1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat auch Med-Allergie??????????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von padost, 7. September 2007.

  1. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo alle zusammen,
    habe mich schon ewig nicht gemeldet, sitze tief im schwarzen Loch seit Monaten. Vielleicht könnt Ihr helfen.
    Reagiere u.a allergisch auf Remicade, Humira und Enbrel, habe dadurch das Problem, dass mein Doc nicht mehr weiß, was er mir noch verschreiben kann. ABER: Ich habe bei Remicade bei der 6. Infusion mit Schwellungen des Halses und Kreislaufkollaps reagiert, Humira hat erst gar nicht gewirkt bei 14 tätiger Gabe, dann wurde Enbrel probiert und nach der 5. Dosis bekam ich Ausschlag im Gesicht mit Schluckbeschwerden ( nach ca. 10 Stunden). --Danach wieder Humira wöchentlich, nach der 6. Gabe wieder Schluckbeschwerden, Halsschwellung ( nach 8 Stunden). Notarzt in der Uni-HNO bestätigte allerische Reaktion.
    Jetzt kommt das, was mich völlig gaga macht: Habe zwischenzeitlich eine Med.-Testung mit Enbrel bei den Allergologen in der Uni machen lassen, mit dem Ergebnis, ich habe wieder mit dickem rotem Gesicht, Schluckbeschwerden reagiert in der Nacht und sie behaupten das sei keine Allergie, da allerische Reaktionen immer in den ersten 4 Stunden nach der Testung auftreten!!!!!!!!!!!! - Reden war mit denen nicht möglich, eine Erklärung hatten sie nicht, aber eine Allergie sei es nicht, darauf bestanden sie.
    Ich bin völlig verzweifelt und werde echt gaga, weil ich Angst habe, diese Medis zu nehmen.
    Bitte schreibt mir, ob und welchen Reaktionen ihr auf die TNF-a-Blocker hattet und zu welchem Zeitpunkt.

    Viele Grüße von Padost
     
  2. lilliputsilke

    lilliputsilke Kräuterhexe

    Registriert seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Hallo Padost

    Ist ja echt Hart wie du auf die Medis reagiert hast, das ist ja echt heftig. Ich habe auch auf Remicade reagiert aber erst nach 2 1/2 Jahren. Da auch nicht so schlimm sondern nur mit Wahnsinnigen Schmerzen an allen Gelenken und das mehrere tag. Ok war auch nicht lustig aber nicht Lebensgefährlich.

    Hast du den auch mal die alten Rheumamedis versucht wie Arava, MTX, Sulfasalazin, Quensyl, u.s.w . Oder reagierst du da auch Allergisch drauf?

    Tut mir echt leid das ich dir nicht helfen kann, das du die Medis nicht mehr nehmen willst kann ich gut verstehen, vielleicht solltest du dich in eine Rheumaklinik einweisen lassen, damit sie im Notfall sofort reagieren können. Falls du Allergische Probleme bekommst.

    Ich wünsche dir auf jedenfall alles gute und das du eine Lösung findest.

    Liebe Grüße
     
  3. Mücke

    Mücke Guest

    hi padost,

    ich habe auch med-allergien..allerdings nicht gegen die von dir genannten sachen ( hab ich noch nie genommen)

    beim heparin geht es nach der spritze in sek bis minuten los und bei einem zusatzstoff in medikamenten dauert es bis zu 2tagen...

    mir wurde geklärt, das es eben allergien vom soforttypgibt und die, die spätestens nach 72 std reagieren... ( musste mal so nen klebettest auf dem rücken machen und da musste ich als eine beginnende allergische reaktion am 2tag zu sehen war, am 3 tag nochmal hin und es wurde als spätreaktion eingestuft..vielleicht findest du was im netz...

    ich weiss nciht wie es ist mit anaphylaktischen reaktionen..ob es die eben nur im soforttyp gibt..vielleicht fragst du mal deinen hausarzt oder einen hautarzt/allergologie

    ich weiss, dass mein hautarzt die testung auf heparin nicht in der praxis machen wollte, weil die reaktion eben so schnell und anaphylaktisch war...deswegen sollte eine testung in der klinik stattfinden ( hm, bis heute noch nicht geschehen :o )
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lilliputsilke,
    habe alle gänigen Rheumamedis durch; entweder sie schlagen nicht an, oder ich habe zu große Nebenwirkungen. Die TNF-a-Blocker waren die nächste Wahl. Leider geht es mir mit den Schmerzmittel ähnlich, ich kann sie essen wie "Drops" sie wirken nicht mehr, auf Valoron zum Beispiel habe ich keinerlei Wirkung außer Dauererbrechen, Oxygesic das gleiche, schwächere Schmerzmittel sind einfach wirkungslos. Wenn ich starke Schmerzen habe, was oft vorkommt, halte ich sie über Tage aus. Warscheinlich bleibt mir nichts anderes übrig, als eine 6 wöchige stat. Schmerztherapie zu probieren.

    Grüße von Padost