1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie gehe ich mit Nebenwirkungen von Quensil & Co um?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von frag´besser´net, 1. Mai 2009.

  1. frag´besser´net

    frag´besser´net Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin hier neu um Forum und würde mich über Ratschläge freuen. Nach meiner Diagnose SLE letzte Woche nehme ich nun Quensil, Cortison, Omeprazl ein und bekomme zusätzlich noch Eiseninfusionen. Seit Gestern habe ich furchtbare Kopfschmerzen und Zittrigkeit. Außerdem ist mir übel. Habe mich grade mal auf meine Liege im Garten in die Sonne gelegt, weil mir so kalt war.
    Nach 10 Minuten habe ich bemerkt, dass ich durch die Jeans rote Flecken auf meinen Beinen habe. :eek:Ist das noch normal? Kann man gegen die Kopfschmerzen Schmerzmittel zusätzlich einnehmen? Allerdings muss ich auf den Magen achten, da die Magenschleimhäute angegriffen sind. Würde mich über Erfahrungsaustausch mit euch echt freuen.:a_smil08:
    Liebe Grüße
    Hanni
     
  2. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Hanni,

    ich nehme seit Jahren Resochin und anfangs war mir auch immer schwindelig und hatte Kopfweh. Ich habe dagegen nichts gemacht, außer mich hingelegt. Bei Deinen angeschlagenen Magenschleimhäuten würde ich besser den Arzt fragen, ob Du irgend welche Schmerzmedis gegen Deine Kopfschmerzen nehmen kannst und ob die dafür überhaupt helfen würden. Es gibt Kopfschmerzen, die werden mit Schmerzmedis nur noch schlimmer.

    Sonne solltest Du bei SLE grundsätzlich meiden. Als ich noch täglich Resochin genommen habe, war ich so sonnenempfindlich, dass ich nach 5 Minuten Sonne einen Sonnenbrand hatte. Wenn Dir kalt ist, lieber eine Wärmflasche machen ... ;)

    LG
    Eva
     
  3. frag´besser´net

    frag´besser´net Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eva,
    vielen Dank für deine Antwort. Mittlerweile glaube ich auch, man muss durch die Anfangszeit der Nebenwirkungen durch. Vielleicht wirds ja bald besser. Das mit der Sonne hat sich ja grad mal erledigt. Ich hab´gesehen, dass du auch mit Raynaud zu tun hast. Wie geht´s dir damit?
    Liebe Grüße
    Hanni
     
  4. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Hanni,

    wie schlimm das Raynaud ist, hängt immer davon ab, wie aktiv mein Sharp ist. Geht es mir gut - wie im Moment - habe ich auch ganz selten blaue Finger und Zehen. Geht es mir nicht so gut und zwickt und zwackt es an allen Ecken, kommt es schon vor, dass ich den ganzen Tag damit zu kämpfen habe. Bei mir hilft auch nur Wärmewirkung von außen ... spricht eine Tasse Tee in die Hand nehmen oder eine Wärmflasche auf die betroffenen Stellen legen. Diese kleinen Heizkissen, die man im Winter inzwischen überall kaufen kann, helfen mir nicht. Die sind dann nicht warm genug.

    LG
    Eva
     
  5. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Hi, mit nem SLE in die Sonne legen ist leider nicht wirklich gut. Die Flecken können auch daher kommen. Auch wenn keine direkte Sonne drauf kam.
    Ich bekomme bei Schüben rote Flecken überall am Körper. Vielleicht hat die Sonne einen ausgelöst.
    Kopfschmerzen und Zittrigkeit hatte ich auch schon vor dem Hydroxychloroquin (Quensyl) bei mir muss noch eine ZNS Beteiligung ausgeschlossen werden, geht aber grad nicht, weil ich schwanger bin.
    Ist manchmal schwer rauszufinden woher die Symptome kommen.
    Und ich würde den Arzt mal auf die Probleme ansprechen. Vielleicht brauchst du ein anderes Mittel. Die können dir auch was über die Schmerzmittel sagen und auch nen Magenschutz verordnen.
    Diclofenac bitte weglassen beim SLE. Ich hab es nicht gewusst, keinen Beipackzettel gelesen und mich hat es aus den Latschen gehauen. Aber richtig. Im Beipackzettel steht dann drin, nicht nehmen bei..... Hatte ein Rheumatologe empfohlen.
    Mir hilft Paracetamol noch recht gut. Musste mal austesten, ist ja bei jedem anders. Ich kann zb Novalgin literweise trinken, passiert gar nix.....
     
  6. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    rote Flecken

    Hallo Hanni,

    ich nehme seid Anfang Februar Quensyl und mein Doc hat mich darauf hingewiesen nicht in die Sonne zu gehen, da das eintreten kann was Du bekommen hast, nämlich verstärkte Hautreaktionen. Auch das Solarium soll mit den Tbl. gemieden werden.
    Ich hatte kaum Nebenwirkungen, ein wenig Übelkeit, was aber sehr schnell verging.

    Lg CaDoh