1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wichtige Frage bez.Befund

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sweetysunny82, 22. Mai 2006.

  1. sweetysunny82

    sweetysunny82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin ganz neu hier und habe eine Frage-bezüglich eines Befundes:
    Und zwar(ich zitiere mal wörtlich)-und hoffe,das mir das irgendwer mal genauer erläutern kann oder ne Site hat,wo ich was darüber lesen kann,denn ich finde nirgends was und kein Arzt hat mir was darüber gesagt:
    Nebenbefund:
    Fluoreszenz d.Centriolen.
    AK gegen Centriolen ist ein seltener Befund.Meist bei Patienten mit unspezifischen rheumatischen Erkrankungen,bei einigen Erkrankungen nach Virusinfektion,aber auch bei verschiedenen Kollagenosen sowie Reynaud's Phenomen.Das zugehörige Antigen ist derzeit unbekannt.


    HILFE! Ich habe keine Ahnung was das auch nur im Ansatz bedeuten soll-meinen nächsten Arzttermin habe ich erst in Zig-Wochen,bis dahin werde ich noch rappelig.

    Lieben Gruss
    Sonja
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    so wie ich das lese hast Du Antikörper gegen Centriolen( das sind winzige Strukturen aus tierischen Zellen ). Das allein bedeutet erstmal nur, dass Du mal Kontakt hattest mit z.B. Geisseltierchen und Dein Körper darauf hin Antikörper gebildet hat.

    Zitat ***Centriolen sind Organellen ohne Membran in tierischen und manchen pflanzlichen Zellen (z.B. Algen). Centriolen bestehen in der Regel aus zwei kurzen Röhren, die ähnlich wie Geißeln nach dem 9+2-Prinzip aus Mikrotubuli aufgebaut sind. Wenn Centriolen vorhanden sind, geht von diesen die Bildung der Kernspindel bei der Zellteilung aus. Mikrotubuli der Kernspindel sind an der Ordnung der Chromosomen und ihrem Transport beteiligt. Centriolen bilden auch die Geißelbasis (Basalkörper), die wiederum den Aufbau der Geißeln organisiert. ***zitat ende

    Inwieweit Dein Körper jetzt mit rheumatischen Beschwerden darauf regaiert weiß ich jetzt nicht. Meine Laienmeinung würde das mit in die Richtung: Yersinien, Chlamydien und co. werfen. Auch diese rufen rheumatische Beschwerdebilder hervor, die infektbedingt sind und sich sehr häufig nach Behandlung bessern.

    Also, abwarten oder mal den Arzt anrufen?

    Gruß kuki
     
  3. Snowwhite

    Snowwhite in memoriam † 4.4.2008

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Könnten das nicht eher die Zentromer-AK sein ?
    Denn die sind oft bei Sklerodermie/Kollagenose mit starkem Raynaud pos.
    Ak gegen Geißeltierchen ? Glaube ich eher nicht, da im Befund ja stand daß es die AK nach einer VIRUS Infektion geben kann oder eben bei Kollagenosen mit Raynaud und das ist oftmals die Sklerodermie.
    Wohlgemerkt das ist alles nur rein spekulativ und Du solltest unbedingt mit Deinem Arzt darüber sprechen, bevor hier noch mehr Diagnosen und Vermutungen auftauchen :)
    Was für Beschwerden hast Du denn ??Hast Du auch ANA Antikörper ?
    Ich wünsche Dir alles Gute und v.a. baldige Klarheit, was mit Dir los ist!

    Liebe Grüße,
    Snowwhite