1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer hat schon mal Übergangsgeld von der BFA beantragt...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von berlinchen, 28. Juni 2004.

  1. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Zusammen,

    wer kann mir sagen wie lange es mit dem beantragten Übergangsgeld von der BFA wg. meiner Reha dauern kann??? Hab den Antrag vor fast 4 Wochen losgeschickt und noch nix gehört.


    vielen Dank und liebe Grüße
    Berlinchen
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    das kann....

    durchaus sein liebes berlinchen.
    ich war 6 wochen in reha und habe erst im anschluß daran das geld gehabt.

    aber nachfragen und einen leichten schubser würde ich denen doch mal geben...

    drück die daumen das die mäuse schnell kommen werden....*bg*

    liebi*diedichmalknuddelt*
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    hi,

    also mit ca. 6 wochen musst du wohl rechnen. solange hats bei mri gedauert damals nach der reha. ging aber ohne probleme über de bühne ,du bekommst auch für deinen versicherungsnachweis später einen beleg von der bfa.

    gruss kuki
     
  4. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Also , ich hab seit 1998 3x Übergangsgeld in Anspruch genommen und länger als 4 Wochen brauchte ich nie zu warten.
    Das schnellste war 2003 , innerhalb zwei Wochen war das Geld da.
    Zwar nur ne Vorrausberechnung, der richtige Betrag kam auch erst wochen später , aber so im groben stimmte es wohl.

    Gruss kiki
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    danke :)

    so weiß ich wenigstens auf was ich mich einstellen kann und werde die Ende der Woche jeden Tag mit einem Anruf beglücken, weil ich ja bevor die mir die Summe nicht nennen können vom Arbeitsamt auch kein Geld bekommen....
    Ist ein dummes Spiel....

    liebe Grüße
    Sabine
     
  6. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Übergangsgeld

    Hallo Berlinerchen,
    da kann ich ja mla was positives berichten.
    Ich war im letzten Herbst zur Reha. Vorher habe ich Krankengeld bekommen. Als ich ca. eineienhalb Wochen in der Reha war, kam zu Hause ein Brief an wieviel Geld ich in den drei Wochen bekommen werde und das ich von der täglichen Zuzahlung befreit wäre.
    Nach zwei Wochen Aufenthalt war dann das Geld auf meinem Konto. Die hatten sich aber um einen Tag verrechnet, der kam aber ohne irgendwelche Probs ca. eine Woche nachdem ich wieder zu Hause war auf mein Konto.

    Hey, da kann ich ja mal ein "Bresche" für die BfA schlagen *lach*

    Vielel liebe Grüße
    Angie
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    befreiung...

    hi angie,

    ja "wir" als krankengeldbezieher sind von der zuzahlung befreit gewesen,allerdings ist das übergangsgeld auch niedriger als das krankengeld (also praktisch ist die zuzahlung schon abgezogen worden). das haben die mit eingerechnet. (wenn jemand direkt von der arbeit kommt ist die grundlage ja wohl das gehalt.....und da will man uns wohl nicht noch zusätzlich bestrafen *nachdenklichschau*;) ).

    aber ich fand es für eine "beamtenstätte" schon relativ schnell die zahlung.