1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kann mir dazu etwas sagen???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lilalu, 25. September 2006.

  1. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Trotz Mtx 15ml Spritze, Corti 2,5mg Katadolan und Acoxia habe ich immer noch, leicht geschwollene Hände, ein starkes Spannungsgefühl in den Händen und dann natürlich Schmerzen.
    Frage: reicht mein Mtx oder mein Corti nicht aus? Nehme so gut wie nicht z.Z. (will weg davon)
    Dazu muß ich sagen, das ich kaum einen Entzündungswert habe.
    Wer weiß ev. etwas dazu!
    Danke im Voraus Lilalu
     
    #1 25. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2006
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    hätte ich bei der Mischung (Kortison + Arcoxia = entzündungshemmend) auch nicht erwartet. Auch das MTX wirkt langfristig gegen die Entzündungen. Manchmal gibt es eben schlechte Tage und nicht so gute Tage. ;) Wenn Du meinst, Du bist nicht ausreichend eingestellt, dann solltest Du mal mit Deinem Rheumatologen drüber sprechen.

    LG, Katharina
     
  3. Dorothee

    Dorothee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Scheinfeld
    Hallo Monika,

    so viel ich weiß, nimmst Du das MTX per Spritze nach einer längeren Pause doch erst sehr kurz, oder? Das sollte ja vor allem bei der cP, von der ich annehme, daß sie der Grund für die geschwollenen Hände ist, helfen. Da mußt Du noch etwas Geduld haben, mindestens 4-6 Wochen braucht es mindestens, bis man abschätzen kann, ob das Mtx hilft. Mit den Entzündungswerten im Blut hat das u.U. gar nichts zu tun. Frag halt Deinen Rheumadoc nochmals, ob er bei Corti etwas verändern möchte, dann kann er jedoch schlecht abschätzen, ob das Mtx diesmal hilft. Verträgst Du denn die Spritze jetzt besser als die Tabletten?

    Weiterhin gute Besserung wünscht
    Dorothee
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Entzündung sich nicht unbedingt in den Blutwerten niederschlagen muss. Wenn ich da so an vor 3 jahren denke: ich hatte über mehrere Monate einen so hammermäßigen Schub (wurde immer heftiger), dass ich zum Schluss mich kaum noch rühren konnte, Faustschluss war nicht mehr möglich, dicke und geschwollene Hände, Handgelenke, Ellenbogen.... Und trotz des Schubes hatte ich eine BSG von 3 und einen CRP von 0,1: davon träumen selbst Gesunde. Glücklicherweise konnte man mir die Probleme ansehen und dadurch wurde dann eine neue Therapie angesezt.
     
  5. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Danke für eure Tips und Mut machenden Worte. ich habe die Lösung gefunden: Mein Mann pickt mich und er macht es gut:D Muß sagen habe seit einigen Tagen keine gewollenen Hände mehr.Gruß Lilalu
     
    #5 29. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2006
  6. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MTX und Corti

    Hallo,Lilalu!Probiere doch einfach 5mg Cortison aus.Schadet doch nicht und hilft vielleicht über den MTX Anfang hinweg.Grüße von schaller