1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer vertritt meine Interessen am besten

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von darkside667, 4. Juni 2010.

  1. darkside667

    darkside667 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo!

    Da ich neben der Psoriasis Arthritis auch Diabetes mettitus Typ 1 und Hashimoto Tyreoditis habe, frage ich mich, welcher Verein/Verband meine Interessen gegenüber Ämtern und der Krankenkasse am besten vertritt.
    Es gibt den Deutschen Diabetikerbung, die Rheuma Liga, den Sozialverband VdK und noch andere.
    Oder braucht man eine Interessenvertretung nicht? Eine Art Gewerkschaft für chronisch kranke Menschen gibt es leider nicht.

    Olaf
     
  2. Barbara-

    Barbara- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Weißenhorn
    hi Olaf,
    ich bin in den VDK gegangen kostet im Monat 5 Euro .Schau mal im Internet nach.Mir hat man das dringend empfohlen.Und ich höre auch nur gutes:top:
    Glg. Bärbel
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Olaf,

    ich bin schon viele Jahre Mitglied beim VdK und habe schon diverse Angelegenheiten von den Profis bearbeiten lassen. Selbst vor dem Sozialgericht waren wir erfolgreich.

    Zur Zeit wird eine Klage gegen die Pflegekasse vorbereitet und ich bin froh, dass ich den ganzen Schreibkram nicht selbst machen muss.

    Ich kann das nur empfehlen, denn wer kennt schon die ganzen Paragraphen? :rolleyes:

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Interessen

    In der Hauptsache "DU", alles Andere ist nur Unterstützung.
    Aber man kann z.B. in der Rheumaliga oder DVMB als Mitglied die dortigen Anwaltssprechstunden in Anspruch nehmen....
    Betreffs der Diabetis würde ich in ein "Krankenkassen-Plus-Programm" einsteigen.
    Quartalsweise werden Blut und mögliche Diabetisanzeichen überprüft, die Augen kontrolliert und ein Arztgespräch geführt.
    Wenn man dort einwilligt und so u.a. auch die Gefahr einer schleichenden Verschlechterung abgewendet werden kann, gibt es ein Bonussystem.
    Bei der TKK wird z.B. die Zuzahlung auf 60 Euro begrenzt, oder wenn man möchte ein Bonus gezahlt...
    Überlegenswert...
    Gruß "merre"