1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer nimmt lodotra ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Marina**, 9. August 2010.

  1. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wer nimmt lodotra ?

    lg M.
     
  2. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marina,

    ich nehme seit einem halben Jahr Lodotra.

    LG
    petsie
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Marina,

    hast Du spezielle Fragen zu Lodotra?
    Ich nehme es ca. 1 Jahr ohne gravierende Nebenwirkungen.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo Heidesand,

    mir wurde auch geraten, Lodotra zu nehmen. Ich leide sehr unter dem nächtlich Liegeschmerz und Morgensteifigkeit.

    Geht vom Lodotra auch der Zeiger auf der Waage so schnell nach rechts wie bei Prednisolon?

    Mit welchen Nebenwirkungen wäre noch zu rechnen?

    VlG fuechslein99 :baer:
     
  5. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo fuechslein,

    die Waage ist mein Feind :D, mit Lodotra habe ich aber mein Gewicht zumindestens gehalten.

    Anfangs war mir etwas übel, das kann man ja gut "verschlafen", weil die Einnahme abends ist.

    Meine Morgensteifigkeit ist deutlich besser, ich kann nach dem Aufstehen sogar die Kaffeemaschine ohne Probleme anschmeissen, was vorher gar nicht ging.

    Probiere es aus und habe hoffentlich auch ein Erfolgserlebnis. ;)

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  6. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich nehme seit Anfang Mai auch Lodotra, 5 mg und bin zufrieden damit, da meine WS-, Gelenk- und Hüftschmerzen davon besser und oft auch ganz verschwunden sind.

    Leider habe ich am Bauch und Lenden an Umfang zugelegt, aber zum Glück nicht im Gesicht oder Hals.

    Aber ich hoffe, es wird jetzt nicht mehr an Umfang.

    Seltsamer Weise habe ich kaum zugenommen, obwohl der Umfang größer ist.

    Kann es sein, dass es mehr eine Fettumverteilung ist?

    Hilft denn bei euch das Lodotra auch gegen andere Symptome, wie Erschöpfung und Müdigkeit?

    Wirkt es bei euch antriebssteigernd?

    Ich kann diese Fragen leider nur mit NEIN beantworten.

    Ich war heute so hundemüde, dass ich mir nachmittags ein paar mg von meinen Prednisolon, die ich noch da hatte, eingeworfen habe.

    Vielleicht wäre das ja eine Option für mich, nachts das Lodotra zu nehmen, was ja dann frühs wirkt und dann noch etwas für den weiteren Tag, um diese ätzende Müdig- und Lustlosigkeit zu überbrücken.

    Was meint ihr dazù?

    Hat jemand Erfahrung damit?

    Lieben Dank schonmal im Voraus für eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Anna:a_smil08:
     
  7. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    PS:

    Hat jemand schon von einer geringen Menge wie 5 mg Predni Probs mit den Augen bekommen, z.B. Katharakt.

    Davor habe ich echt Angst, da ich mit diversen Augenerkrankungen vorbelastet bin.

    LG Anna:a_smil08:
     
  8. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich soll es abends 22 uhr nehmen 1-2mg wegen kollagenose mit arthritis aber ich merke nur das mir heiß wird und müde.

    davor hatte ich mit quensyl angefangen und da war meine morgensteife und schmerzen morgens beim aufwachen gut. jetzt mit zusätzloich 1mg lodotra hab ich wieder morgens theater rückenschmerzen/steife.

    Gelenkarthritis hat nicht mit verbesserung reagiert weder bei quensyl, noch bei lodotra 1mg wenn dann nur minimalst, aktuell geht die arthritis noch mal heftiger nachmittags los, zur zeit reagiert die gelenkarthritis garnicht auf lodotra. ich hab tierische schsmerzen und greif wieder zu diclo.

    ich hab addison erkrankung und nehme dafür schon eine basiscortisondosis über den tag verteilt, ersetzt nur die cortisondosis die eine gesunde nebenniere täglich produziert, aber die ist nicht entzündungshemmend für rheuma, deshalb sollte ich noch prednison nehmen.

    aber da ich so chronische entzündete gelenke habe, versteh ich garnicht wieso man mir eine retardwirkung gab wie bei lodotra der fall und so wenig 1mg. Vor allem versteh ich dsa nicht da ich mit addison erkrankung keine entzündungen haben darf, da mein körper dies nicht kompensieren kann, mir geht es dann sehr sehr shclecht körperlich, weil die körpereigene cortisonbildung bei mir nicht funktioniert, sprich bei entzündung wird vom gesunden körper mehr cortison gebildet.

    bekommen hab ich L vom addison doc, im september bin ich wieder beim rheumadoc, alles nicht einfach da ich die 2 erkrankungen habe und beide fachrichtungen rheuma und endokrinologie sich überfordert mit mir fühlen. Ich musste viel über rheuma und endokrinologie lesen im internet um einigermassen zu verstehen was mit mir los ist.

    bei mir wurde das gesicht wieder völliger, das nervt, nehme aber schon cortison (kein prednison) für addison.

    Ich hab nun gelesen hier das viel mit 5mg prednisolon morgens therapiert werden. Ich vermute ich brauch kein L mit retardfunktion weil ich ja mit quensyl schon ganz gut zurecht kam mit der morgensteife, ich brauch ein schnellwirkendes prednisolon eben wegen addison und dsa morgens weil ich da auch viel aktiv bin und da braucht ein nebennierenkranker eh mehr cortison und naja vielleicht abends noch L.

    für tips bin ich sehr dankbar.

    lg Marina**
     
    #8 10. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2010
  9. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    1mg Lodotra ist in der Tat eine minimale Dosis, die eigentlich bei Schmerzen oder leichten Enzündungen nicht wirklich wirkt. Minimum Dosis ist m.W. 2,5 mg, um etwas besser in die Gänge zu kommen. Um eine Entzündung zu bekämpfen mindestens 5 mg.

    Wahrscheinlich musst du ausprobieren, wieviel mg Du zusätzlich brauchst, da Du ja schon einen "Grundstock" für den Addison hast. Bei Entzündungen nimmt man ja ein paar Tage (min. 10 mg) mehr, dann wird langsam ausgeschlichen bis zur Erhaltungsdosis.

    Prednison, Predniloson sind in der Wirkung gleich. Man versucht, es zeitlich so zu nehmen, dass es den natürlichen Rythmus am wenigsten stört. Einen solchen Rythmus hast Du ja vermutlich gar nicht mehr. Lodotra unterschiedet sich nicht von Prednison. Es wird nur schon während des Schlafes so gegen 2 Uhr morgens freigesetzt. Da sollen eben die nächtlichen und morgendlichen Beschwerden damit gelindert werden.
    Wenn Du Prednison erst nach dem Frühstück nimmst, musst Du noch eine Stunde warten, bis sich was tut.

    Da Du ja rund um die Uhr auf zusätzliches Prednison angewiesen zu sein scheinst, könnte Lodotra vielleicht eine gute Idee sein. Nur 1 mg ist schichtweg für die Katz. Grüße, Alter Hase
     
  10. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hase,

    vielen lieben dank für deine hilfe es ist mit rheuma noch so ein dichter dschungel für mich. bin für jeden tip sehr dankbar. da ich unter schrecklichen schmerzen leide, gerade bei der hitze geht mein gelenk extrem hoch und die schmerzen will nur noch ins grabe, von der körperlichen schwäche die addison bei entzündunge macht ganz zu schweigen.
    ich muss den natürlichen rhytmus nachahmen mit cortison wie hydrocortison und dann halt noch bei aktiviäten erhöhen. das das immer nicht so ganz hinhaut ist klar aber vielen ärzten und gutachtern nicht. genau dann merke ich geh ich voll in cortimangel und das geht voll in das eh shcon stark entzündete gelenk, ich erhoffe mir durch das länger und stärker wirkende predni eine stabileren zustand für mein gelenk, so das ich bald operiert werden kann.
    danke auch für den tip bei entzündungen mind. 10mg predni, hab gehörig respekt vor predni und nebenwirkungen. aber die schmerzen überwiegen, und diclo hilft auch nicht mehr so wirklich nehm das retard 75, vor allem nicht bei heißem wetter udn langen autofahrten, morgen gehts los, hilft ja alles nix hab grad die tabletten erhalten.

    lg Marina**
     
  11. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Noch mal hoch schups...:a_smil08::a_smil08::a_smil08:
     
  12. Blümchen3871

    Blümchen3871 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Lodotra

    Hallo Marina,

    Mein sohn ist 13 Jahre und er nimmt ca. 2 Wochen Lodotra 2mg ein.
    Die wirkung ist gut, er hat davon eigentlich keine Nebenwirkungen und seine Morgensteifigkeit ist damit so gut wie verschwunden.

    Viele Grüße Blümchen3871