extremer und macht das bewegen noch schmerzhafter, aber das brauch ich euch ja nicht zu erzählen.

    Schlaftabletten nehme ich NIE, auch im KH nehme ich nie welche, da ich sehr große angst vor diesen mitteln habe, da ich schon so viele tabletten nehmen muss und da schon große angst vor abhängikeit habe, ist die angst vor abhänigkeit von schlafmitteln noch viel größer.

    ich hoffe das irgendwann der tag bzw. die nacht kommt in der mein körper sagt das er nun den schlaf braucht und mich mit größeren schmerzen verschont, ob und wann das sein wird weis der himmel *lächel*

    ich wünsche allen eine schmerzlose, lange nacht, gute träume und alles gute
    gruß
    elke
     
  7. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Mayflower71,
    die Problematik der schlaflosen Nächte ist leider ein allgemeines Übel.
    Es wurde schon mal dazu ein Thread gestartet, vielleicht findest Du da Anregungen - auf jeden Fall findest Du tröstende Worte.

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=20428

    Liebe Grüße
    Erika
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ??

    Ich lebe seit mindestens 10 Jahren mit maximal 2 Stunden Schlaf an einem Stück.früher konnte ich mir ein leben ohne ausreichend schlaf nicht vorstellen, aber es fuktioniert. als ich jung war, konnte, wenn ich erst mal eingeschlafen war, ein bombe explodieren und ich wäre nicht wach geworde. es hat sich vieles geändert in meinem leben, nur ich habe mich an den wenigen schlaf gewöhnt. warum? ich weiß es icht. mir reicht es, das ich mein leben ziemlich normal leben kann. dabei muß ich sagen, ich bin ein exotinen, die wegen der kinder zuhause blieben.
    biba
     
  9. Tini2763

    Tini2763 Oberlausitzerin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Medis

    Ohje, das ist ja ein Kreuz mit den Medis.

    Nur schlimm ist, wenn du nachts immer munter wirst. Bekommst du denn Schmerzmedis, die wirken?

    Gibt ja auch tramal long. Ich krieg jetzt früh und abens je eine 100 mg Tramal retard und hab trotzdem Schmerzen tagsüber, schlafe aber nachts wie ein Bär. (Gottseidank)
     
  10. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo an alle Nachteulen,
    ich gehöre auch zu diesem Verein. Schon seit langem kriege ich nicht mehr genügend Schlaf, ohne Schmerzmittel geht es gar nicht. Da ich mit NSAR nicht klargekommen bin (heftige Nebenwirkungen, wenig Wirkung) und alle "harmlosen" Schlafmittel wie Baldrian, Hopfen etc nichts gebracht haben, habe ich längere Zeit Katadolon genommen und damit auch so 4 bis 5 Stunden (mit Unterbrechungen) pro Nacht geschlafen. Irgendwann wirke es nicht mehr und ich habe einige Monate mit 1-2 Stunden Schlaf verbracht, nie länger als 30 Minuten am Stück. Nun nehme ich seit 3 Wochen Tramadol und schlafe das erste Mal seit Jahren wieder! Die Schmerzen sind zwar nicht weg und ich muss 2 Mal pro Nacht hoch und die steifen Gelenke bewegen, schlafe dann aber schnell wieder ein. So komme ich meist auf 6 Stunden Schlaf und bin ein anderer Mensch. Klar, es gibt auch Nächte, da sind die Schmerzen so stark, dass auch das Medi nicht hilft, aber die sind eher die Ausnahme. Hoffe, Ihr findet auch etwas, dass Euch hilft! Ansonsten könnte ich ohne mein Seitenschläferkissen gar nicht liegen, denn Knie und Knöchel ertragen es nicht, aufeinander zu liegen.
    Wünsche Euch eine gute Nacht! Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  11. mayflower71

    mayflower71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    wie war die nacht

    hallo ihr auch nicht schläfer


    danke für die zahlreichen antworten.es ist schon schlimm das man wegen schmerzen nicht schlafen kann.früher war ich auch eine die man stehlen hätte können im schlaf.ich hab schon viele schmerzmittel ausprobiert aber die gewünschte wirkung haben alle nicht vollbracht.mit tramal ists so eine sache-die vertrag ich gar nicht----übelkeit und erbrechen bis zum abwinken.einige schmerzmittel die ihr mir genannt habt-kenn ich gar nicht.gibts die in der schweiz auch? oder vielleicht heissen sie bei uns anders? und mit den tabletten mit retard-habe ich nur tilur retard(wirkung auch nicht rosig).wann nehmt ihr denn die schmerztabletten? also eine stunde vorher bringt bei mir keine wirkung, ich glaube ich probier mal so 3 stunden vorher eine zu nehmen(brauche immer ziemlich lange bis die schmerzmedis wirken)es tut mir richtig leid das es so viele gibt die nachts nicht schlafen können nur wegen den schmerzen,denn die anderen(gesunden) wissen gar nicht wie das ist die halbe nacht herumgeistern und so warten bis der morgen kommt.so nun wünsch ich euch trotzdem noch einen schönen tag