1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wenn Simponi auch nicht hilft?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von darkside667, 8. September 2010.

  1. darkside667

    darkside667 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Forum,

    meine Therapie mit Humira wurde abgebrochen, weil es nicht geholfen hat. MTX und Co. vertrage ich nicht.
    Täglich plagen mich höllische Schmerzen im Bereich der Sprunggelenke und Achillessehnenansätze. Auf Bildern von MRT Untersuchungen sind deutliche Entzündungsaktivitäten festgestellt worden.
    Tilidin und Clebrex als Schmerzmittel helfen nicht. Diclofenac vertrage ich auch mit Magenschutz nicht. Es dämpft zwar ein wenig die Schmerzen aber dann liege ich mit Bauchkrämpfen flach. Derzeit nehme ich einmal täglich 16 mg Hydromorphon und es hilft auch nicht so wirklich. Vielleicht sollte man die Dosis erhöhen aber das Zeug macht ja auch abhängig.
    Als letzte Möglichkeit sehen die Uniklink Leipzig und auch mein Rheumatologe Simponi. Aber was mache ich, wenn das bei mir auch nicht anschlägt?
    Laufen kann ich maximal 500 m und dann ist Schluss mit lustig. Die Morgensteifigkeit in den Füßen sowie in der rechten Hand sind besonders schlimm. Sitze ich mal länger vor dem Fernseher ist es genau so wie morgens. Seit kurzem bemerke ich, dass ich morgens nach dem Duschen Probleme habe, aus der Dusche zu steigen. Mir fällt beim Essen das Besteck aus der Hand und eine Tasse kann ich meist nur meist nur mit zwei Händen halten.

    Es ist einfach nur noch zum kotzen. :(:sniff: