1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer nimmt Arcoxia?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Max, 22. Juni 2008.

  1. Max

    Max Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich nehm schon seit einiger Zeit (ca. 4 Jahre) 90mg Arcoxa.

    Wer von Euch nimmt es auch.
    Nur Acroxia (noch ein anderes Medikament)?
    Menge (mg)?
    Hat es was gebracht?
    Nebenwirkungen?


    mfg max
     
  2. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    habe es genommen

    hallo max, ich hatte es von meinem orthpäden war grausig ,nur noch durchfall ,magenbeschwerden, ging mir garnicht gut, habe aber auch so probleme mit medis vertrage nicht alles , liebe grüße monika
     
  3. Hieske

    Hieske Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Ostfriesland
    nehm Arcoxia 120 mg
    und Humira und Arava
    Scheinen aber nicht zu helfen, hab jetzt noch 28 st. und wenn dann keine Besserung eintritt hör ich damit auf,denn Magenbeschwerden fangen langsam
    an.
    LG und eine schöne woche Hieske:winke:
     
  4. saby12

    saby12 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Asbach-Bäumenheim
    Hallo,
    nehme selber seit 2 Jahren Arcoxia 90mg und mal 120mg, vertrag es aber leider auch nicht so gut, bekomme immer Durchfall und Magenschmerzen :uhoh:(obwohl es ja angelich nicht auf den Magen gehen soll )bin jetzt endlich bei einem richtigen Rheumatologen und hoffe auf andere Medis, denn richtig schmerzfrei bin ich nie
     
  5. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo,

    ich nehme ein anderes Schmerzmittel, das Arcoxia nehme ich nur noch zusätzlich zwischendurch bei Bedarf, Probleme mit dem Magen gibt es dann keine, obwohl ich in dieser Richtung sehr anfällig bin.

    Damit ihr nicht auf die gute Wirkung von Arcoxia verzichten müsst, lasst euch einen Magenschutz, z.B. Omeprazol, dazu verschreiben. Wem es allerdings nicht gegen die Schmerzen hilft, sollte sich auf ein anderes Präparat umstellen lassen.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  6. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Arcoxia

    Moin zusammen,
    ich hab vor einiger Zeit Arcoxia 90 regelmäßig genommen und soll es nun nach Bedarf einnehmen.
    Aber bei mir grundsätzlich auf Anweisung des Gastrologen mit
    Pantozol 20,2x1, obwohl Arc. ja als magenschonend eingestuft wird.
    Wenn ihr Magenschmerzen bekommt scheut Euch nicht vor einer Magenspiegelung. Ich habe einige Zeit Celestan genommen und dadurch "NSAR-typische Magengeschwüre" bekommen.
    Ergebnis: NSAR- Verbot, chron. Magenbeschwerden und klaffender Mageneingang (Reflux).
    Leichte Entzündungs/- Schmerzen dämpft Arcoxia 90 ganz gut, gehts ans Eingemachte reicht es nicht aus. LG von Elke.
     
  7. friedi

    friedi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Max,

    ich nehme ab und an Arcoxia. Sie nehmen die Spitze der Schmerzen weg und magenmäßig vertrage ich sie besser als Ibu und sie wirkenauch länger; ich habe allerdings ziemlich Druck im Brustbereich 1-2 Stunden nach Einnahme, die dann aber verschwinden.
    Gruss friedi
     
  8. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo!

    Habe Arcoxia vor etwa einem Jahr häufig genommen (Schub) und dann ständig recht viel Wasser in den Füßen gehabt. Wurde deshalb abgesetzt.

    Dieses Jahr habe ich wegen einer Pleuritis noch einmal Arcoxia genommen - quasi weil die Nebenwirkungen weniger schlimm gewesen wären als ein erneuter Gastritis-Schub durch ein anderes nicht so magenschonendes Medikament. Leider waren die Nebenwirkungen dann doch schlimmer *g* ... bekam ein Quynke-Ödem, das ganze Gesicht bis zur Unkenntlichkeit aufgeschwollen. Danach spritzten sie mir 250mg Cortison - und das bekam der Rippenfellentzündung natürlich auch gut. In sofern .... ;-)

    Arcoxia ist bis auf weiteres aus meinem Medikamentenfundus gestrichen worden.....


    Grüße
    ak
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,

    ich hatte auch Arcoxia 90 mg erhalten.... es hatte wenigstens bei meiner Schulter geholfen. Nebenwirkungen hatte ich damals nicht...

    Viele Grüße
    Colana
     
  10. Molly-Jo

    Molly-Jo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Much
    Hallo,

    also ich habe sie auch verschrieben bekommen ,aber sie haben bei mir keine Wirkung gezeigt. Und Nebenwirkungen hatte ich nicht .

    Eins darf ich Dir aber verraten, in Kanada und in den USA sind sie nicht erlaubt,warum auch immer

    Steht zumindestens im Netz
     
  11. Hieske

    Hieske Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Ostfriesland
    abgesetzt

    moin Ihr Lieben
    hatte am 23.6. Termin beim RheumaDoc, weil Arcoxia nicht so greift haben wir aufgehört damit. Allerdings hat er auch Arava abgesetzt wegen erhöhter CK Werte, jetzt nehm ich mal Prednisolon 5mg und Azulfidine 2x2 weiterhin mit Humira und er hofft das es besser greift. Er hat auch noch mal Blut abgenommen für spezielle Untersuchungen, mal sehen was raus kommt, hoffentlich keine neues Rheuma,:smhair2: weil CP besser aussieht und er meint es liegt nicht am Bechterew.
    LG aus Ostfriesland Hieske:wave:
     
  12. Max

    Max Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi@,
    das ist sehr interessant, wie verschieden die Erfahrungen mit diesem Medikament ist.
    Großartige Nebenwirkungen kann ich zum Glück nicht feststellen.

    Aber gegen meine 2-5 mal im Jahr Iritis muß ich auch noch ne "Wunderwaffe" finden.

    LG

    Max