1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erklärung zu Laborbefunden?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von silke., 25. September 2007.

  1. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    Hallo .
    Habe ein bissel schwierigkeiten meinen laborbefund zu deuten .

    Rheumafaktor quantitativ
    Kommentar 660
    RFQU 5 IU/ml
    normwert <14

    ccp-Antikörper
    kommentar 1120
    <5 re/ml
    normwert<5

    ANF (hep2)
    Kommentar 820
    1:100 Titer
    ANf 1:100
    normwert 1:100

    genau so stehts da .... was aber bitte ist der "kommentar"

    Wer klärt mich auf :D
    Sieht bis auf bsg 80/86 und crp 30 nicht wirklich rheumatisch aus ...oder?
     
  2. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Servus Silke!

    So wie ich dass deine Werte im grünen Bereich.
    Und Kommentar 660 etc. sieht mir nach Labor interner Bezeichnung aus, welche Methode, Gerät oder so.

    Ob du nun Rheuma hast oder nicht ist nicht alleine von Blutwerten abhängig, da spielen mehrere Kriterien mit, es gibt ja auch seronegative rheumatische Erkrankungen.

     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Silke,

    Nido hat es schon auf den Punkt gebracht...

    Es gibt rheumat. Erkrankungen, die im Blut nun mal sich nicht bemerkbar machen. Es kommt ja auch auf Deine Beschwerden drauf an.

    Führe ein Schmerztagebuch:
    Was tat Dir
    wann (zu welcher Tageszeit, war es in Bewegung oder Ruhe)
    wo
    wie (war der Schmerz brennend, stechend, kribbelnd, juckend, wie war der Schmerz aushaltbar 0=schmerzfrei, 10=nicht mehr aushaltbar)
    weh
    und was half Dir (Ruhe o Bewegung, Kälte o Wärme, welche Medis)

    Lass auch bitte Deine Schilddrüsenwerte (TSH basal, fT3 u fT4 u. a.) überprüfen...
    Weiter müssen Chlamydien, Yersenien, Borrelien nach Elisa und Westernblot überprüft werden, CK-Werte für die Skelett-Muskulatur, Vit. B12, Eisenspeicher...

    Du siehst, dass es noch so einiges gibt, was noch gemacht werden sollte, müsste...

    Viele Grüße
    Colana
     
  4. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    Mal kalt... mal warm..

    Danke ihr lieben für Eure Antworten.

    Ich hab in der kur , vor einem jahr, Alles kalte lindernd empfunden -aber das war im sommer zur WM-Zeit. Wenn's richtig kalt ist geht's mir schlechter. Dann hilft aber ein warmes bad auch nicht .

    Ich hab in den letzten beiden jahren immer nur nach bsg und crp gefragt , weil alles andere (außer meinem ewig niedrigem Eisenwert) immer super o.k.waren.
    Meine wirklich beste bsg war als ich magen-darm Grippe hatte - 6/20 !
    Verdrehte welt oder :confused:.

    CRP war nie unter 15 - bsg meist um 20/40 .
    Mir ist nur dauernd im Bewusstsein, das erhöhte Entzündungswerte auf die dauer zu Arteriosklerose führen. Es geht mir eigentlich gar nicht so sehr um mich (bin ein eswirdschonwiederwerden Denker) - eher um meine kids. Ich muss mir nur leider eingestehn ,dass ich bei dieser Schußfahrt die ich momentan durchmache, nicht mehr lange in der Lage sein werde sie alleine zu versorgen. Mein HA traut sich nicht ran... und meine RA ist noch 2 wochen in Urlaub...GRRRRR...

    Schön wenn man sieht , das es anderen auch nicht besser geht.
    Liebe Grüße -Kopf hoch

    Silke
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wie sieht es denn mit Corti aus? Hast Du darüber schon nachgedacht?

    Wenn Dein Rheumatologe in Urlaub ist, vielleicht solltest Du dann überlegen, als Akutpatientin Dich in eine Rheuma-Klinik einweisen zu lassen...

    Könntest Du die Kiddies evtl. solange unterbringen?

    Ich wünsche Dir gute Besserung...
    Viele Grüße
    Colana
     
  6. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    Danke für die lieben Wünsche.

    Hallo Colana.

    Danke für die lieben Wünsche. Ich habe bereits 1,5 jahre Basis mit sulfasalazin & corti hinter mir . Da gings mir zwar nicht richtig gut ,aber doch echt besser. Bsg und CRp waren aber trotzdem immer schlecht. Als ich nach 6 pleon (sulfa)pro tag und 8-10 mg corti mit Asthmaanfall reagiert hab , hab ich abbrechen müssen.

    Euch auch gute Besserung

    Silke