1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer nimmt noch Arcoxia?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mimimami, 27. Januar 2011.

  1. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Ich habe heute von meinem neuen Hausarzt das Medikament Arcoxia bekommen, da er meinte (kein Rheumafaktor) ich hätte Atrhitis und kein Rheuma. :o

    Ich werde dieses Medikament ausprobieren, da ich wieder höllische Schmerzen in beiden Hüftgelenken und Knieen habe :sniff: und er es für unsinnig hält, dass ich das Cortison weiterhin nehme, wegen der Nebenwirkungen. (Neuer Arzt, neue Meinung)

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Arcoxia, dann wäre ich sehr dankbar für ein Rückmeldungen.
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Mimimami!
    Was ist das denn für eine Aussage:confused::confused: woher kommt dann die Arthritis?? oder meint er eine Arthrose?
    Arthritis ist nunmal eine Gelenkentzündung, die bei rheum. Erkrankungen vorkommt!!
    Das Problem scheint zu sein, daß dir das Cortison ja nur bei über 30mg/tgl zu helfen scheint, das ist sicher nicht das richtige, wenn man jahrelang tgl so eine Menge zu sich nimmt, aber man muß natürlich eine andere Therapie finden, die dir hilft.
    Fibro halte ich für unwahrscheinlich, sonst würde das Cortison deine Beschwerden nicht bessern.
    Das Cortison kannst Du jetzt aber nicht einfach absetzen, wenn Du es schon über einen längeren Zeitraum nimmst sondern es muß ausgeschlichen werden!
    Ich habe selber auch Arcoxia genommen, leider hat es bei mir keinerlei Wirkung gezeigt und dann mußt Du dem Arzt die "Türen einrennen", wenn deine Beschwerden nicht besser, sondern u.U. noch schlechter werden, wenn Du das Cortison jetzt ausschleichst.
     
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hi Josie,
    natürlich hast du Recht :kopfpatsch: Er hat Athrose gesagt. Das Problem ist: Ohne Rheumafaktor ist es kein Rheuma, laut der Ärztlichen Diagnosekriterien.

    Das Cortison nehme ich jetzt 1 Jahr und habe es zwischendurch immer wieder ausgeschlichen und pausiert, bin jetzt seit einigen Wochen bei 5 mg.
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Mimimami!
    Das ist natürlich Unsinn, das kannst Du hier im Forum täglich lesen, daß es eben auch serumnegative Rheumaformen gibt, mein Arzt weiß das und Du solltest dir einen suchen, der das auch weiß!
     
  5. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Klar weiss ich das. Ich kämpfe ja schon seit Jahren damit rum, bin ja ein Psycho ;)

    Ich wohne auf dem Land, und hatte seit ein dreiviertel Jahr keinen Arzt mehr, und der vorherige hat mir geglaubt :a_smil08:, daher auch das Cortison.
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Woran man bedenken muss, dass Arthrose auch eine Rheumatische Erkrankung ist...

    Arcoxia habe ich schon öfter genommen. Mir hat es mal ziemlich auf die Leber geschlagen. da musste ich allerdings auch täglich 120mg nehmen. Nehme jetzt bedarfsweise Arcoxia 90mg. Es hilft mir sehr gut gegen die Brustwirbelschmerzen. Dort habe ich teilweise so starke schmerzen das mir schwarz vor Augen wird. Leider nehme ich auch immer erst wenns soweit ist eine Arcoxia. Ich hab einfach kein Bock mich immer weiter mit Medikamenten dich zu pumpen. Aber hilft ja alles nix, was muss, dass muss!
     
  7. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Mimimami
    Natürlich kannst Du auch eine Arthrose haben. Von den Schmerzen her, kein großer Unterschied. Du kannst auch Entzündungen haben, wenn Dein Knorpel so kaputt ist, dass die Knochen aufeinander reiben. Aber eins hätte ich gerne gewusst. Wie hat er das fest gestellt.
    Arcoxia 90 nehme ich auch und es hilft mir gut. Es sind einige hier, die es auch nehmen und die zufrieden sind.
    Ich wünsche Dir alles Gute
    Poldi
     
  8. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    wenn diu nur ne Athrose hast - die kommen ja bekanntlich einfach so:rolleyes: - dann hat Cortison ja nun gar keinen Sinn, weil es ein Entzündzungshemmer ist!
    Arcoxia ist ein NSAR - d.h. Entzündungshemmer - den du sicher brauchst, auch wenn der Arzt da rumschwirbelt - und Schmerzmittel.
    Beides Medis gibts nicht zum Nulltarif hinsichtlich der Nebenwirkungen - wobei Arcoxia als COX2-Hemmer wohl die "bessere" Wahl ist - allerdings, auch wenn dein Arzt da anderer, nämlich Herstellermeinung ist - verlang einen Magenschutz (Ranitidin oder Omep - vorsich letzteres hat im Dauergebrauch ebensolche Nebenwirkungen wie Corti auf die Knochendichte)!
    Zumindest ist dein Arzt kein Sparfuchs, denn Arcoxia ist wesentlich teurer als ne Corti-Therapie:D

    Gute Besserung
     
  9. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Einen Magenschutz nehme ich schon lange, voher kommt mir kein Medi in den Magen, bevor der Schutz sitzt.

    Ach, das hab ich auch noch nicht gewusst. Danke für den Hinweis. :top:


    @ Ruth

    Tja, da ich keine geschwollenen Finger habe, kam die Athrose raus, und da ich kein Fieber habe, nicht abgenommen habe und auch keinen Leistungsdruck, hat er gemeint, kein Rheuma :rolleyes:

    Ach ja, ich solle mir einen Ergomether zulegen und bei Null Watt radeln, dann hätte ich eine passende Bewegung. Ich hatte ihm nämlich gesagt, und es ist so, in Ruhe kommen die Höllenschmerzen, wenn ich mich bewege, spüre ich kaum etwas. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen. :(
     
  10. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi

    ähhh, ist das ein internistischer Rheumatologe,der sowas erzählt? Hast du jemanls Basismedikamente bekommen? Also ich würde den Arzt wechseln, sowas geht ja gar nicht, sorry.

    Arcoxia hab ich auch mal ausprobieren dürfen, mir hat es gar nicht geholfen. Aber jeder reagiert ja anders.

    medikan
     
  11. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich nehme seit ein paar WOchen auch Arcoxia es ist das erste Schmerzmedi was bei mir endlich mal richtig wirkt.

    Habe vorher einige andere ausprobiert.
     
  12. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Meine Mutter, die "nur" Arthrose in den Knien hat, hat sich für um die 30 EUR so ein Sofa-Fahrrad gekauft und "fährt" damit wunderbar :) Macht das auf dem Sofa vor dem Fernseher und sie meint, dass ihr diese Bewegung ohne wWiderstand sehr gut tut :top: Gibt's im Sanitätshaus oder auch in vielen Online-Shops.

    Ich nehme ebenfalls Arcoxia, allerdings unter der Basistherapie Humira und nur bei Bedarf - was sehr selten ist.
    Komme damit gut klar und es hilft mir wunderbar. Einzige Nebenwirkung die mir bisher aufgefallen ist ist, dass ich nach der Einnahme den gesamten Tag einen wirklich widerlichen Geschmack im Mund habe :mad:

    Aber ich würde mir da auch nochmal eine 2.-Meinung holen!
     
  13. marauf

    marauf Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. September 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Arcoxia

    Hallo,
    ich habe Arcoxia einige Jahre lang genommen, 90mg täglich. Hat gut gewirkt, und ich hatte keinerlei Nebenwirkungen; auch mein empfindlicher Magen hat's gut vertragen. Allerdings gab es vor einem Jahr einen heftigen Schub, ich habe Psoriasis Arthritis und Arthrose. Dann hilft Arcoxia nicht mehr allein. Grade diese Form von Rheuma ist im Blut nicht nachweisbar, liest man hier ja auch oft.
    Such Dir unbedingt einen kompetenten Arzt; sonst hast Du später möglicherweise Schäden in Deinen Gelenken, die nicht reparabel sind. Hier kann man doch Adressen finden.

    Alles Gute!
    Marion