1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie baut ihr Aggressionen ab?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von flower, 12. Dezember 2006.

  1. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Wie baut ihr eigentlich Aggressionen ab, wenn die "körperlichen" Möglichkeiten fehlen?
    Früher habe ich mich, wenn ich sauer war, entweder aufs Fahrrad geschwungen oder die Joggingschuhe angezogen und bin so lange weggeblieben, bis ich völlig ausgepowert aber erleichtert unter die Dusche konnte und da sind dann mit dem Wasser auch die letzten Sorgenreste "weggewaschen" worden.
    Seit ich Rheuma habe, geht das nur noch bedingt und im letzen Jahr ging es überhaupt nicht mehr.
    Momentan hat sich ganz viel bei mir angestaut und ich weiß nicht, was ich damit machen soll.
    Würde mich gerade gerne richtig betrinken und dazu ne gute Zigarette rauchen, obwohl ich eigentlich Nichtraucher bin. Mache ich natürlich wegen den Medis nicht :D.
    Habe jetzt meine "Rebell-Rock-Platten" aus der Teenagerzeit herausgekramt und laut aufgedreht (natürlich wegen der Uhrzeit über Kopfhörer - bin ja ein guter Nachbar ;)) und es hilft ein Bischen. Am Liebsten würde ich mich aufs Dach stellen und meinen Frust über die ganze Stadt rausschreien, aber dann denken die Nachbar ich bin völlig verrückt (vermuten tun sie's sicher sh schon, aber die Gewissheit brauch ich ihnen ja nicht geben :D).

    Wie geht ihr mit euern Aggressionen gegen das Leben, die Krankheit und alles andere um? Habt ihr Strategien?

    Bin mal gespannt, ob jemand außer mir dieses Problem hat...

    Viele liebe Grüße,

    flower :)
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend,

    wenn alles nichts mehr geht, nehme ich reißaus.... sonst explodiere ich wie meine berühmte Namensvetterin, die Europa-Rakete und dann trifft es garantiert den Verkehrten...

    Gehe auch schon mal in den Wald oder auf einen leeren Acker und schreie, komm Deubel komm raus... :D erleichtert ungemein...

    Ansonsten habe ich für mind 1x die Woche für einige Std familienfrei, sonst würde ich hier auch so langsam durchknallen.... Dann spiele ich meine Bass-Klarinette oder das Bariton-Saxophon....

    Viele Grüße
    Colana
     
  3. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo Colana,
    mir geht es immer besser wenn ich mit meinen beiden Hunden spazieren gehe,
    im Sommer ist die Gartenarbeit ein gutes antiagressionsmittel,wenns nicht gut geht geb ich mich damit zufrieden mal hier und da zu zupfen.
    Ansonsten beruhigt mich mein Aquarium, so richtig sportlich war ich noch nie.
    Gr Katzenmaus
     
  4. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo !
    Also bei mir dauert es relatiev lang eh Ich explodier vor ca.1 Woche war es kurz davor zum Glück merkt mir mein Mann soetwas immer an und geht mir dann einfach für kurze Zeit aus den Weg ,ansonsten hab Ich bestimmte Musik die mich dann wieder runterholt oder geh eine rund Spazieren rauch ne Zigarete ,aber meistens ruf halt ne gute Freundin an und rede mir mal alles von der Seele da bin Ich auch heilfroh so ne gute Freundin zu haben die oft für mich da ist (anders rum bin Ich auch für Sie da ).Wenn ich auf Arbeit bin kann Ich mich auch da recht gut auslassen zum Glück ist da keiner der Prelbock ist (bin nur seit gut 3 Monaten krankgeschrieben) vorallem probier Ich es nicht an meiner Familie auszulassen das ist mir am wichtigsten :)
    wünch noch einen schönen Abend Tschau sagt Butterli
     
  5. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo flower!

    Ich benutze 3 Möglichkeiten!
    Wenn ich nur wenig Wut habe, backe ich Kuchen oder donner meinen Igelball an die Wand. ( der hat sich bis jetzt noch nicht beschwert)
    Habe ich viel Wut, setze ich mich in mein Auto, drehe die Musik auf, so
    das die Aussenspiegel im Takt vibrieren und fahre auf eine Autobahnstrecke ohne Geschwindigkeitsbegrenzung!

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  6. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Guten Morgen flower,

    einige Varianten von meinen Vorrednern habe ich auch schon praktiziert.
    Vor allen Dingen erstmal in die Pampa raus und aus Leibeskräften
    losbrüllen. viel frische Luft sowieso.
    Sportl. Betätigung soweit es geht.
    Und ansonsten, wenn alles zuviel wird, ausklinken und Türe zu,
    möglichst nichts an sich ranlommen lassen, geht aber auch nicht immer,
    ich weiß. Aber manchmal.

    Viel Spaß beim ausprobieren.

    LG schirmchen:p
     
  7. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Flower ... huh, das kenne ich gut ...

    [​IMG]

    Dann schaffe ich die wichtigste Arbeit fix weg, melde mich bei meinen Männe ab:
    "Ich bin nicht mehr da!!" [​IMG]

    und dann ab 12 Uhr:
    drei Baldriantabs, ein bis zwei Roséschorlen, dazu ein feines Mahl (frische Crevetten mit vieeel Knobi zum Beispiel gehören zu meinen Leibspeisen - gibts hier günstig ums Eck in France), ein Lieblingsfilm nach Stimmung (von Sissy bis Terminator), ein schönes Stückchen Schoki ... Und das alles genieße ich mit einer meiner Kuschelcats im Bett ... so richtig schön eingemümmelt (im Winter - im Sommer findet mein Abschalt-Genuss-Programm auf der Terrasse statt inkl. DVD). Das Ganze geht über in ein schönes Schläflein ... *soifz*

    Und des abends kann kommen was will [​IMG]
    mich regt das sicher nicht (mehr) auf ...

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  8. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Frustabbau ?

    Hi Mitstreiterinnen,

    also bei mir kommt es auf den Grund der Frustration an - und auf meinen allgemeinen Tagesablauf.

    Wenn aber genug Dampf im Kessel ist, sagen gute alte Freunde, sollte man sich einen Ort am Nordpol suchen, den Namen ändern und warten, bis ich suchen komme :D

    In jungen Jahren flogen schon mal Gegenstände, gingen Scheiben zu Bruch und fuhr ich auch schon mal das geliebte Auto an eine Stelle - irgendwo -. Alkohol ist nie eine Lösung, also habe ich angefangen, mich mit dem Grund des Ganzen auseinanderzusetzen und dann, Leute, dann werde ich richtig Stier im Aszendent Löwe :eek:

    Ich gehe auf oft raus und schreie mal laut, tu ich auch mal ins Kissen zuhause. Wenige starke Frustausbrüche bekämpfe ich mit putzen, aufräumen und leeren des Kühlschranks:D

    Also, Dampf muss abgelassen werden.

    Alles Liebe für die Adventstage

    Pumpkin
     
  9. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    also ich rede meistens, rege mich auch mal auf. Oder, wenn ich fit genug bin, mache ich Sport. Ansonsten gehe ich spazieren oder mache Entspannungsübungen.

    Wenn du schreien willst, aber dich nicht traust, dann geh doch irgendwo hin, wo sowieso geschrien wird (Stadion, Achterbahn etc.). :D

    Nein, mal ehrlich: eine Bekannte, die Rheuma hat, hat einen Fallschirmsprung gemacht. Sie meinte das Schreien und der Fall wären sehr befreiend gewesen.

    Ich würd mich das aber nicht trauen.

    Lg KatzeS
     
  10. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo flower,

    musik ist schon mal ne gute sache. mir hilft sie auch immer sehr. auch wenn ich sonst bemüht bin eine gute nachbarin zu sein, bin ich mir in situationen, wo es mir schlecht geht erst einmal selbst die nächste ;) . dann drehe ich eben mal laut auf (natürlich nicht in der mittagszeit oder nach 22:00 uhr). aber es ist oftmals nicht die musik allein, die mir hilft, sondern, eher das mitsingen (und wenn die musik so laut ist hörts eben auch keiner :D ). oft reichen schon 2-3 lieder und es geht mir bedeutend besser :cool: . ein zusätzlicher vorteil des mitsingens ist auch ein gewisses training für die lunge (neulich beim lungenarzt hatte ich ein lungenvolumen von 128% *stolzbin* :p :cool: :D ). also, immer schön mitgröhlen... :D :D :D

    liebe grüsse
    lexxus
     
  11. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo flower und alle anderen,

    ja früher.....................ja da war es einfacher, ab in die sportschuhe gesprungen und per joging ums dorf, bei viel frust war ich in 20 min rundrum gelaufen *kicher* ok ok das dorf war wirklich nicht soo groß!

    dann kam die zeit des fahrradfahrens, dann fahrrad fahren mit motorunterstützung (geht derzeit auch nicht), hometrainer steht auch hier
    und wartet darauf in ebay zu erscheinen..................

    was ich aber schon von kindesbeinen an mache ist: singen, das klavierspielen ist zwar auch vorbei, aber ich höre sehr gerne musik und singe aus voller kehle, welche musik ich dann bevorzuge liegt am streßpegel und grund!!

    und wenn ich mal ganzzzzzzz viel zeit für mich brauche, nur für mich, meinen gedanken nachhängen will, mein ich überdenken möchte und so
    ja dann ging ich bisher immer sehr gerne in die Sauna, bei einem richtig tollen aufguß wird der kopf wieder frei.
    ob ich das noch vertrage werd ich nächste woche sehen, denn da haben wir eine einladung zum saunen bekommen, von unserer tochter *freu* da geht die ganze familie nochmal freu


    seit wir das haus gemietet haben, und wir nicht wirklich so wand an wand nachbarn haben (außer im wohnzimmer) kommt es auch schon mal vor das ich in der küche losbrülle und auf teufel komm raus fluche.........lächel da ich so richtig herzhaft nur auf hessisch fluche versteht mich, sollte es einer hören, hier im ruhrpott eh keiner *lächel*

    tja, tatsache ist das wir uns andere möglichkeiten suchen müssen um unser frustventil öffnen zu können und das ist nicht immer einfach, aber wir sind ja lernfähig und wer weiß was hier noch so an ideen kommt?!?!

    ich wünsche allen eine streß-frustfreie weihnachtszeit und keine schmerzen
    lieben gruß
    elke
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    .......nanu, was ist das denn?
    liebe flower, tja, wenn man physisch nicht so kann wie man will,
    sind die möglichkeiten sich abzureagieren doch etwas eingeschränkt. wenn ich so richtig stinksauer bin fange ich an die wohnung aufzuräumen, umzuräumen, oder streiche eine wand,
    mache pläne wie ich einfach alles umgestalten kann........
    das nimmt dann schon etwas von der spannung.

    wenn man quasi auf einem bein rumhüpft, fällt dampf ablassen
    natürlich anders aus. dann bleibt die akustische variante,
    ungeliebt von den nachbarn, sehr hilfreich ist es auch,
    sich alle bösen gedanken von der seele zu schreiben,
    so richtig deutlich und kraftvoll ;) oder verweigerung der hausarbeit, .....

    hoffentlich lese ich bald, dass es dir so richtig gut geht! marie

    [​IMG]
     
  13. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    was ist das??

    nun ja,
    @marie ich denke auch, mal ins lenkrad vom auto beisen.wenn in einem einfamilienhaus in den keller gehen und geschirr zerdeppern, das frau eh nicht mehr braucht.mein neustes hobby ist, hund an die leine und laufen,soweit die füße tragen.nueeines habe ich leider, gernt,einfach das anzunehmen, was ich eh nicht ändern kann.manchmal zählt übrigens auch, langsam von 100 auf 0 zurück zuzählen.ideen habe ich viele,nur meist resse ich mich zusammen,warum auch immer.
    biba
    gitta