1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer kennt das auch?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von murmelminka, 28. Dezember 2010.

  1. murmelminka

    murmelminka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe seit vielen Jahren die Diagnose Fibro, nehme 2x tägl. Oxicodon, habe aber trotzdem noch viele Schmerzen. Nun meine Frage. Wenn ich an einem Tag irgendeine Bewegung so lange mache, bis es mich stark anstrengt, weil ich diese sonst NIE mache, dann habe ich nach ca. 12-24 Stunden, in den dabei benutzten Muskeln, sehr schlimme Schmerzen. Ein Beispiel: Ich habe gestern meine Enkelin, ca. 9Kg schwer, ca. 2 Min. lang, zum in den Topf gucken, auf meiner Hüfte gehalten. So hält man eigentlich immer die Kleinen. wenn man sie mit einer Hand halten will. Seit heute Nacht habe ich nun wahnsinns Schmerzen in der Hüfte. Ich kann kaum einen richtigen Atemzug machen. Trotz zusätzlicher Medis! Kennt das Jemand von Euch auch?

    Gruß Murmelminbka
     
  2. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    am Murmel....

    Hallo!

    Ich kenne das sehr gut! Wenn wir die Zwillinge meiner Tochter bei uns haben (2 süße Mädchen, werden bald 2 Jahre alt) - eine möchte hochgehoben werden um die Vögel draußen zu beobachten, die andere möchte ganz unten im Schrank nach "Teddies" (Hari...) suchen. Meine Knie und Hüften schmerzen sehr, andererseits haben wir die Kleinen nicht so oft und sie sollen sich bei uns wohlfühlen. Bei stärkeren Schmerzen nehme ich Naproxen 250 mg, wenn es geht, nur abends, weil die mich ziemlich benommen machen. Ich habe Pso-Arthritis, schon seit vielen Jahren.

    Mit den Schmerzen kann ich leben, unsere Enkelkinder werden aber auch älter, gehen irgendwann mal in den Kindergarten und dann können sie nicht mal eben so für zwei Tage kommen.

    Genieße die Zeit - und sei es beim Topfgucken -!

    Liebe Grüße von Tortola
     
  3. murmelminka

    murmelminka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tortola,
    bei mir sind es halt Schmerzen, die Tagelang anhalten, nachdem ich mal was anders mache wie sonst. Wie eben das Kind ein bisschen länger auf dem Arm halten. Ich kann heute daher rein garnichts zu hause machen außer von Zimmer zu Zimmer zu schleichen und kaum Luft holen zu können. So wie heute ist da nichts lebenswertes.

    Gruß murmelminka
     
  4. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an Murmel.....

    Hallo!

    Du schreibst "nicht lebenswert"? Du hast doch ein Enkelkind und dazu gehören ja wohl auch noch eine Tochter und ein Schwiegersohn. Mach Dir das Leben nicht so schwer, genieße die Zeit mit dem Enkelkind. So etwas Schönes erlebst Du nie wieder! Laß das Kind auf dem Boden krabbeln, Du mußt es ja nicht unbedingt tragen. Windeln kann man auch im Sitzen
    (Sofa) wechseln, es sei denn, man hat so einen tollen Mann wie ich (Opa), der einen Wickeltisch selber herstellen kann.

    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit mit dem Enkelkind
    und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

    Liebe Grüße von Tortola
     
  5. Lisa136

    Lisa136 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben, bin gerade auf eure Seite gelandet-Ups wenn ich das lese erkenne ich mich wieder!!! Einen Tag leistet man viel und den nächsten hängt man durch!!!!! Wie alt seit ihr denn????? Ich bin 48Jahre und fühle mich wie 60Jahre!!! Ich stehe noch im Berufsleben aber lange halte ich- das bestimmt nicht mehr aus-habe meine Stunden schon reduziert auf 32 pro Monat -weil mehr geht nicht!!!! Gott sei Dank spielt mein Arbeitgeber da mit ,allerdings bin ich schon 29Jahre dabei!!!!! Aber man stellt sich natürlich die Frage -wie sieht es später mit der Rente aus??????Okay- ich wünsche euch allen ein schönes bzw. schmerzfreies neues Jahr2011!!!!!! Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen!!! Liebe Grüße Lisa136:a_smil08: PS.habe auch Fibromyalgie!!!
     
  6. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Lisa,
    ich bin 46 und fühle mich manchmal wie 80, meine Mutter ist da flotter unterwegs, jedenfalls kommt es mir oft so vor.
    Ich habe vor 1,5 Jahren eine Auszeit von der Arbeit genommen, eigentlich wollte ich mich nach 1/2 Jahr wieder orientieren, aber es geht nicht. Da meine Tochter JPA hat bin ich mit ihr auch ganz schön gefordert und mich überfordert unser Alltag auch ohne Arbeit sehr.
    Wenn ich mal einen Tag aktiver war, bin ich am nächsten Tag zu nichts zu gebrauchen, selbst einkaufen fällt mir dann extrem schwer.
    Ich gehe regelmäßig zum Sport (Karate), wenn nicht grad Alles wehtut und fast täglich 1 Stunde spazieren, weil mir das so guttut und ich beim Sport auch gleich soziale Kontakte pflegen kann. Die kommem auch viel zu kurz, ich bin abends so fertig und brauche einfach das Sofa mit Heizkissen und heißem Tee.
    Alles Liebe wünscht
    Marly
     
  7. Manu0305

    Manu0305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ihr lieben,
    ich bin 20 Jahre alt und fühle mich auch manchmal schon wie eine alte Frau:uhoh:, ständig habe ich schmerzen die aber durch ein Schmerzpflaster wenigstens erträglicher geworden sind. Habe Morbus Wilson, seit Februar 2010 MPA Vaskulitis und von da an auch die starken Gelenkschmerzen, so dass ich mich eine Woche nicht mal mehr noch Bewegen konnten solche shmerzen waren es....bis sie endlich gewusst haben was es ist Vaskulitis, von da an habe ich 120mg Prednisolon bekommen zwei Tage später waren die Schmerzen weg :) Seit der Vaskulitis habe ich dauer Schmerzen in den Gelenken, obwohl die Vaskulitis momentan ruhe gibt. Mein Rheumatologe meinte er müsste auch seinen Senf dazu abgeben, und es wäre Fibromyalgie:confused::eek: daran glaube ich nicht, schließlich habe ich schon viele Menschen kennengelernt die auch schmerzen haben ohne einen Schub zu haben, man weiß echt nicht mehr was man glauben soll. Sicher ist wenn ich 7 mg Cortioson nehmen würde wäre ich Schmerzfrei, aber durch die Nebenwirkungen will ich eigentlich auf Cortioson verzichten soweit es geht. Von den ständigen Gewichtsschwankungen erst viel abgenommen dann durch Cortison sehr viel zugenommen habe ich jetzt seit ende Dezember 2010, einen Pseudoumor cerebri einen erhöhten Hirndruck. So muss ich einmal in der Woche ins Krankenhaus zur Lumbalpunktion angenehm naja und die ständigen Kopfschmerzen noch dazu, dann noch die Sehverschlechterung :uhoh: ja schön langsam reichts....
    somit bin ich eine alte Frau, wie 20 fühle ich mich in den letzten vier Jahren wirklich nicht mehr.... :eek:

    Liebe Grüße Manu