1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kann mir bitte einen Rat geben ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von angeliki, 2. Januar 2008.

  1. angeliki

    angeliki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin 40 Jahre alt und habe seit ca 8 Wochen morgens eine beidseitige Fingersteifigkeit,d. h. nur wenn ich morgens zum ersten Mal die Finger zur Faust beuge fühlt es sich wie Muskelkater an. Dann bin ich Beschwerdefrei.Ich war schon beim Rheumatologen - negativ. Auch mein Blutbild / Röntgenbild ist super in Ordnung. Was nun ? Wer weiß was ?
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Angeliki

    und ein herzliches Willkommen hier bei uns auf R-O....

    Was hat Dein Rheumatologe blutbildmäßig abtgecheckt?

    Differentialblutbild
    BSG und CRP
    Rheumafaktor u Anti-CCP
    Auto-Antikörper
    DNS-Antikörper
    ANA u ENA
    ANCA
    HLA-B27
    CK-Werte für die Skelettmuskulatur
    Yersenien
    Chlamydien
    Borrelien
    Schilddrüsenwerte (alle !!!, denn die kann auch Gelenk- u Muskelschmerzen u -beschwerden verursachen)
    Lymphozyten
    Leberenzyme
    Nierenwerte

    Tip:
    Lass Dir alle Untersuchungsergebnisse in Kopieform geben, so hast Du alles immer zusammen, kannst Dich in Ruhe damit beschäftigen und ggf Fragen notieren. Auch können andere Ärzte da mit hineinschauen und sich ggf die Papiere kopieren.... - es können hierbei jedoch Kopiekosten für Dich anfallen.

    Tip 2:
    Führe ein Schmerztagebuch...
    Was tat Dir
    wann (bei welcher Tätigkeit, in Ruhe oder Bewegung usw.)
    wo
    wie (war der Schmerz brennend, stechend, juckend, pochend, ziehend usw.
    weh... und
    was half Dir (Ruhe o Bewegung, Wärme o Kälte, welche Medis...).

    Auch das kann dem Arzt helfen...

    Bleib auch am Ball, geh immer wieder hin - hier Doktor - ich habe Beschwerden, machen Sie was.... Ihr habt nur ein wenig Zeit, das Schmerzfenster kann nur innerhalb der ersten 3 Monaten geschlossen werden ehe sich das ganze chronifiziert... Deshalb geh hin... Auch in der Früh-Diagnostik besteht nur ein 12wöchiges Fenster...

    Viele von uns haben eine jahrelange Odyssee hinter sich gebracht, eher einer etwas gefunden hat und die richtige Behandlung eingeleitet hat...

    Ich hoffe, dass ich Dir zumindest mit den Tipps etwas helfen konnte..
    Gute Besserung und viele Grüße
    Colana
     
  3. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Angeliki und herzlich Willkommen,
    bei mir war der Auslöser für alles eine Schuppenflechte.
    Bitte beachte auch diese Möglichkeit.
    Liebe Grüsse von trapper


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!:)
     
  4. GSM

    GSM Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Mitochondropathie

    Hi Angeliki,
    Hi Trapper,

    Auslöser der Symptome bei Dir Trapper war sicher nicht die Schuppenflechte, was aber die Schuppenflechte ausgelöst hat wird auch die Ursache der anderen Symptome sein.

    Hier ein Link zu einer Seite, die sich mit nitrosativen Stress beschäftigt, welcher neben dem oxidativen Stress als Hauptauslöser für Autoimmunerkrankungen, hauptsächlich durch Umweltgifte, gehandelt wird.

    http://www.kpu-berlin.de/For_Neu_Kuklinski_3.html

    Gruß

    Frank
     
  5. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hi angeliki,

    auch von mir ein "Willkommen an Bord"

    zu dem Tip 2 von Colana würde ich ganz gerne noch folgendes ergänzen:

    Was hast Du gegessen? Bitte dieses auch täglich notieren. Es gibt hierbei
    nämlich Zusammenhänge.

    LG
    Cava
     
  6. angeliki

    angeliki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank.....

    ...für die nette Aufnahme hier im Forum. Ja,ich bleibe am Ball - ich gehe heute zum 4.Orthopäden... . Ich hoffe auf eine CT von den Händen.... Mein Rheumatologe hatte folgendes untersuchen lassen:BKS und CRP nl., auch Blutbild und klinische Chemie, RF18 IU/ml gering unspez. erhöht, ANA und CCP-AK neg.
    Mit diesen Ergebnissen und denen vom Blutbild wäre Rheuma ausgeschlossen.Auch meine Hausärztin meint,mit meinen Blutsenkungswerten etc. gibts das nicht.....
    Momentan werde ich nach der traditionellen chinesischen Medizin mit Tee + Akkupunktur behandelt.
    Aber ich werde wohl noch schnellstens die fehlenden Laborwerte einholen. Nochmals vielen Dank für die Ratschläge! Bin leider völliger Laie.....
     
  7. couscous

    couscous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Frank / GSM,
    danke für diesen Link, ist sehr interessant....zumindest soweit ich es verstehen kann....werde zum besseren Verständnis noch öfter darin lesen müssen....
    Viele Grüße vom Couscous