1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie äußert sich EUER RAYNAUD?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anny84, 21. Dezember 2007.

  1. anny84

    anny84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    hallöchen,

    also ich bin jetzt fast schon sicher, dass ich dieses syndrom habe...

    hatte ja schon seit einigen wochen immer bemerkt, dass ich blitzeblaue nägel habe (vorallem ringfinger beider hände, die nägel werden bis zur hälfte dunkellila und der rest ist weiß, wie durch eine linie geteilt).
    wenn man in die handfläche guckt, da am daumenballen ist das gewebe total lila. richtig wie lauter kuli-striche gezogen. bläulich-lila verfärbt.

    naja und als ich vor 30 min haare waschen wollte (ich hab total gefroren) merkte ich wieder diese lila stellen. ich wusch mir die hände (unser wasser ist erst immer richtig eisig bevor es langsam warm wird) und plötzlich verfärbten sich meine daumennägel blitzartig. am nagelpfalz dunkelblau, in der mitte das nagels auch dunkelblau und links und rechts im nagel weiße stellen. also so extrem hatte ich das echt noch nie!!!!! ich hab das gefühl, dass es in den letzten tagen immer schlimmer wird.


    nun hab ich ein paar fragen zu diesem syndrom:
    ich hab von weißen stellen gelesen (und bilder gesehen), aber wie sind die denn? wie lange bestehen sie? wenn man drüberfässt (mit druck) verfärben sie sich dann?
    als ich vorhin etwas in die hand nahm und es dann losließ waren die druckstellen richtig weiß und es dauert echt lange, bis es wieder hautfarben war.auf meinem mittelfinger habe ich auch einen stecknadelkopfgroßen weißen fleck. wenn ich drüber fasse wird erst alles weiß und dann wird der rest wieder rosa und der fleck bleibt. (ich habe aber sonst nie flecke die länger als eine stunde weiß sind). an den füßen ist es ähnlich, die sohlen erst rot, fasse ich drüber sind sie total weiß und werden erst gaaaaaaaanz langsam pünktchenförmig wieder hautfarben.

    daher wollt ich mal eine genaue beschreibung eurer symptomatik hören.

    RF und CRP negativ, RF IgG positiv, ANA 1:320, C3 leicht erhöht. HÄ äußerte Vd. auf kollagenose, meine "tolle" RÄ meinte "ach naja...."

    lg
    anny (im feb. MRT der hände wegen morgensteifigkeit und beulen an den handaußenkanten, ansonsten gelenkschmerzen in beiden händen, knien, handgelenken, ellenbogen, sprunggelenke/fersen).
     
    #1 21. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2007
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Anny,
    ich würde die "Naja"-Ärztin aufsuchen und sie bitten, dir eine Überweisung
    zum Angiologen zu geben. Wenns lange dauert mit dem Termin bei der
    Rheumadoc, kannst du auch zum HA gehen u. ihm deine Hände zeigen und
    ihn nach Überweisung fragen. Das R-Syndrom zeigt sich im Winter viel
    stärker als im Sommer. Wäre also der richtige Zeitpunkt um der Diagnose
    näher zu kommen.
    lg
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo anny,

    bei mir kann man das r-syndrom auch im sommer provozieren. waschen mit kaltem wasser, ein griff in die tiefkühltruhe genügt schon um es auszulösen.
    zuerst werden meine finger bis zum mittelgelenk ganz weiß. dann beginnen sie zu schmerzen und werden lila (sieht dann lila- weiß marmoriert aus, die fingerspitzen sind durchgehend lila).
    die schmerzen in den fingern halten dann an, bis sie sich wieder "rosa" gefärbt haben. dies dauert unterschiedlich lange. wenn ich mich im winter im freien aufhalte, dann bessern sich die beschwerden erst wieder, wenn ich in einen warmen raum komme. die dicksten handschuhe helfen nicht....

    ich denke, dass sich das r- syndrom, genau so individuell zeigt, wie andere erkrankungen. die beschwerden sind nicht bei jedem menschen gleich.
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe anny,

    sehr merkwürdig, das ganze.......
    ich liebe kaltes wasser, händewaschen nur mit kaltem wasser.
    im gegensatz zu anny werden meine hände beim duschen unter warmem wasser durchsichtig und blau......bei kaltem bleibt alles normal. ich denke nicht, dass es raynaud für kalt und warm gibt, oder? :D

    lieben gruss marie

    [​IMG]

     
  5. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Anny,

    also, meinen Mister Raynaud spüre ich eher als das ich ihn sehe....;) .
    Lilly hat recht, das ist wohl von Mensch zu Mensch verschieden.

    Da ich eh sehr helle Haut habe sieht man das weiss werden nicht deutlich, dafür aber um so mehr Rötungen. Das sie blau werden habe ich noch nie gesehen aber ich habe definitiv ein, durch eine Angiografie diagnostiziertes Raynaud Syndrom, übrigens auch an den Zehen.

    Das schlimmste ist für mich das anschwellen der Finger und die daraus resultierende Unbeweglichkeit. Und bei mir schwellen sie wirklich sehr an!
    Wann?....tja, grundsätzlich bei Kälte. Das Wetter jetzt ist absolutes Gift für mich. Jaja, das Eisfach auch aber das ist ja immer nur kurz.
    Grosse Probleme habe ich auch wenn ich z.B. Hackfleisch, das aus dem Kühlschrank kommt kneten muss. Das ist "Aua". Oder tiefgekühlte Packungen Spinat. Wenn ich die auf habe sind meine Finger doppelt so dick, das tut auch richtig weh!
    Na ja....mir fällt noch so einiges ein aber das würde zu lang werden...:).

    Liebe Grüsse,
    Monalie
     
  6. Erato

    Erato Guest

    TK-Hände

    Huhu,

    schließe mich Monalie an: Das Wetter ist GIFT!!!!!

    Zur Zeit brauche ich nur auf den Balkon zu treten, plopp, sind die Hände weiß, blau - merkwürdigerweise dann, wenn ich vom Kalten wieder ins Warme trete.

    Im Sommer habe ich aber auch bei 20°C problemlos quietschblaue Füße.

    Häufiger ist bei mir das "Fleckenhändchen" (Sneddon-Syndrom?): Rot mit weißen Sprenkeln.

    Ist aber alles sehr von meiner Verfassung abhängig (körperlich UND seelisch) und von weiß ich was. Die seltsamen Nägel- oder besser Unternägelfärbungen kenne ich auch, besonders beim Duschen.

    Schwimmen gehen kann ich aus vielerlei Hinsicht nicht mehr. Aber zu Zeiten, wo's noch ging, oder besser, wo's dann allmählich nicht mehr ging, da bekam ich immer üble Krämpfe in den Zehen (nicht Waden, Zehen.)

    Sonst schau Dir das doch mal unter www3.dermis.net an und hier im Fotothread sind auch glaube ich einige Raynauds und auch immer die DD's anschauen (Differentialdiagnosen), da wird man manchmal auch fündiger.

    Viele Grüße
    Erato
     
  7. Erato

    Erato Guest

    im sommer meinte ich natürlich 30°C :rolleyes:
     
  8. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo anny,
    bei mir werden in dieser Jahreszeit die Finger auch immer erst weiß, dann rot und heiß. Außerdem kribbeln sie stark. Besonders schlimm ist es bei mir wenn ich zB. Wäsche aufhänge. Dann schwellen die Fingerspitzen und ich habe ein starkes Druckgefühl darin. Auch mir helfen bei diesen Temperaturen (aktuell morgens -9 Grad) die handschuhe nicht wirklich. Aber wenn die Finger erst einmal blau waren, dauert es länger, bis es wieder von vorne losgeht.
    Deine "Naja" Ärztin sollte sich vielleicht mal mit Kollagenosen beschäftigen!?!
    Ich hoffe, dass Du bald eine für Dich wirksame Hilfe findest.
    Schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Dir
    Schlumpfine
     
  9. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ich hab ma noch ne parktische frage für den alltag.

    (bei mir wird auch unter anderem was richtung raynaud vermutet)

    ich fahre morgens immer mit dem auto zur schule, das die ganze nacht im freien gestanden hat. dementsprechend durchgefroren ist dann alles...vor allem lenkrad. da tun mir nach wenigen sekunden die hände/finger schon so weh, dass ich am liebsten wieder anhalten und aussteigen würde. warmes gebläse draufstellen bringt da auch zuerst mal nicht wirklich was. muss ja auch erstma richtig warm werden. außerdem kommt die kälte dann immer noch aus dem inneren vom lenkrad (ich hoffe ihr wisst was ich meine^^)
    hab mir jetzt überlegt mir handschuhe mit so noppen dran zu kaufen, dass ich beim lenken halt net abrutsch. die idee hab ich vom reiten. da gibts auch so winterhandschuhe mit noppen...denke, dass das auch beim lenken funktionieren könnte....
    was denkt ihr denn bzw. habt ihr ne bessere/andere idee?

    lg
    julia
     
  10. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo

    Wusste nicht das man dieses Phänomen Raynaud nennt
    Habe es im Winter Sommer und auch im kalten Wasser,waren im Urlaub in
    Griechenland sind mit dem Rad Gefahren bei 33 Grad vom Fahrtwind waren
    mir die Finger abgestorben, von 20 Teilnehmern war ich der einzige der diese Symptome hatte

    smilie_denk_44.gif
     
  11. Erato

    Erato Guest

    Raynaud

    war mal vorhin ganz fix und hab' mal mein Raynaud des Tages :D fotografiert. Die waren in Leder-Fleece-Handschuhen und Manteltaschen verpackt und außerdem war ich da schon einige Minuten wieder zu Hause - da ist es mir bloß endlich mal eingefallen, ein Bildchen zu machen. Geht grad von rot nach blau, falls man das erkennt.

    Falls es mal wieder "Sneddon" gibt (meist im Sommer), dann fotografier ich da auch gern ;)

    Viele Grüße
    Erato
     

    Anhänge:

  12. sanne011

    sanne011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    bin neu hier

    habe diese anfälle erst seit diesem winter. mein arzt sagt, dieses unglück erbt man. habe auch schon eine tante gefunden die das auch hat. macht es aber nicht besser. auch beim arbeiten werden plötzlich meine finger taub. bei mir hilft nur heisses wasser oder diese taschenwärmen. wird das jetzt immer schlimmer oder bleibt das so? bitte um antwort. bin ganz schon unsicher.
    gruss sanne
     
  13. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo anny,

    habe das raynaud im Sommer auch unter Klimaanlage , in der Tiefkühltruhe und jetzt auch, obwohl bei uns im Norden ist es nicht ganz so kalt.Aso die Finger werden bei Kälte Weiß, in dr Wärme an der Heizung od. dem Warmen Wasser erst blau und auch fleckig weiß, bis die dann ganz durchgewärmt sind und dann bis zu den Wurzelgelenken rot sind auch bleiben.
    Später wenn ich länger drinnen bin, nehmen sie die dann die nomale Hautfarbe an, od. wie auch immer man das bezeicnen soll.
    Viele Leute haben mich schon auf meine Finge angesprochen, auch wenn sie drinnen dann durchgehend rot, sie sind dann oauch immer geschwollen, aber großartige Erklärungen gebe ich nicht mehr ab.
    Beim Neurologen und auch Rheumatologen ist das Raynaud in beiden Fällen aufgetreten und bestätigt.

    Liebe Grüße
    Elfe
     
  14. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo

    also ich dachte bisher immer , dass beim M R.fast immer einzelne Finger weiß werden usw, daher hab ichs bei mir ausgeschlossen,
    ich kann z.B. grünen Salat o.ä.seit Jahren nicht mit ganz kaltem Wasser waschen, da ich so schlimme Schmerzen da krieg, TK fassen sowieso, draußen unterschiedlich, oft an kühlen Sommertagen oder Abenden schlimmer als im Winter, da man da geschützt ist,( bes. die Füße + Zehen ) marmorierte Haut hab ich bei Kühle an den Extremitäten total stark,
    Dg natürlich keine....
    dachte immer , das Eine wären evt "zeitige" normale DB-Störungen und die Marmorierung meine persönliche Note ;) ,
    liebe Grüße ivele :)
     
  15. Erato

    Erato Guest

    Raynaud

    Hallo Ivele,

    Raynaud zeigt sich wohl in den unterschiedlichsten Varianten. Es kann einzelne Finger betreffen (ist bei mir eher selten, aber durchaus auch mal der Fall), oder nur z.B. die Mittelgelenke (bei mir sehr häufig, dass die synchron weiß sind) oder eben alle Finger - oder Zehen (ich hab' das z.B. viel deutlicher und heftiger an den Füßen als an den Fingern). Bei Manchem sieht man es gar nicht so deutlich, frag mal Monalie. Sie hat ein NACHGEWIESENES Raynaud, welches aber optisch nicht allzu intensiv in Erscheinung tritt (sofern ich sie richtig vertanden habe - Monalie, sonst mich bitte berichtigen).

    Schau doch Dir mal dies VArianten an:

    http://www3.dermis.net:80/dermisroot/de/25119/diagnose.htm

    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/crest-syndrom.html

    http://www.clevelandclinic.org/arthritis/treat/facts/Raynaud's.htm


    Viele Grüße
    Erato
     
  16. Erato

    Erato Guest

    Raynaud

    Hallo Ivele,

    Raynaud zeigt sich wohl in den unterschiedlichsten Varianten. Es kann einzelne Finger betreffen (ist bei mir eher selten, aber durchaus auch mal der Fall), oder nur z.B. die Mittelgelenke (bei mir sehr häufig, dass die synchron weiß sind) oder eben alle Finger - oder Zehen (ich hab' das z.B. viel deutlicher und heftiger an den Füßen als an den Fingern). Bei Manchem sieht man es gar nicht so deutlich, frag mal Monalie. Sie hat ein NACHGEWIESENES Raynaud, welches aber optisch nicht allzu intensiv in Erscheinung tritt (sofern ich sie richtig vertanden habe - Monalie, sonst mich bitte berichtigen).

    Schau doch Dir mal dies VArianten an:

    http://www3.dermis.net:80/dermisroot/de/25119/diagnose.htm

    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/crest-syndrom.html

    http://www.clevelandclinic.org/arthritis/treat/facts/Raynaud's.htm


    Viele Grüße
    Erato
     
  17. Erato

    Erato Guest

    Raynaud

    Hallo Ivele,

    Raynaud zeigt sich wohl in den unterschiedlichsten Varianten. Es kann einzelne Finger betreffen (ist bei mir eher selten, aber durchaus auch mal der Fall), oder nur z.B. die Mittelgelenke (bei mir sehr häufig, dass die synchron weiß sind) oder eben alle Finger - oder Zehen (ich hab' das z.B. viel deutlicher und heftiger an den Füßen als an den Fingern). Bei Manchem sieht man es gar nicht so deutlich, frag mal Monalie. Sie hat ein NACHGEWIESENES Raynaud, welches aber optisch nicht allzu intensiv in Erscheinung tritt (sofern ich sie richtig vertanden habe - Monalie, sonst mich bitte berichtigen).

    Schau doch Dir mal dies Varianten an:

    http://www3.dermis.net:80/dermisroot/de/25119/diagnose.htm

    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/crest-syndrom.html

    http://www.clevelandclinic.org/arthritis/treat/facts/Raynaud's.htm


    Viele Grüße
    Erato
     
  18. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    ich fühle es eher als das R. zu sehen ist... und wenn es zu sehen ist, dann ist meine Haut marmoriert... Die Füße wärme ich mit Wärmflaschen wieder auf... die Nasenspitze - keeene Ahnung wie ich die wieder warm bekomme... :rolleyes:

    Bei mir reichen schon 5 min Keller zum Wäsche aufhängen,
    Kühlschrank,
    Hack und alle kalten Dinge durchmengen - mache ich inzwischen mit einer Gabel, sonst tut es zu sehr weh...
    oder das Musizieren in der Turnhallte - da habe ich immer meine Knackpacs mit zum Wiederaufwärmen....:D

    Abhilfe:
    warmes Wasser usw...

    Viele Grüße
    Colana

    P. S. Auf den Bildern habe ich mich z. Teil auch wieder erkannt, gerade mit dem roten und weißen Händen...
     
    #18 27. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2007
  19. anny84

    anny84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    erstmal vielen dank an euch alle!!!!!

    sehr interessant find ich die bemerkung zum "sneddon-syndrom".

    denn diese weißen flecken auf rotem untergrund hab ich EXTREM.

    nicht immer, aber sehr oft. ich hab dann weiße flecken überall auf den ganzen handflächen und nebenbei noch kleine lila-flecken.

    also normal ist das nicht.

    jedenfalls werd ich beim doc mal nachhaken.

    lg und danke nochmal!!
     
  20. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Bei meiner Tochter, sie ist 12 Jahre, sieht es so aus, war auch schon mal heftiger, aber da hatte ich keine Cam zur Hand.Der Doc meinte für ihr Älter wäre der Raynaud schon ziemlich gut zu sehen. Wobei die Veränderungen an diesen Kapilaren nur minimal sind.

    [​IMG]

    [​IMG]

    So und oft noch mehr sind die Hände marmoriert.

    [​IMG]

    Sie hat Wärmepads immer in der Tasche, zuhause, behandeln wir mit warmen Raps oder warmen Linsen.
     
    #20 27. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2008