1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kennt Heimo Algetra Allegiebehandlung?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Marly, 8. Juni 2011.

  1. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Ihr Lieben,

    von der Freundin meiner Tochter habe ich Informationen über die Heimo Algetra Behandlung bekommen.
    Und zwar haben sie und ihr Bruder viele Allergien und zuerst hat ihr Bruder die Behandlung bei einem Heilpraktiker gemacht und war nach 1/2 Jahr restlos allergiefrei und nun macht sie die Therapie seit kurzem.

    Da ich und auch meine Tochter unter einigen nervigen Allergien leiden, wollen wir das evtl, ausprobieren. Vor allem die Lebensmittelunverträglichkeiten sind echt anstrengend.

    Vor der Behandlung wird ein Test auf Krankheiten und Allergene mit Hilfe der EAV gemacht (Elektroakupunktur nach Dr. Voll) und dann wird ein individuelles Mittel homöopathisch hergestellt und in ein Fläschchen gefüllt, dass man dann immer bei sich tragen muß.
    Zusätzlich muß man die Allergene in bestimmten Mengen zu sich nehmen.

    Wenn jemand hier Erfahrung mit der Behandlung gemacht hat, würde ich mich über Nachrichten sehr freuen.

    Liebe Grüße
     
  2. Froggel

    Froggel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Keine guten Erfahrungen mit Heimo Algetra Allergiebehandlung

    Ich war insgesamt 6 Jahre bei dem besagten Heilpraktiker zur regelmäßigen Allergiebehandlung mit dem Heimo. Leider sind die Allergien nicht verschwunden. Mein Haustier mußte ich weggeben, obwohl mir eine erfolgreiche Allergiebehandlung mittels Heimo zugesagt wurde, leider wurde das Asthma immer stärker. Auch meine zahlreichen Pollenallergien sind nicht komplett weg. Nach 6 Jahren habe ich jetzt kein Interesse mehr an weiteren Behandlungen. Die Kosten spielen hierbei auch eine Rolle, über 6 Jahre kommt da bei jeweils ganzjähriger Behandlung eine Menge Geld zusammen.

    Mein Fazit: Diese Therapie wird einfach viel zu hoch angepriesen, ohne anhaltende Aussicht auf Erfolg!
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Froggel:
    Herzlich willkommen hier und danke für deinen Erfahrungsbericht.

    @ Marly:
    Das wär zu schön gewesen, um wahr zu sein, denn meine Kinder haben auch alle eine oder mehrere Allergien.