1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kennt Simponi

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Bruna, 12. April 2013.

  1. Bruna

    Bruna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    mein Hausarzt und ich haben Stress mit dem Rheumatologen. Warum, wäre zu lange zum Schreiben. Auf alle Fälle bin ich, bis ich den Termin beim neuen Rheumatologen habe (29.08.) in Behandlung bei meinem Hausarzt. Er will mir nun zusätzlich zu MTX (15mg) Simponi spritzen. Hat jemand mit diesem Mittel Erfahrung? Er sagt Patienten von ihm waren nach der ersten Spritze schon schmerzfrei. Bei mir sind zur Zeit die Hände betroffen. Habe nächste Woche auch noch einen Termin beim Orthopäden.

    Liene Grüße und ein schönes Wochenende
    Loisa
     
  2. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo Loisa,

    ich bekomme derzeit Simponi. Habe bereits zwei Spritzen erhalten, und mein Rheumatologe hat mich ausdrücklich darauf hingewiesen das Simponi erst nach frühestens 3 Monaten seine volle Wirkung entfaltet. Ich spürte zwar nach der ersten Spritze eine kurzzeitige Wirkung in Form einer Schmerzlinderung und kurzzeitigen Verbesserung der Beweglichkeit. Allerdings war es nach wenigen Tagen vorbei und mein Rheumatologe bestätigte mir das das typisch sei. Die kurzzeitige Verbesserung ist ein Hinweis darauf das das Mittel wirken wird, eine dauerhafte Verbesserung ist aber erst ab der dritten Spritze zu erwarten.
    Wenn Dein Hausarzt mit Simponi Erfahrung hat und Dich darauf einstellen möchte, so würde ich es an Deiner Stelle ausprobieren. Nur wenige Hausärzte haben tatsächlich den Schneid sich mit der Krankenkasse auseinanderzusetzen und diese teuren Medikamente zu verschreiben.

    Alles Liebe
    Hexchen
     
  3. pfanni

    pfanni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    wer kenn Simponi

    Ich habe 2 Jahre Simponi gespritzt (Injektor) und es ging mir damit relativ gut. Leider mußte ich im vergangenem Jahr absetzen wegen anstehender Operationen. Kurze Zeit später hatte ich wieder Schmerzen vor allem in den Finger-und Handgelenken. Ich hoffe, daß ich jetzt bald wieder spritzen kann. Meine Erfahrungen mit Simponi sind auf alle Fälle positiv.LG Pfanni
     
  4. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ichnspritze seit juni 2012 Simponi, dazu nehme ich noch quensyl und cortison

    davor habe ich bald alles schon an medis durch, nach 7 jahren habe ich nun endlich ein medi was mir hilft, die volle wirkung zeigte sich bei mir ab der vierten spritze

    nun bin ichauf anraten meines rheumatologen auf fünf wochen spritzen abstand gegangen und noch hab ich keinen wirk verlust, ich hoffe es bleibt auch so, denn mein doc möchte das ich alle zwei wochen mit den abständen um eine woche weiter aus einander gehe und nach zwei mal 8 wochen eine komplette simponi pause mache.

    da ich davor angst habe, hab ich nach dem grund gefragt und er sagt das es zu gefährlich ist simponi zu lange alle vier wochen zu spritzen, denn mit jeder spritze werden die selbstheilungskräfte zerstört, ob dies nun dauerhaft ist oder nicht weiß ich allerdings nicht

    ich hoffe das die wirkung nach absetzen noch lange wirkt!
    pund dir wünsche ich ganz viel glück und viel erfolg!
     
  5. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    bei mir zeigte sich eine wirkung schon nach einer sprtze,
    und bei der zweiten dann die volle wirkung.
    ich habe wie bei elke schon viel ausprobiert aber nichts hat richtig geholfen.
    oder hatte schlimme nebenwirkungen.
     
  6. Bruna

    Bruna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir Mut gemacht. Noch eine Frage: Hat euer Rheumatologe vor der Spritze einen TBC Test gemacht? Der Rheumatologe bei dem ich war hat nämlich meinem Hausarzt vorgeworfen, dass man das vorher machen muss. Mein Hausarzt meinte, dem sind nur die Spritzen zu teuer.

    Beim Ortophäden habe ich in beide Handgelenge Spritzen bekommen vermutlich Cortison (habe vergessen zu fragen) seit dem Tag danach geht es mir gut, mal sehen wie lange. Außerdem muss ich in die Handchirugie zum Beurteilen ob operiert werden muss. Die entzündeten Schleimbeutel raus.
    Ich seh schon, mit Rheuma wird es einem nicht langweilig. Könnte aber glatt darauf verzichten.

    Ich wünsch euch allen gute Tage und wenig Schmerzen.

    Liebe Grüße
    Loisa
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Loisa

    Dein Rheumatologe hat Recht.
    Vor Einleitung einer Therapie mit einem TNF-Blocker (dazu gehört u.a. Simponi) muss mittels eines geeigneten Tests und der Anfertigung einer Röntgenaufnahme der Lunge eine abgelaufene bzw. aktive Tuberkulose gesucht werden. Ist beides in Ordnung, ist alles gut. Wenn sich in dem Test zeigt, dass du schon mal Kontakt mit Tuberkulose hattest, aber derzeit nicht erkrankt bist, wird eine so genannte Prophylaxe mit einem Tuberkulosemittel 4 Wochen vor und während der Behandlung für insgesamt 9 Monate durchgeführt.

    Es ist sicher nett von deinem Hausarzt, dir helfen zu wollen und die Spritzen zu verordnen - er verantwortet dann aber auch den Umgang damit.
    Hat er den Rheumatologen gefragt, ob diesem die Spritzen zu teuer sind, oder woher rührt seine diesbezügliche Überzeugung?

    Liebe Grüße, Frau Meier :)
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    wenn dieser hausarzt schon anderen ohne vorsorgliches tbc-screening simponi
    verabreicht hat, kann er in teufels küche kommen, wenn einer der patienten anschliessend probleme bekommt. ich hoffe, bei dir wurde die therapie noch nicht eingeleitet!

    lg marie
     
  9. Bruna

    Bruna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auf eure Frage,

    ich habe noch nicht in die Therapie eingewilligt. Zur Zeit sind meine Beschwerden erträglich. Wie gesagt mein Hausarzt hat Probleme mit dem Rheumatologen und umgekehrt.

    Mich hat der Rheumatologe übel hängen lassen, so dass mir keine andere Möglichkeit blieb als zum Hausarzt zu gehen.

    Werde jetzt auch den Rheumatologen wechseln. Termin ist aber erst im August.

    Bis dahin hoffe ich, dass meine Beschwerden sich in Grenzen halten und ich keine neue Therapie benötige.

    Liebe Grüße
    Loisa