1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welches biological?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von puffelhexe, 26. November 2009.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    ich muß ja im februar nach bremen ins rot kreuz! ich will versuchen, mich dort stationär auf eine neue basis einstellen zu lassen!

    ich hab schon mtx, arava, azulfidine, ciclo, endoxan,imurek, gold usw. durch! alles mußte wegen starker nebenwirkungen abgesetzt werden!

    deswegen auch die stationäre einstellung! ich reagiere auf vieles allergisch!

    so, nun aber meine frage!!! falls, die in bremen keinen konkreten vorschlag haben und ich mir die basis selber mit "aussuchen" darf:

    was ist am nebenwirkungsärmsten? was würdet ihr nehmen?

    enbrel, humira oder remicade???



    einen lieben gruß von puffelhexe
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ich würde abwarten,denn,das ist die einzige möglichkeit.
    Jeder hier hat unterschiedliche Reaktionen gezeigt.
    Ich verstehe deine Frage nicht wirklich.
    Du eröffnest ein Post nach dem anderen.Einen Sinn finde ich ich,selten.
    Biba
    Gitta
     
  3. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Puffelhexe,

    also ich kann da mal nur von mir sprechen.

    Nennenswerte Nebenwirkungen hatte ich weder von Humira noch habe ich welche vom Enbrel. Das einzige sind manchmal Rötungen an der Einstichstelle (spritze allerdings alles auch das MTX in die Oberschenkel, da macht das nix) und seit ich MTX dazuhabe leichte Dauerinfekte. Umgestellt hab ich, weil das Humira bei meinem russischen Haustier nicht richtig zur Wirkung kam. Werde aber wohl demnächst Remicade bekommen, weil sich mein Crohn auch wieder daneben benimmt und Enbrel da nich wirkt.
    Sonst hab ich nix. Aber wie gesagt, das mag bei jedem anders sein.

    LG

    Rolf
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Die Waschzettel der TNF sind im Grunde fast gleich. Ich glaub du kannst die sogar googeln. Das das keine Aspirin sind, wird ja klar sein und die Zettel sind alle super lang.

    Bei mir wurde nach der Krankheit entschieden welcher TNF in Frage kam.
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    liebe gitta!

    was gibt es denn an meiner frage nicht zu verstehen??? ich wollte mit meiner frage versuchen herauszubekommen, welches biological, hier bei den usern, am meisten wirkungen bzw. am meisten nebenwirkungen erzielt hat! um mir schonmal vorab, ein bild von den verschiedenen möglichkeiten zu machen! das jedes medikament nebenwirkungen hat bzw. bei jedem anders wirkt, ist mir auch klar! bin ja nicht total bescheuert!

    und wie? ich eröffne einen post nach dem andern??? na klar, schreibe ich viel!!! aber soll ich das thema biologicals unter zahnweh oder unter staubsauger oder unter meiner tante posten???? ich habe nunmal viele verschiedene gedanken im kopf oder brauche oft einen rat!

    das ist mir ja hier im forum noch nie passiert, das einem angekreidet wird, das man zu viele threads eröffnet! entschuldige! aber ich fühle mich grad von dir zu unrecht angegriffen!

    trotzdem einen schönen tag für dich

    puffelhexe
     
  6. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Nicht streiten hier. Haben eh alle genug mit uns selber zu tun.

    @Puffelhexe

    Im Grunde wird es eh keine Antwort auf deine Frage geben. Erstens, weißt du selber, dass jeder anders ist und auch verschiedene Dinge verträgt oder nicht. Und dann ist die Wirkungsweise der TNF ja gleich. Da ist so gut wie kein Unterschied zwischen den TNF. Nur, dass z.B. Enbrel bei Morbus Crohn nicht unbedingt gegeben wird, da es dafür nicht wirkt. Dafür aber wieder Remicade und Humira.
     
  7. darling1707

    darling1707 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kaufbeuren
    Hallo!

    weiß jemand welches bei Bechterew wirkt?
    Fang nächste Woche damit an und weiß aber noch nicht welches ich bekommen werde.

    Gruß Julia
     
  8. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Es sind fast alle gegen Bechterew zugelassen. Remicade, Humira, Enbrel, Simponi
     
  9. darling1707

    darling1707 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kaufbeuren
    Hallo!

    Danke für die Info!!!

    Gruß Julia
     
  10. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Sie Unterscheiden sich teilweise in der Verabreichung und da ist ja auch die Frage, was Dir lieber ist - eine Infusion alle paar Wochen oder selber Spritzen alle 1-2 Wochen...

    Ein weiterer Unterschied ist vielleicht noch die Zusammensetzung:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Monoklonaler_Antik%C3%B6rper#Terminologie_der_monoklonalen_Antik.C3.B6rper (unter Terminologie)

    Bei mir hat bei der PSA Remicade sehr gut geholfen und Humira wirkt jetzt auch ganz gut, allerdings bisher m.E. nicht ganz so gut :rolleyes:

    Aber ich denke auch, dass Dich da Deine Ärzte am besten beraten können und die treffen ja letztendlich die Entscheidung, was in Deinem Fall am besten geeignet ist...

    Ich finde es aber gut, dass Du Dich schon vorab informierst, denn nur so stellt man im entscheidenden Moment die richtigen und qualifizierten Fragen!
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    nabend!

    na, so wie ich das sehe, hat wohl das eine biological genauso viel nebenwirkungen wie das andere! ich hatte gehofft, das es hier vielleicht so eine leichte tendenz zu dem einen oder anderen mittel gibt...

    dann muß ich die das in bremen wirklich allein entscheiden lassen müssen! nix mit "wunschpräparat"!:D

    dann werd ich mal abwarten! bis mitte februar ist ja noch ein bisserl zeit!

    lieben gruß von puffelhexe
     
  12. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo puffelhexe!

    Die werden das in Bremen selbst entscheiden, die Rheumadocs setzen sich dann alle zusammen und besprechen das aufhand der Krankengeschichte.#

    Gruß Meerli
     
  13. Roswitha Günther

    Roswitha Günther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Puffelhexe,
    sicher kann man auch selbst bei der Entscheidung der Medikamentenwahl mitwirken, wenn alle Medikamente für die Behandlung deines Krankheitsbildes geeignet sind. Diese Auswahl solltest du allerdings deinem dich behandelnden Arzt überlassen. Sicher wirst du ja über auftretende Nebenwirkungen mit deinem Arzt sprechen.? Man hat ja viele Möglichkeiten,sich ausreichend über Nebenwirkungen, die bei Medikamenten auftreten können zu informieren. Allerdings treten die bei jedem unterschiedlich auf. Manche haben auch Glück, dass sie ein Medikament längere Zeit ohne erhebliche Nebenwirkungen nehmen können. Wenn du mehrere Medikamente nehmen musst, können Nebenwirkungen auch durch diese Kombination auftreten. Ein psychischer Aspekt spielt leider auch immer eine Rolle. Ich z.B. habe schon einige Medikamente absetzen müssen, weil ich sie entscheidend nicht vertragen habe. Zur Zeit bekomme ich eine Kombitherapie (MabThera u. MTX-Metex). Mein Arzt und ich mussten Metex wegen Nebenwirkungen absetzen und wir versuchen es jetzt weiter nur mit MabThera. Das nervt natürlich auch nach einiger Zeit, wenn die Medikamente nicht so wirken wie sie sollen und man immer wieder Probleme bekommt. Man muss selbst Geduld haben und einen lieben Arzt, der trotz vieler Arbeit Verständnis hat und ebenso geduldig ist. Also mach das Beste draus und ich wünsche dir viel Glück bei deiner Wahl. Alles Gute für Dich, Roswitha.