1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer weiß wie ..

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sensa, 18. September 2006.

  1. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    Hallo mal wieder an alle,

    zunächst danke an alle, die mir zur Frage "wie oft Blutkontrolle" geantwortet haben. Ich steige immer noch nicht so richtig durch, obwohl ich seit 6 Jahren die cP etc. habe. - Der Hausarzt sieht nicht ein, daß er mich öfter testen soll, und der Rheumadoc ist nicht erreichbar z.Zt. Ich glaube ich muß doch wechseln....:mad: :mad:
    Weitere Frage: Wer hat Erfahrung mit der Behandlung von Gelenkergüssen an den Fingermittelgelenken.Meine Pfötchen werden immer "hübscher":rolleyes: . Der HA meint, das kann nur der Rheumatologe machen und außerdem ginge es nur unter Röntgeneinfluß, da die entsprechenden Stellen exakt getroffen werden müssen. Ist so ein Eingriff überhaupt sinnvoll + hat einer von Euch so`ne Tortour(?) schon mal über sich ergehen lassen und kann mir berichten. Das wäre arg lieb.

    Wünsch`Euch was:) :) :)
    Sensa
     
  2. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sensa!
    Wie oft Du zur Blutkontrolle musst, hängt von den Medikamenten ab, die Du nehmen musst, das ist unterschiedlich, ich habe da von meinem Rheumadoc eine Tabelle mitbekommen, wo alles draufsteht.
    Zu der anderen Sache kann ich 'Dir gar nichts sagen.
    LG
    Sandra
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Ansprechpartner für die Fingeproblematik kann aber auch ein spezieller Handchirurg sein, der sollte aber gleichzeitig auch Ahnung von Rheumatologie (nicht unbedingt Facharzt) haben - bei meinem Handchirurgen habe ich Glück gehabt.
     
  4. Sylvia A.

    Sylvia A. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sensa,
    lies mal im Beipackzettel deines Basismedikaments nach, da steht oft auch drin, wie häufig Blutkontrollen gemacht werden sollen. Ich muss bei MTX-Therapie jetzt alle 4 Wochen hin, seit ich regelmäßig beim Rheumatologen bin. Meine Hausärztin hat vorher auch nur höchstens alle Vierteljahr untersucht.

    Wegen der Fingermittelgelenke war ich beim rheumatologischen Orthopäden, der hat mir da schon mehrfach Cortison gespritzt. Der internistische Rheumatologe bei uns macht das aber auch. Ich habe aber auch schon in mehrere Finger (gleichzeitig in 6 Gelenke der rechten Hand) eine Radiosynoviorthese machen lassen, die Wirkung hat zwischen 2 und 3 Jahren angehalten. Insgesamt sind die Injektionen in die kleinen Gelenke natürlich unangenehm, aber es ist auszuhalten. Und ehe alles kaputt ist, nimmt man das eben in Kauf.
    Gruß Sylvia