1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie ist Eure normale Körpertemperatur?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von arielle, 13. September 2010.

  1. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Weil ich das erste Mal seit ich Humira bekomme wieder eine Körpertemperatur von 37 Grad habe, frage ich mich, wie verhält
    sich das bei Euch?
    Ich fühle mich damit total Krank: Meine normale Körpertemperatur war immer etwa bei 35.6 oder so... Bei Schüben dann eben um 37- 37. 5.
    Aber seit ich Humira bekomme, hatte ich sonst kaum erhöhte Temperatur, nicht einmal während der Lungenentzündung im letzten Winter.
    Habe nachher einen Arzttermin und fühle mich kaum imstande, die paar Meter zu dem hinzugehen.
    Wie ist das bei Euch?
    Lieber Gruss
    Arielle
     
  2. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hi arielle,

    seit ich erkrankt bin, habe ich auch ständig Untertemperatur, bei 36.5 kann man schon von Fieber sprechen. Habe in den letzten knapp 20 Jahren zwei Mal richtig fies bei einer Erkältung Fieber gehabt, 39.9 als Rekord; bekomme aber sonst kein Fieber, egal wie sehr ich auch huste und schnupfe.

    Gruß,
    kakamu
     
  3. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo

    bei mir schwankt das ständig.
    Normalerweise habe ich eine Temperatur von ca. 36.2 °

    Wenn es mir schlecht geht, dann habe ich auch oft 37° - 37,5° Grad.

    lg
    Anja
     
  4. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    bei mir sind 36° normal, steigt die Temperatur mal über 37°, dann ist was nicht in Ordnung.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  5. torte

    torte Schokomonster

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey,

    bei mir sinds Abends meist um die 37,5°...

    Morgens weiß ich nicht ganz genau, aber ich mein meist so zwischen 36 und 36,5... vor einem jahr im KH aber auch 37,5...

    LG
     
  6. Renate 12

    Renate 12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    ...bei mir sind´s morgens 36,5 - Mittag´s zum Abend hin ...meist nach getaner Arbeit dann immer 37,4 und höher, dazu Friere auch sehr oft ...das Nervt noch zusätzlich :uhoh:

    Liebe Grüße
    Renate
     
  7. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Es tut gut zu lesen, dass es scheinbar auch andere gibt, denen es
    ähnlich geht.
    Nimmt es Euer Arzt denn ernst, wenn Ihr ihm sagt dass ihr 37 Grad habt?
    Ich höre oft die Bemerkung dass das ja dann kein Fieber sei.
    Seit ich Humira habe nimmt er es allerdings schon ernst und kontrolliert alles durch.
    Lieber Gruss
    Arielle
     
  8. a-poempi

    a-poempi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Norm: 36,6-37,4°C

    Hallo,
    sorry, also mein Rheumatologe nimmt mich erst ab 37,9 ernst und eherlich gesagt finde ich eine Temerpartur um 37C noch normal. Wenn Du eine Stunde laufen gehst oder Fahrrad fährst, in der Sonne badest oder überhaupt ein heißes Bad nimmst, dann ist Deine Temerpartur auch erhöht. Ich weiß was Du meinst und ich merke auch leichte 'Anstiege' an den Tagen an dem es mir schlecht geht (allerdings habe ich das nur mal kontrolliert als mein Arzt das mal wissen wollte, alles andere mich hinzustellen nach dem Motto 'mir geht es schlecht, habe ich Temeratur?' mache ich nicht).
    Und für Ärzte sind Temperaturen erst ab 37,5 wegweisend und ab 38,5 vielleicht dazu da sich mal Gedanken zu machen. Rheuma ist nun mal was entzündliches.

    • Hypothermie: Temp. Unter 36°C, z.B. bei Ohnmacht, Hibernation
    • Subfebrile Temperatur: leicht erhöht, 37,5-38°C
    • Hyperthermie: über 38°C
    • Leichtes Fieber: 38-38,5°C
    • Mäßiges Fieber: 38,6-39°C
    • Hohes Fieber: 39,1-40°C
    • Sehr hohes Fieber: über 40°C
    Und das ist das was in der Medizin zählt!
    LG,
    Petra
     
  9. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Petra,
    ja siehst Du, das mit den Tabellen der Ärzte weiss ich natürlich.
    Darum frage ich mich ja auch, wie es bei anderen ist.
    Mein Körper schert sich scheinbar nicht um die Tabellenwerte sondern
    hält konstant eine Normaltemperatur von 35. 4- 35.6. Auch Tagsüber.
    Ich habe lange Zeit mit der Temperaturmethode verhütet und aus Interesse und Neugierde auch eigene Tests gemacht.
    Es ist keineswegs so, dass ich jedesmal wenn ich mich nicht gut fühle
    Fieber messe. Aber mit Humira muss man halt achtsam sein. Ich fand das
    echt nicht witzig letzten Winter, eine ausgewachsene Lungenentzündung zu haben, nachher eine Brustfellentzündung, dann eine Mittelohrentzündung und eine Angina. Gemäss diesen Tabellen eben
    alles ohne Fieber. Darum nimmt es mich eben wunder, ob das nur bei mir so ist.

    Es gibt übrigens schon Ärzte, die nicht jeden Körper in dieselbe Schublade stecken.

    LG Arielle
     
  10. Ducky

    Ducky Guest

    meine temperatur war früher auch unter 36 grad.seit meine schilddrüsenerkrankung bekannt ist ( hashimotot) und behandelt wird habe ich normal so um 36 ..also höher als vorher
     
  11. a-poempi

    a-poempi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Arielle,
    d.h. Du hattest bei einer Lungenentzündung kein Fieber im klassischen Sinne?? Das ist wirklich erstaunlich!!! Natürlich gibt es Ärzte, die das nicht alles in eine Schublade stecken, doch mit 37Grad eine Lungenentzündung zu haben, also im klassischen Sinne kein Fieber zu entwickeln ist wirklich aussergewöhnlich.
    Wie sieht denn eine schwere Lungenentzündung ohne Fieber aus oder hast Du dann Schüttelfrost und hohes Fieber bei 38C?
    Ich denke aber, dass ist wirklich eine Ausnahme!
    LG,
    Petra
     
  12. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Petra,
    ich weiss nicht ob das eine Ausnahme war, der Arzt hat mich von Anfang an darauf hingewiesen, dass Humira Fieber unterdrücken würde und wenn Fieber auftauchen würde, dann wäre es höchste Eisenbahn und ich müsste sofort zum Arzt.
    Jedenfalls hatte ich Schmerzen auf der Lunge, leichten Husten, war schlapp und fühlte mich allgemein krank. Aber eben kein Fieber, glaube auch keinen Schüttelfrost, aber das weiss ich nicht mehr. Die Temperatur war nicht über 37 Grad. Ich war etwa 2 Wochen im Bett, aber bis ich wieder etwas kräftig war hat es noch etwa weitere 2 Wochen gedauert.
    Unser Hausarzt hat immer einen Assistenten in der Praxis und die Diagnose hatten beide gestellt, also war's wohl so.
    LG
    Arielle
     
  13. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich kenne das auch

    Hallo zusammen,
    interessantes Thema, habe schon öfter darüber nachgedacht und finde es spannend, dass ich anscheinend nicht die Einzige bin, die auch heftigere Infekte (z.B. Rippenfellentzündung Nov.09) ohne hohes Fieber durchmacht.
    Habe normalerweise Temperaturen zwischen 36 -36,5 Grad und wenn ich einen Infekt (z.B. Angina) habe und mich krank ( und auch fiebrig) fühle, zeigt das Thermometer nicht mehr als 37,4 Grad - also noch nicht mal erhöht - an. Mein subjektives Empfinden ist aber : krank !
    Habe ganz selten - alle paar Jahre mal - wirklich Fieber ! Ich fange z.B. in der Sauna auch nicht an zu schwitzen... wenn ich mich "krank" fühle, schwitze ich aber schon und fröstel auch. Schüttelfrost ,der länger anhält, kommt aber bei mir nur bei "echtem" Fieber vor. Auch wenn ich einen Schmerzschub habe, habe ich NIE höhere Temperaturen als 37,4 .... manchmal denke ich, meine Abwehr stimmt einfach nicht da der Körper das Fieber ja als Waffe gegen Entzündungen oder z.B. Viren einsetzt...
    Könnte das ein Grund sein ? Bekomme auch einen Infekt nach dem anderen...
    Liebe Grüße
    Tina
     
  14. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    hab im Schub um die 37,5 und damit bin ich auch krank. Sonst unter 37. Selbst in der Studienambulanz schlagen sie leichten Alarm bei den Temperaturen. Richtiges Fieber hatte ich bei meinem Crohschub, 2 Wochen 40 Grad und was drüber. Aber da war mein Zustand Lebensbedrohlich und lag lange im KH

    LG

    Melly
     
  15. a-poempi

    a-poempi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Arielle,
    ich zweifel nicht an Deiner Aussage. Habe auch nicht in der Rheumatologie gearbeitet.
    Finde das aber wirklich nicht ohne, andere schreiben ja ähnliches, dass man Fieber hier nicht als Alarmsignal hat.
    Da muß man ja wirklich einen guten Arzt im Hitnergrund haben, der dasrüber bescheid weiß und schwere Infektionen auch erkennt!
    LG,Petra
     
  16. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    das ist ja schon merkwürdig mit der Temperatur. Ich wüsste nicht, dass ich die letzten 30 Jahre mal Fieber gehabt hätte. Das glaubt einem immer keiner, ist aber tatsächlich so. Mit 20 hatte ich das Pfeiffersche Drüsenfieber und mir ging es ca. ein Viertel Jahr total mies, aber meine Temperatur kam nie über 37,4 ° C...für den Arzt im KH, der das damals diagnostizierte, auch völlig unverständlich. Ich glaube aber auch nicht, dass aufgrund des fehlenden Fiebers die Immunabwehr vermindert ist, denn trotz MTX habe ich eigentlich noch weniger Infekte als früher. Ich sage immer...mein Körper hält es nicht für nötig irgendwas mit Fieber zu bekämpfen, weil ihm genügend andere Mittel (welche auch immer) zur Verfügung stehen.
    Im Augenblick laboriere ich an einer Erkältung, die 1. heftigere seit 1 1/2 Jahren, und meine Temperatur dümpelt auf Normallevel dahin, obwohl ich mich zeitweise leicht fiebrig fühle - kalt ist mir dabei ausnahmsweise gar nicht.
    Für mich bedeutet Normaltemperatur übrigens 36,4 ° C in der Früh und bis 36,7° C abends.
     
  17. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ist echt interessant. Es scheint also gar nicht so selten zu sein,
    kein Fieber zu bekommen.
    Möchte gar nicht wissen, wieviele nicht richtig untersucht werden
    weil sie kein Fieber haben...

    Bei uns hiess es früher auch immer...Wenn Du kein Fieber hast, musst Du zur Schule, basta... Mit 37, 5 durfte man im Bett bleiben, vorher nicht :uhoh:

    Danke Petra für die Richtigstellung,:top: hatte es schon ein bisschen krumm aufgefasst, weil man sich das ja auch gewohnt ist, dass einem nicht geglaubt wird.

    LG Arielle
     
  18. Renate 12

    Renate 12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    @arielle

    37,0- 37,5 ist noch normale Körpertemperatur ...diese schwankt über den Tag schon mal!!

    Lg Renate
     
  19. Ika

    Ika im Krieg

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Medis

    Hallo,

    danke, dass das Thema aufgegriffen wird. Was viele - auch Ärzte - nicht wissen/vergessen, ist, dass viele Medikamente Fieber senken. Dazu zählt auch Kortison! Mir hat dieser Tatbestand im letzten Jahr eine Lungenentzündung eingebracht, die zuerst nicht erkannt wurde.

    Wenn bei mir die Temperatur auf 37 Grad steigt, fühle ich mich schon krank. Und meine Erfahrung hat mir gezeigt, mein Gefühl trügt mich nicht. Schwer ist es, einen Arzt zu finden, der auf mein "Bauchgefühl" hört.

    Die Temperatureinteilungen, die Petra noch einmal so schön zusammen gefasst hat, gelten ja eigentlich für ansonsten gesunde Menschen. Die können m. M. nach nicht so ohne weiteres auf Immunerkrankte übertragen werden.

    Übrigens, ich habe im letzten Jahr das Thema auch in einer offenen Sprechstunde auf dem Rheumatag angebracht und siehe da, überraschend viele entwickelten kein Fieber und waren doch sehr erleichtert festzustellen, dass sie sich das nicht einbilden. :)

    Gruß
    Ika
     
  20. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    euere Beiträge sind eine Offenbarung für mich.
    Ich dachte immer ich sei in Bezug auf Fieber nicht normal, aber ich sehe ich habe mich getäuscht. Meine Normaltemperatur dümpelt auch immer so um die 36,0 bis 36,5°C und wenn ich mich nicht gut fühle und das Gefühl habe mein Rheuma will mich mal wieder ärgern habe ich 37,5°C - 38°C und damit fühle ich mich dann echt krank. Ist ja immerhin ein Grad mehr als
    normal :D. Ich habe im Februar des Jahres mal ein paar Tage über 40°C Fieber gehabt und da war ich nicht mehr ansprechbar, mein Mann wollte mich wohl ins Krankenhaus bringen, und ich weiß bis heute nicht was ich damals hatte. Auf jeden Fall war das seit über 20 Jahren das erste Mal das ich Fieber im "klassischen Sinne" hatte. Das Cortison Fieber senkt wusste ich auch nicht. Ist ja echt interressant. Wieder was gelernt.

    Ich grüße alle Unnormalen :D:D:D

    Mummi