1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kann mir helfen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Dise60, 14. August 2010.

  1. Dise60

    Dise60 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46399 Bocholt
    Hallo!
    Ich bin neu hier und weiß nicht wie ich anfangen soll, mein Orthopäde hat bei mir RA festgestellt und versucht seit vier Wochen mit Medikamenten wie Rantudil forte (Entzündungshemmer) die ich nach 10 Tagen absetzen musste ( weil ich Depressionen bekommen habe )in griff zu bekommen. Jetzt nehme ich ARCOXIA 90mg trotzdem bekomme ich noch Rheumaschübe, dabei muss ich noch Wöchentlich zur Spritze. Seit einer Woche habe ich keinen Schub mehr bekommen. Aber das kann doch nicht alles sein, ich habe hier viel von Basis Medika... wie MTX oder andere gelesen, die das Rheuma direkt angehen. Meine frage ist macht der Orthopäde alles richtig oder soll ich doch den Arzt wechseln. Danke an alle die mir antworten.
     
    #1 14. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2010
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    du musst unbedingt zu einem internistischen rheumatologen gehen, am besten sofort montag einen termin ausmachen. deren warteliste ist u.u. enorm lang (hier bei uns mindest 7 monate) oder sprich mit dem hausdoc zwecks überweisung in eine rheumaklinik - nicht allgemein kh! -,
    nur der inter. rheumatologe hat ein budget, dass er dir die basis medis verordnen darf/kann; auch verfügt er über die nötige fachkompetenz.
    erst nach feststellung der genauen diagnose kann eine behandlung eingeleitet werden. ohne gesicherte diagnose niemals ordentl. therapie möglich.
    es gilt das sog. zeitfenster: je früher behandelt wird - desto besser.

    solltest du privatpatient sein, erhälst du öfters eher einen termin.

    wo wohnst du - in welcher gegend? hier im forum sind zahlreiche rheumatologen aufgeführt.
    sollte es tatsächl. rheuma sein, verliere keine zeit. HANDLE SCHNELL!
    gute besserung
    gruss
     
  3. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Dise,

    erstmall Herzlich Willkommen!!!

    Ich kann bise nur recht geben!!! Versuche so schnell wie möglich einen Termin zu bekommen. Die Wartezeiten sind wohl überall ziemlich lang, leider :mad:
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    ...rheuma...?

    hallo dise,
    also ich schließe mich an...ab zum rheumatologen und zwar schnell.
    das problem, wir sind von rheuma betroffen und können dir nur raten. was dein doc macht, können wir nicht beurteilen.
    und arcoxia...ist gift!!!! das blanke! lass dir was anderes verordnen. Ibuprofen oder auch katadolon. aber arcoxia solltest du nur ganz kurz nehmen. das ist ein heisser tip, den ich von einem professor bekommen habe für orthopädie.....gerade erst:a_smil08::a_smil08:

    bis dann und viel erfolg!

    saurier, der liebe dino
     
  5. Kleines22

    Kleines22 Lupi ;)

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Rheinland- Pfalz
    Hallo Dise,

    erstmal herzlich willkommen!
    Und ja, ich kann den anderen nur Recht geben! Bemüh dich bitte sofort um einen Termin bei einem Rheumatologen - ein Orthopäde kann dir denke ich nicht wirklich weiter helfen.
    Und du hast ganz recht, es gibt Basismedikamente und ja z.B. auch Cortison...

    Alles Gute für dich!

    LG Kleene
     
  6. rheumine

    rheumine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dise60,

    mit der rheumatoiden Arthritis solltest du zum internistischen Rheumatologen gehen, es ist wichtig frühzeitig eine Basistherapie einzuleiten und auch eine Cortisongabe, bis die Basis wirkt, damit Gelenkschäden verhindert werden.

    Leider haben die internistischen Rheumatologen meist sehr lange Wartezeiten was die Termine betrifft, 3 Monate und mehr muss man leider einrechnen. Damit es schneller geht, könnte dein Hausarzt oder der Orthopäde mit einem internistischen Rheumatologen persönlich Kontakt aufnehmen und für dich einen kurzfristigen Notfalltermin vereinbaren.