1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werd ich verrückt?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von andrea2901, 12. September 2009.

  1. andrea2901

    andrea2901 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo, ich bin neu hier und hoffe zu erfahren, ob ich verrückt bin, oder ob es auch anderen so geht.
    Ich habe seit ca. 6 Wochen leicht geschwollene Handgelenke und ne kleine Schwellung auf dem rechten Handrücken. Ich hab nachts wahnsinnige Schmerzen in den Schultern, Knieen und hauptsächlich in den Händen. Tagsüber nur in den Händen, die auch nur bedingt beweglich sind. Ich hab vom Hausarzt Lyrika und Tilidin gekriegt, aber ich merk kaum eine Besserung. Mein Blut ist okay. Keine Entzündung. Aber das schlimmste neben den Schmerzen ist, dass mir Nachts ständig die Hände einschlafen, oder ich wenigstens das Gefühl, als würden sie einschlafen. Und ich denk die Finger sind ganz geschwollen, aber wenn man sie anguckt, sind sie ganz normal. Mein Hausarzt meint: Alles psychosomatisch, aber ich bild mir das doch nicht ein, oder gibs das? Ich hab jetzt einen Termin beim Rheumatologen, aber bis dahin sind noch zwei Wochen Zeit. Ich hoffe, daß der weiß, was mir fehlt. Aber wenn ich hier im Forum bissl rumguck, dann ist es auch möglich, dass das keiner so richtig weiss.:sniff: Bin für alle Antworten dankbar.
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Andrea
    du bist nicht verrückt. Die Beschwerden hatte und habe ich auch. Es hört sich nach Handgelenkentzündung an. Gibt es auch ohne Blutwert, wie bei mir. Ich habe Rheumatoide Arthritis in den Handgelenken. Wegen der einschlafenden Finger könnte es der Ulnarisnerv sein. Bei mir schlief der Ringfinger und kleine Finger ein.Dann wurde eine Ulnarisnervverlagerung gemacht und es war weg.
    Der Rheumatologe kann dir sicher weiterhelfen.
    Ich wünsche dir alles Gute.
    Lg. Adolina:a_smil08:
     
  3. andrea2901

    andrea2901 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Adolina, vielen Dank für deine Antwort.
    Ich hab wieder mal ne Nacht hinter mir mit total eingeschlafenen Händen und das tut dann so weh, dass ich aufwach und denk, ich halt es nicht mehr aus. Aber es hat mir sehr geholfen, dass ich nun weiß, dass ich nicht der einzige Mensch auf der Welt bin, dem es so geht.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles psychosomatisch ist. Das merkwürdige an der Sache ist nur, dass bei mir keine, auch nicht ganz starke Schmerztabletten helfen. Auch nicht vorrübergehend. :sniff: Was nimmst du denn gegen die Schmerzen?
    Ich hoffe jetzt auf den Rheumatologen. Ist das eigentlich immer so, dass man da ewig auf einen Termin warten muss?
    LG Andrea
     
  4. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo Andrea,


    es ist sicher sinnvoll, dass Du Dir eine Überweisung zum Neurologen holst.
    Der misst dann die Nervenleitgeschwindigkeit und stellt fest ob es sich um ein Karpaltunnelsyndrom und/oder ein Ulnarisrinnen-Syndrom, oder gar beides handelt.
    Es hört sich echt an, wie Karpaltunnel. Darüber gab es schon mehere Berichte, gib es mal oben in der Suche ein. Hier ist auch nochmal ein Link:

    http://www.praxis-nc.de/pnsnus.html

    Also meld Dich so schnell wie möglich beim Neurologen. Das wird nicht besser. Und das gelbe vom Ei ist es ja auch nicht, wenn man nächtelang nicht schlafen kann vor Schmerzen.

    Über Deine HÄ kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn das alles von der Psyche kommt, warum verschreibt sie dann solch starke Schmerzmittel?
    Nehme auch Tilidin. Und die nehm ich sicher nicht aus Spaß an der Freud.:uhoh:

    Wegen der anderen Schmerzen bleib am Ball, und nimm den Termin beim Rheumadoc wahr.


    Alles Gute!

    suse
     
  5. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Andrea :)
    wenn mir nachts die Finger eingeschlafen sind, hab ich immer versucht mit ausgestreckten Armen zu schlafen. Ich hatte auch eine Handgelenkschiene die verhintern sollte dass die Hände beim schlafen einknicken. Bei mir dürfen die Hände auch nicht unter der Zudecke sein beim schlafen.:eek:
    Bei mir war es ein Problem wegen dem Schmerzmittel (hatte eine Magenentzündung). Tramabeta long 200 ist das Einzige was noch richtig hilft.:eek: Mit der Psyche habe ich auch Probleme. Ich bin schon seid 6 Jahren in Behandlung deswegen, und muß auch Antidepresiva nehmen.:uhoh:
    Bei uns muß man auch solange warten beim 1, Rheumatologentermin. beim 2. mal geht es dann schneller.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  6. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Andrea,

    hast Du mal geschaut, ob Dein Kopfkissen zu niedrig ist ? Ich meine, das einem auch die Hände einschlafen können, wenn man sich die Nerven im Hals etwas einklemmt. Vielleicht hast Du Nachts ja auch einen "Knick" im Hals und Dein Kopfkissen ist zu niedrig. Ich hatte eine Zeitlang mal die Schultern dadurch immer wieder verspannt. Aber die anderen Beschwerden klingen schon etwas nach Rheuma denke ich, also auf jeden Fall mal untersuchen lassen.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Rest-Sonntag.

    Liebe Grüße
    von
    Hai
     
  7. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    du kannst dich beruhigen, du wirst nicht verrückt.
    Deine Symptome kenn auch ich.
    Ich hab beidseits Carpaltunnelsyndrom und Sulcus ulnaris Syndrom.
    Bei ersterem schlafen einem Daumen Zeige- und Mittelfinger ein, Schmerzen im Daumenballen und in der Mitte des Handgelenks am Innenarm, bei letzterem kleiner Finger und Ringfinger. Ich hab auch Schmerzen in der Armbeuge, ganz extrem, und entlang des Unterarms innen, nachts schlafen mir nicht nur die Hände ein sondern auch oft die Unterarme. Oft hab ich ein Taubheitsgefühl bis in die Schultern, wobei die Arme dann auch ganz komisch kribbeln und dabei tut alles verdammt weh und diese Schmerzen werden am ehesten noch mit Voltaren eingedämmt, gehen aber nicht ganz weg. Kennst du das? Also, wie schon gesagt, mit dir ist alles in Ordnung - ich mein im Kopf :D! -!
    Leider kann ich keine Links angeben aber schau doch mal auf der Seite der deutschen Gesellschaft für Neurologie nach, hoffentlich heißt die auch so:confused:, ist schon ein bischen her das ich auf der Seite war, da kannst du prima über das CTS nachlesen.

    Liebe Grüße

    Mummi
     
  8. andrea2901

    andrea2901 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vielen Dank euch allen. Ich weiss jetzt, dass ich nicht der einzige Mensch auf der Welt bin, der so ne merkwürdige Krankheit hat.
    Ich hatte bis jetzt noch nie mit so was zu tun.:)Wenn ich mal krank war, dann hatte ich ne Krankheit, die von anfang an einen Namen hatte und dann gab es eine Behandlung oder Medizin oder OP und dann war es irgendwann besser und dann war man wieder gesund. Und ich hab gedacht, dass das so bleibt. So merkwürdiges Zeug kann ich eigentlich gar nicht gebrauchen:confused: Aber das geht ja jedem so. Ich hoffe jetzt nur, dass ich bald Hilfe kriege und setze alle Hoffnung auf den Rheumatologen und wenn das nichts ist, dann geh ich zu nem Neurologen. So wie das jetzt ist, kann es keinesfalls bleiben. Ich bin im Moment krank geschrieben, aber irgendwann muss man auf Arbeit ja mal sagen, ja, es geht mir besser und ich komm wieder...Und das will ich bald!!!!
    Geht jemand mit diesen wahnsinnigen Schmerzen arbeiten von Euch ??
    LG Andrea
     
  9. queenkiss01

    queenkiss01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ZU HAUSE - Neuss
    Hallo Andrea

    Als ich deinen beitrag gelesen hatte , kam mir das doch sehr bekannt vor - schmerzen und schwellung und keiner konnte sagen was das sein kann oder wir wissen nicht woran das liegen kann , ich fragte mich dann auch schon ob ich mir das nicht doch einbilde ( kann man sich eine schwellung einbilden ? ).
    Nach monate langer ärzterennerei und auch aufsuchen von krankenhaus ( wegen der schmerzen - ich bekam dann auch tramal ) die überweisung zum rheumatologen - dann die diagnose - RA - und die behandlung wurde endlich begonnen und ich wusste was ich hatte und mir das nicht ein gebildet hatte .

    Ich gehe auch mit schmerzen zur arbeit - aber wenn die schmerzmedis nicht ausreichen muss ich zuhause bleiben .

    guss chris
     
  10. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Andrea :a_smil08:
    bis dieses Jahr im April bin ich auch mit Schmerzen und vollgepummt mit Schmerzmittel arbeiten gegangen. Das Ergebnis war dann, dass ich immerwieder krankgeschrieben wurde, weil nichts mehr ging. Die Angst die Arbeit zu verlieren kam dann auch noch dazu.
    Seit Mai bekomme ich jetzt EM-Rente. Schmerzmässig geht es mir besser, aber ohne Medis geht gar nichts.
    Ich wünsche dir dass dir bald geholfen wird und es dir dann besser geht.
    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  11. tschulz160

    tschulz160 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lage ; NRW
    Starke Schmerzen

    Hallo Andrea,

    als ich deinen Beitrag gelesen habe, mußte ich dran denken wie es bei mir anfing.
    Ich habe schon Jahrelang schmerzen in den Gelenken.
    Ostern 2007 habe ich dann einen Schub bekommen.
    Ich hatte 1 Jahr unerträgliche Schmerzen in den Handgelenken und Fingern.
    Ein Arbeiten war vollkommen unmöglich. Tilidin auch in Dosen bis 300mg Tagesdosis 1200mg kein Erfolg.
    Wurde dann auf Morphine umgestellt. Die haben dann zwar geholfen aber ich war total daneben.
    Irgendwann hat es dann im Kopf auch klick gemacht. Sich mit der Sache abfinden. Hört sich leicht an ist es aber nicht.
    Du selbst must damit klar kommen das es so ist wie es ist.
    Diese Einstellung dauert aber. Aber wenn du an diesem Punkt bist, siehst du einiges auch etwas anders. Ich bin 42 Jahre alt und bin über nacht aus meiner alten Welt herausgeholt woren.
    Wichtig ist das du dich nicht selber unter Druck setzt, das bringt nichts, auch wenn du deinen Arbeitgeber nicht sagen kannst wann du wieder kommst.
    Wenn du krank bist, bist du krank!
    Ich wollte es damals auch nicht wahr haben.
    Ich muß dazusagen, das es mir zwischenzeitlich etwas besser geht, aber ich bin jetzt BU.
    Mach dir keinen Kopf um deine Arbeit und lass dich therapieren.

    Gruß Thorsten
     
  12. Tiramisusi

    Tiramisusi chaos-queen

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    out of Munich
    Hallo Andrea,

    ich kann Thorsten nur zustimmen. Erst mal die richtige Diagnose finden lassen und dann die richtige Therapie.:top:

    Und wenn Du die Schmerzen gar nicht mehr aushältst: ruf beim Rheumatologen an, sag denen das und bitte sie, Dich als NOTFALL einzuschieben (nur keine Hemmungen, Du hast ja wirklich starke Schmerzen). Vielleicht musst Du dann in der Praxis warten, aber es dauert nicht mehr so lange bis zum Termin.

    Vielleicht solltest Du auch deine Wirbelsäule untersuchen lassen (Kernspin), evtl werden Nerven gequetscht.
    Ich bin seit April krankgeschrieben und gehe erst wieder arbeiten, wenn meine Schmerzen erträglich sind - und ich such emir eine neue Stelle.

    Alles Liebe und Daumendrück!
     
  13. andrea2901

    andrea2901 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich bin wahnsinnig erstaunt, wie vielen Leuten es genau oder ähnlich wie mir geht. Das hätt ich nicht für möglich gehalten. Also geh ich mal davon aus, dass ich wirklich krank bin und nicht verrückt oder so.:rolleyes:
    Ich werd jetzt mal abwarten, was der Rheumadoc zu mir sagt und hoffe, er hat ne gute Therapie für mich. Ist ja nur noch eine Woche bis zum Termin. Tagsüber kann ich die Schmerzen auch ganz gut aushalten. Aber nachts...
    Klar sag ich mir auch. Wenn ich krank bin, bin ich krank. Aber ich will meinen job ja auch behalten. Es ist ja auch nicht so einfach, wenn man sich was anderes sucht. Ich hab einen gut bezahlten Volltagsjob. Und ich mach das auch gerne, auch wenn es eine körperlich schwere Arbeit ist (Handel). Aber im Moment kann ich das vergessen. Ich kann ja kaum zugreifen...
    Aber ich geb die Hoffnung nicht auf ;)
    Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament Lyrika gemacht ??
    LG Andrea
     
  14. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Andrea,

    ich nehme Lyrica schon länger, ich habe es in der Schmerzambulanz bekommen. Meine Erfahrungen sind damit recht gut, der Nervenschmerz ist relativ gut eingedämmt.

    "alles wird gut"
    Heidesand