1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wichtig für Kortisonschlucker

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von VerenaHH, 4. Februar 2004.

  1. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    auch aufgrund dessen was ich so über Monstis Zustand lesen muss, will ich alle darauf hinweisen, dass es äusserst wichtig ist, vor einem Eingriff, speziell den Anästhesisten darüber aufzuklären, dass man Kortison nimmt, warum und in welcher Dosierung.
    Ich habe während meiner OP und ein paar Stunden danach einen Kortisontropf gehabt, da sonst leicht ein Schub ausgelöst werden kann. Zusätzlich musste ich alle Tabletten schlucken wie immer, auch das Kortison.

    Wenn man über einen längeren Zeitraum Kortison schluckt, kann der Körper in bestimmten Situationen das Kortison nicht in der ausreichenden Menge selbst produzieren. Bei OP´s, Unfällen, Schocks, etc. produziert der Körper normalerweise Kortison, was bei uns dann eben wegfällt.

    Lieben Gruss aus Hamburg
     
  2. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Verena,

    genau aus diesem Grund, sollte auch jeder Cortisonschlucker einen Cortisonpass oder ähnliches bei sich führen aus dem ersichtlich ist wieviel Cortison geschluckt wird.

    Wenn man z.B. einen Unfall hat und sich nicht mehr verständigen kann ( z.B. Ohnmächtig) kann dieses Lebensrettend sein. Denn der Körper braucht in Extremsituationen das Cortison was er bei Menschen die regelmäßig Cortison einnehmen nicht mehr selbstständig produzieren kann und das kann dann zu einem lebensbedrohlichem Zustand führen.

    Gruß

    anko
     
  3. Mickey

    Mickey Guest

    ......................................
     
    #3 4. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2004
  4. Lissy_Lausi

    Lissy_Lausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallöchen zusammen,

    man kann auch seinen Rheumatologen vor Ort Fragen.
    Die haben diesen Cortisonpaß auch manchmal in der Schublade rum liegen.;)

    Meiner bekam ich auch so.

    Gruß
    Lissy
     
  5. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    bei mir hat die Apotheke den Corti-Ausweis besorgt. Man sollte nur immer darauf achten, dass alle Änderungen der Dosierung auch in den Ausweis übernommen werden.

    Gruß
    Birgit
     
  6. Mickey

    Mickey Guest

    ...............................
     
    #6 5. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2004
  7. Lissy_Lausi

    Lissy_Lausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mickey;)

    ja ich weiß das nicht jeder Rheumatologe das hat. Deswegen schrieb ich ja auch manchmal :D

    Aber das mit der adresse vom Cortisoninformationszentrum ist natürlich auch eine sehr Gute Idee. Ich Glaube das Buch hab ich auch. Es dürfte grün-weiß sein Mikey. Kann das sein;)

    Finde ich aber toll, das deine Hausärztin sich trotzdem besorgt hat.
    Ja auch die Ärzte lernen dazu.:D

    Viele Grüße
    Lissy:D
     
  8. Mickey

    Mickey Guest

    ......................................
     
    #8 11. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2004
  9. Lissy_Lausi

    Lissy_Lausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallöchen Mickey,

    auch nicht schlecht. Da Frag ich mich wirklich wollen die nicht. (Lernen) Oder soll das der Patient gleich in die Hand nehmen.
    Ich finde es aber schön, das deine Ärztin sowie die Apotheke so toll Reagiert haben.
    Dann können wenigstens die andern Patienten danach ohne Probleme den Paß erhalten.
    Ich denke der wird ihnen ohne große Frage Ausgehändigt.;)

    Super, dann handelt es sich um das selbe Buch, stehen tolle Intressante Sachen drinnen.

    Viele Grüße
    Lissy:D