1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wespen Wespen Wespen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von puffelhexe, 21. Mai 2014.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Mädels. ich bin heut verrückt geblieben.

    kaum ist man draußen...wespen
    wespen wespen.

    das ist ja furchtbar.

    man kann heut garnicht schön
    draußen sitzen.

    grrrr. ich finde wespen ganz
    grauenvoll und habe da auch
    große Angst vor.

    und vor allen Dingen, so früh und
    so viele und so aggressive wespen
    dieses Jahr.

    liebe Grüße von der mosernden
    wespengeplagten puffel
     
  2. kaufnix

    kaufnix Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern
    Episode zu Wespen.

    Was sticht einen an einem 19. Dezember Nachts um 03:00 Uhr in den Arm? Genau eine Wespe. Geschehen vor 3 Jahren in unserem Schlafzimmer unterm Dach.
    Das Viecherl muss i-wo in den Dachsparren überlebt haben und durch die Zimmertemperatur aktiv geworden sein.
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    mein Mann war vor Jahren auf
    dem bau. mit dreiviertel langen
    hosen. und er prökelte da so
    auf einem hof rum. und baute
    etwas zusammen. und das war
    nicht in der nähe eines Nestes.

    dann schwirrte eine wespe
    und ihn rum. plötzlich zwei.
    dann drei. plötzlich stach
    hin eine. dann waren es auf
    einmal sieben oder acht oder
    neun wespen.

    erst da blieb er nicht mehr ruhig.
    von wegen, still halten, dann tun
    die nix...

    nach einem erneuten stich rannte
    er los in Richtung ArbeitsBus. der
    stand 100 Meter entfernt. die
    haben ihn verfolgt. und haben auf
    seine waden gezielt. 5 mal haben
    die ihn dann noch gestochen.

    die haben ihn angegriffen, obwohl er
    ganz still war. und haben ihn 100s
    Meter verfolgt.

    also seitdem geht mein Mann gleich
    stiften.

    und heute saß ich auch still. die ist
    einfach nicht weg.

    scheiß viecher.
     
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Wespen hab ich auch Angst, mein verstorbener Mann noch mehr, der wurde richtig panisch dabei.... Wir glaubten, dass er mal ein schlechtes Kindheitserlebnis damit hatte, denn alles andere Viehzeug machte ihm nix.
    Nun waren wir mal im Urlaub, kurze Hosen, kurzärmeliges Hemd....
    Plötzlich sehe ich bei ihm auf der kurzen Hose eine Wespe in Richtung Oberschenkel krabbeln.... ich hatte panische Angst... Angst, dass er sich erschreckt und den Wagen gegen einen Baum fährt.... also fing ich an: Halt doch mal an, aber sofort, ich muss mal, ich geh hier hinter einen Bauem, jetzt halt schon an usw. usw. Immer mit der Wespe im Blickwinkel.... dann hielt er, steigt aus und sieht die Wespe.... er war kreidebleich und verstand, was ich die Zeit über von ihm wollte..... er zitterte richtig....
     
  5. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Mit Wespen habe ich auch so ein Erlebnis ....

    Meine Eltern waren mit einem befreundete Ehepaar und uns drei Kindern in einem Waldgebiet spazieren und liefen da so auf befestigten Forstwegen entlang. Mein Vater lief immer ein bis zwei Schritte neben dem Weg im Gras. Wir unterhielten uns, es ging lustig zu. Ploetzlich begann mein Vater wie ein wildgewordenes Rumpelstielzchen herum zu springen und schrie dazu. Schliesslich liess er die Hose runter und rannte davon. Was war passiert? Er war in ein Erdwespennest getreten und die Biester waren sein Hosenbein hoch geflogen ..... Ich werde den Anblick nie vergessen. Und was haben wir draus gelernt? Entferne dich nie von den ausgewiesenen Wegen ..... auch keine zwei Schritte ....

    Julia123
     
    #5 21. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2014
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    jetzt macht sich schon bemerkbar, dass der letzte winter zu mild war. absolut nix ist erfroren, alles, was man/frau sich nicht unbedingt daheim wünscht, ist höchst aktiv wie schnecken, wespen, käfer, ameisen, mücken, motten - lebensmittelmotten derzeit ganz schlimm bei uns - und die mäuse natürlich auch noch.
    gruss
     
  7. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Um eure Wespengeschichten zu ergänzen:
    meine Tochter wurde 11 jährig mal in den Gaumen gestochen, während einer Bergabfahrt auf dem Rad.
    Mich hat heute eine Hornisse verfolgt - erst vor dem Haus, nachmittags hinter dem Haus.
    Als sie mir vorhin um den Kopf schwirrte habe ich Reißaus genommen und sitze jetzt in der Wohnung - ich will die Viecher nicht, nicht in meiner Nähe! :rolleyes:
     
  8. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Bei uns sind auch wieder Hornissen. Vor 2 Jahren hatten wir ein Nest in einem Vogelkasten und mußten einen Fachmann holen. Der hat dann das Nest in eine Kiste getan und dan ganzen Abend noch die Ausflügler eingefangen.
    Bei mir ist jetzt das Rollo unten.

    Eve
     
  9. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola

    Hallo Puffel!

    Wieso verrückt "geblieben?"

    Du warst doch schon immer so!


    Liebe Grüße von Tortola

    Ich wünsche Dir eine schöne, möglichst schmerzarme Woche
     
  10. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Seid ihr wirklich sicher, dass ihr von Wespen sprecht und nicht von Bienen?

    Ich hab dieses Jahr noch keine Wespe gesehen (normalerweise fliegen sie erst im Sommer), aber Bienen en masse. Und die können auch aggressiv sein ... oder grundlos stechen. Zum Beispiel in meine Hand, die ich bewegungslos neben mir auf einer Holzbank liegen hatte ...:p
     
  11. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Auch tote Viecher stechen

    Vor einigen Jahren habe ich mal beim Putzen versehentlich in eine bereits seit mehreren Tagen tote Biene oder Wespe gefasst und seltsamerweise bin ich auch vom toten Tier noch gestochen worden ..... mit diesem Stich hatte ich laenger und schlimmer zu tun, als mit dem einer lebendigen Wespe .....
     
  12. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    @Tiangra: Doch doch, das sind sicher Wespen, im Moment sind die massiv großen Weibchen (die soviel ich weiß, schon die Eier in sich tragen) auf Brutplatzsuche.
    Bei mir hat auch keine Wespe in der Nähe eine Chance, schon gar nicht in der Nähe unserer Terrasse, wenn ich das nicht unterbinde, können wir den Sommer im Haus verbringen. Wir haben Südterrasse und ab 1. Stock viel Holz am Haus...ein Traum für Wespen....der Wald ist nicht so wirlich weit weg (für ne Wespe), aber NEIN, hier ist ja schöner..........nix da....bei uns liegt immer ne Patsche auf´m Gartentisch...

    ....und von wegen "still halten"...ich habe schon viele erlebt....Wespe kommt, setzt sich (Ort z.B. im Eiscafe) auf den Unterarm, mein Gegenüber hält schön still und....sie sticht:mad:.....jaaaa, man kann nämlich nie ausschließen, dass die Wespe vorher schon vom Nachbartisch verjagt wurde und "ihren Frust am nächsten auslässt"...

    Gefunden im Netz:
    [TABLE="class: li21"]
    [TR]
    [TD="class: li23"]Die begattete Königin überwintert und erscheint im Frühjahr. Im Mai beginnt sie den Nestbau, meist im Gebüsch, aber auch an Fels- oder Häuserwänden. Sie nistet nicht in dunklen Hohlräumen. Das Nest wird aus einem pappartigen Material hergestellt, das meist aus Pappelrinde gewonnen wird. In ihm befinden sich Brutzellen, ...

    ...ch die Larven entwickeln. Die Larven werden mit einem Fleischbrei gefüttert, der aus gefangenen Insekten, bevorzugt Zweiflügler, durch Zerkauen gebildet wird. Nachdem die ersten Arbeiterinnen geschlüpft sind, übernehmen diese den Nestbau und die weitere Versorgung der Larven. Eine Kolonie kann bis auf etwa 200 Tiere anwachsen. Das Nest erreicht etwa die Größe eines Spielballs. Im August werden zusätzlich Männchen und Jungköniginnen aufgezogen. Die befruchte...
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="class: li26"][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][TABLE="width: 100%"]
    [TR]
    [TD="class: li33"]>> Wespen -> Mittlere Wespe[/TD]
    [TD="class: li28"][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    ... auf Dachböden. Ein einzelner Wespenstaat mit Königin, Arbeiterinnen und Drohnen kann bis zu 7000 Tiere umfassen. Er ist arbeitsteilig organisiert, wobei Die Königin ausschließlich Eier ablegt, während die Arbeiterinnen den Nestbau, die Nestreinigung, die Nahrungsbeschaffung sowie die Fütterung der Larven zu übernehmen haben, und die Drohnen für die Befruchtung der Jungköniginnen zuständig sind. Bei der Fortpflanzung wird Inzucht vermieden, in dem eini...
     
    #12 22. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2014
  13. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    passend zum thema ist mein gölege heute nacht im schlaf von einer wespe gestochen worden.
    obwohl wir an allen fenstern fliegengitter haben,da mein gölege auf die tiere allergisch reagiert.
    jetzt muß der dachboden abgesucht werden......
    liebe grüße und stichfreie zeiten
    katjes
     
  14. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hier fliegen die auch immer
    durch die Haustür rein. da
    ist ein Schutz schlecht.

    und draußen kommen die sofort
    an. sowie mich eine wespe
    umschwirrt, gehe ich sofort rein.

    weil ich Angst habe und nicht
    weiß, ob ich drauf allergisch bin.

    wespen sind wirklich furchtbare
    viechers.
     
  15. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Wespen......Brrrrrrrrrrrr

    ich suche sofort das Weite sobald ich es irgendwo brummen höre......Ob Wespe, Biene oder Hornisse.....Man sieht dann nur noch eine Staubwolke von mir............ Insofern möglich.....:rolleyes:

    Ich reagiere hochgradig allergisch auf Stichen aller Art. Hab zwar mein Notfallset immer griffbereit aber den Transport mit Krankenwagen und Aufenthalt im KH, bleibt mir nicht erspart........:mad:

    Daher freue ich mich nicht besonders auf den Sommer obwohl die Temperaturen natürlich eine Wohltat für die Knochen sind......

    Wünsche euch Stichfreie Zeiten...

    Louise
     
  16. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    .... ts, ts, ts .... dabei ist doch in vielen Rheumasalben Bienengift enthalten .....
     
  17. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    @Julia, deswegen benutze ich derartige Salben auch nicht...........
     
  18. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Hay Mädels,
    ich habe auch völlige Angst vor Wespen und Hornissen, Bienen nicht, weil da weis ihc Bescheid, mein Großonkel im Nachbarhaus ist Imker.
    Auch Hummeln traue ich nicht und ganz schlimm finde ich die Pferdebremsen .
    Ich muss mal schaun wo ich meine elektrische Fliegenpatsche habe, die sieht aus wien Tischtennisschläger, die Viecher bekommen nen Stromschlag und sollten tot sein, aber Wespen und Hornissen sind nur betäubt, aber greifen nimmer an - manchmal kann man die sogar richtig gut wegschleudern.
    ich reagiere zwar nicht allergisch, aber sicher ist sicher.

    Umschläge mit Essigsaurer Tonerde helfen da gut oder auch Salbeitinktur oder Spitzwegerichtinktur und Arnikatinktur.

    Wünsche allein einen schönen Abend,

    Sosch
     
  19. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich weiß auch immer nicht,
    wie ich mich verhalten sollte,
    wenn mich mal son piekskram
    sticht.

    ich bin ja eigentlich gegen alles
    allergisch. auch gegen das weiße
    an der wand.

    durch die ständige cortisoneinnahme
    ist aber ein AllergieTest nicht
    verlässlich ausführbar.

    wenn mich was sticht, soll ich
    dann den Notarzt anrufen und
    sagen, dass ich Angst habe, dass
    ich evtl allergisch reagiere???

    grrrr. diese ollen stechtiere.
    das hätte Petrus auch mal
    anders regeln können. ;)
    als Käfer oder ohne Stachel
    ausstaffiert.
     
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    Wer Hornissen hat, hat aber Ruhe vor Wespen ;).