1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Tipps bei Schulterschmerzen???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von boehni, 21. September 2008.

  1. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen ich habe RA und bin im Moment im Mediwechsel von Sulfa zu Plaquenil (Quensil).
    Leider soll das Plaquenil erst mit 4 Monaten wirken und ich stecke in einem schlimmen SChub.:sniff:
    Ohne Voltaren komme ich nicht mehr aus dem Bett am Morgen.:sniff::eek::sniff:
    Beide Schultern schmerzen mich so sehr das ich die Arme nicht abheben kann.Ich habe eher das Gefühl die Sehen sind entzündet und es strahlt mir aus bis in den Nacken und die Ellbogen.:confused:
    In der Nacht ist es am schlimmsten und ich weiss nicht wie ich liegen soll.:eek:
    Irgendwie hilft mir das Voltaren nicht sorecht wie auch schon.Habe trotzdem am Morgen enorm geschwollene Finger und Handgelenke.Spüre die Knie Ellbogen und Füsse.Das einzige was nicht schmerzt sind die Hüften und der Rücken.

    Hat jemand Erfahrung mit solchen Schulternschmerzen und mir etwa Tipps?
    Bin um jeden dankbar.:top:


    Lg Boehni:D
     
  2. valli

    valli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo boehni!

    Ja, die Schulterschmerzen, die du beschreibst, kommen mir sehr bekannt vor!!! Ich weiß dann nicht, wohin mit mir, kann weder stehen, sitzen noch liegen ohne unerträgliche Schmerzen. Bei so einem Schub nehme ich Kortison, also Prednisolon, 15 mg, was ich dann alle 2 Wochen reduziere. Es hilft schon kurz nach der Einnahme und nach ein paar Tagen sind die Schmerzen weg, die Finger abgeschwollen. Voltaren ist bei mir jedenfalls nicht stark genug, und es dämpft nur die Schmerzen, bekämpft aber nicht die Entzündung.

    Was rät dir denn dein Rheumadoc bei einem Schub? Vielleicht weiß er ja noch etwas Besseres als Kortison!

    Alles Liebe und gut Besserung,
    valli
     
  3. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Valli

    Der Rheumatologe meint ich sollte mit Voltaren durchkommen.
    Tja bis jetzt war es auch immer eine Wunderwaffe bei mir wenn ich eine genommen habe (Was selten war!) war ich am nächsten Tag beschwerdefrei.:top:
    Nur jetzt geht es leider nicht mehr.Die Entzündungen werden etwas genommen aber die Schmerzen nicht.
    Ich kann doch nicht noch Schmerzmittel nach werfen. 3Tabletten Abends hintereinander?
    Cortison hatte ich noch nie und möchte ich eigendlich auch nicht wenn es ohne geht.:uhoh:
    Ist mir aufgefallen meine Tage (Periode) ist bald fällig und da sind die Schmerzen noch ärger.:sniff:
    Ich hatte schon fast überall Entzündungen aber die Schultern sind ja so was von schmerzhaft.:uhoh:
    Geht es Euch auch so?
    Danke Dir Valli.:top:

    Lg Boehni:D
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    versuch mal ne corti spritze in die schulter dir geben zu lassen. das hilft häufig für längere zeit.
    gruss
     
  5. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Bise

    Es sind aber beide Schultern betroffen!
    Ich habe nicht das Gefühl das es die Gelenke in den Schultern sind sondern die Sehnen und Sehnenansätze.Diese strahlen aus bis in den Hals /Nacken und den Ellbogen.:sniff:
    Danke für den Tipp werde es mir merken.:top:

    Lg Boehni:D
     
  6. linda13

    linda13 linda13

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    servus boehni!
    kenne das problem auch und kann dir nur raten so bald als möglich, wie dir schon empfohlen, corti oder zumindest ein nsar kombiniert mit zbsp xylocain in die schulter spritzen zu lassen!
    hab mir damals zu lange zeit gelassen, und dann sind die schmerzen bis in die achsel und danach nach vorne zum schlüsselbein gewandert...:o
    hölleeeeeeeeeeee :eek:
    hab schon geglaubt ich hab einen herzinfarkt!
    ausserdem wirst du durch die schonhaltung ziehmliche verspannungen bekommen und das bedeutet weitere schmerzen!
    also ab zum arzt !
    und keine sorge wegen dem corti.
    es wirkt durch die spritzen ja eh nur lokal!
    ich hoffe, dass ich dir wenigstens heute mal hilfreich bin,
    baldige besserung wünscht dir
    linda
     
  7. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Linda

    Danke Dir viel mal.:top:
    Ja das gibt ein Problem habe den Termin erst in 10 Wochen beim Rheumi und mein HA sagt er mache da nix der Rheumatologe müsse das entscheiden. Super gell.:sniff:
    Ja das mit der Verspannung kenne ich.
    Hatte das vor 1 Monat schon mal und als ich am Morgen aufgestanden bin hat es mit bis zum Brustbein gespannt bei jedem Atemzug.:uhoh:
    Ging dann aber mit massieren meines Mannes nach 3 Tagen wieder besser.
    Hoffe jetzt es geht genauso.:top:
    Danke Euch allen Ihr seit toll.:top::a_smil08::top:


    Lg Boehni:D
     
  8. linda13

    linda13 linda13

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    nochmal hallo!
    sag mal boehni kannst du denn nicht aufgrund deiner schmerzen akut bei deinem rheumadoc behandelt werden????
    ich glaub ich würd meinem arzt die tür eintreten, wenn er mich nicht drannehmen würde....:eek:
    wenn deine schmerzen unerträglich sind, bestehe darauf, dass er dir hilft und lass dich nicht abschieben!
    niemand kann von dir erwarten noch 10 wochen zu warten!!!:mad:
    sag ihm, dass du auch längere wartezeiten in der praxis dafür in kauf nimmst.
    nicht locker lassen, sondern dranbleiben!!!:top:
    glg
    linda
     
    #8 21. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2008
  9. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Linda

    Bei uns in der Schweiz geht das alles etwas anders und man hat lange Wartezeiten.:sniff:
    War letzte Woche beim HA und der sagte nur och ja das ist aber schlimm aber da müssen sie den Rheumi fragen.!
    Ich sollte jetzt halt die 4 Monate geduld aufbringen bis das Plaquenil wirkt.:confused:
    Zum Glück geht es mir Heute einiges besser und ich konnte endlich wieder mal etwas schlafen.:top:
    Danke für Deine Fürsorge.Sollte es wieder ärger kommen trete ich dem die Türe ein versprochen.:a_smil08:


    Lg Boehni:D
     
  10. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Hallo Boehni,

    das mit den Sehen in der Schulter kenne ich gut, habe seit ca. 10 Jahren da eine chronische Sehnenansatzentzündung. Cortispritze wirkt da ganz o.k., das kann aber auch ein Orthopäde machen, war bei mir immer so, da man ja bis 2006 nicht wusste, woher der Mist kam.

    Ja das Liegen ist so ein Problem, Seite geht nicht, weil dann die untere Schulter tobt, Rücken liegen klappt auch nicht wirklich, weil da über kurz oder lang beide puckern wie bekloppt. Habe in diesem Fall für mich eine etwas merkwürdige Lage gefunden. Ich lege mich auch den Bauch und lege die Arme rechts und links neben den Körper, auch keinen Fall über den Kopf!!! Evtl. noch etwas abpolstern- ist etwas ungewohnt am Anfang- aber für mich dann immer die Schmerzerträglichste Lage.
    Ansonsten kann ich dir noch kühlen empfehlen und Quarkwickel.

    lg und gute Besserung
     
  11. Tine1

    Tine1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf
    Hallo,
    ich habe auch immer die Sehnenansätze entzündet und ich bin im März 08
    wegen Schultersteife operiert worden.
    Ich kann nur aus Erfahrung sagen,das ein Muskelentspannungsmittel sehr viel bringt,wenn es ganz akut ist Ibo 800 retard und das 3 mal eine Tablette am Tag.Voltaren hat bei mir gar nichts gebracht.Ich habe nur Magenprobleme bekommen.Im akuten Schub bekomme ich auch immer
    Corison und Schmerzmittel gespritzt.Ich habe auch dann immer KG und Eis verschrieben bekommen.
    Gute Besserung wünscht Dir Christine
     
  12. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    @Mimi


    Also ich bin wirklich platt vor staunen.:eek:
    Genauso geht es mir Nachts beim liegen.Am besten ist es auf dem Bauch und die Arme neben dem Körper.Gar nicht geht es wenn die Arme hoch liegen.:sniff:
    Ich habe diese Nacht ein Kissen unter die Brust genommen (ein längliches Kissen und in Bauchlage) dann konnte ich die Händer locker darunter legen und ich hatte kein Druck auf der Achsel und den Armen.:top:

    Danke Dir viel mals und auch Dir gute Besserung und wenig schmerzen.:)


    @Tine


    Ich habe echt schon bemerkt das ich mich richtig versteife durch die Schmerzen.:sniff:
    Versuche locker zu bleiben und reibe mich immer ein.:o
    Versuche mal das Ibu bei dem Doc zu bekommen vielleicht hilft es mir auch besser.:top:
    Danke für den Tipp.Auch Dir alles Liebe und wenig Schmerzen.:)


    Lg Boehni:D
     
  13. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    huhu,

    hab deinen artikel gelesen. ich kenn die schmerzen. ich habe das immer wieder. da sitz ich dann ganz ruhig und entspannt da und heule - wirklich, ohne sch...:sniff:
    beim ersten mal bin ich zum ha und der hat mich in die "röhre" geschickt - das ergebnis war: extreme verklakung mit schollenbildung, abnützung der knorpel... der doc hat mir erklärt, daß das auch die sehnenansätze schädigen kann, bzw. durch die verkrampfung die muskeln, sehnen... schmerzen können. spritze im krankenhaus, dann ist´s wieder für ein paar wochen besser :rolleyes:
    vielleicht kannst du ja deinen ha überreden :D, dich nicht warten zu lassen?

    lieben gruß und gute besserung
    ioani
     
  14. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo ioani

    Ich bin ja so froh das ich nicht alleine bin mit diesem Problem.
    Das sind echt ganz fiese Schmerzen und glaube mir ich war auch schon am Heulen.:sniff:
    Konnte nicht mal meine Haare zusammen binden geschweige die Hosen rauf ziehen auf der Toilette.Da habe ich mich hin gesetzt und die Tränen liefen ich dachte mir das gibt es doch nicht.:eek:
    Da kam meine Tochter und fragte weinst Du Mami.Ich sagte ist schon ok und weiter ging es.:uhoh:
    Bin echt dankbar das es Heute mal nicht so arg zwickt und ich habe die Hoffnung es geht wieder.:a_smil08:
    Ach ist das schön wenn man keine Schmerzen hat ein Geschenk des Himmels.
    Das wünsche ich Euch allen auch Ihr Lieben.
    Ein grosses Danke an Euch........



    Lg Boehni:D
     
  15. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    liebe boehni,

    schmerzen gerhören zum krankheitsbild "rheuma". wenn du glücklich und froh bist, wenn´s mal nicht so arg zwickt ist super und sicher ein geschenk. aber... jetzt kommt das große ABER :D... wenn es zum heulen ist, mußt du was unternehmen.

    ich weiß, daß ich keine guten ratschäge erteilen sollte, denn ich bin selbst eine "nur-im-äußersten-notfall-zum-arzt-geherin" :D:D:D - tolles wort, oder... :D, aber als ich einmal auf dem clo übernachtet habe, weil ich nicht mehr hoch gekommen bin, beim zähne putzen die bürste nicht halten konnte :sniff: ... bin ich dann doch hin gegangen. schmerzmittel in hoher dosierung helfen nur begrenzt.

    lieben gruß ioani
     
  16. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Schönen guten Tag,

    hier kleine Tipps für die "Erste Hilfe" bei Schulterschmerzen.


    • Hinsetzen, die Hand unter das Gesäß legen.
      Durch Neigen des Körpers zur gegenüberliegenden Seite Spannung aufbauen und Zug auf den Arm ausüben.

      Diese Spannung möglichst für ein paar Minuten halten. Besonders bei öfters auftretendem Nachtschmerz, ruhig aufstehen und dieses tun, es kann zu ein paar Stunden mehr Schlaf verhelfen.


    • Ein im Gefrierfach gefrorenes Gel-Kühlpack in ein dünnes Tuch einschlagen.
      Danach solange auf die schmerzende Schulter auflegen, bis es Körpertemperatur angenommen hat, dies ruhig 5-8-mal täglich (auch nachts) wiederholen.


    • Den schmerzenden Arm mit einem zusätzlichen Gewicht in der Hand, z.B. einer gefüllten Flasche, oder einem teilgefüllten Eimer, ein paar Minuten am Körper herabhängen lassen.

      Eventuell zusätzlich leicht vor und zurück pendeln lassen. (Wie schwer hierbei das Gewicht sein muss, um eine Wirkung zu erreichen, hängt individuell vom Krankheitsstadium ab. Dies müssen Sie ausprobieren, es kann 1kg, es können aber auch 5kg oder 10Kg nötig sein.)

    Liebe Grüße
    Anja93
     
    #16 21. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2012