1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Antidepressiva zur Schmerztherapie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 30. Oktober 2005.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo!

    Ich laufe im Momenmt wegen meiner starken Rücken und Nackenschmerzen auf dem Zahnfleisch.Nehme in Akutphasen Tramadolor uno 200mg(Opioide).Oder ich nehme Rantudil und Rantudil Ratardkapseln zur nacht.Leider bisher ohne Erfolg.Bis Juni hatte ich das Antidepressiva Amitriptylin 25 mg geneommen.Da ich davon aber 30 Kilo in drei Jahren zugelget habe,oft gereizt war und morgens schlecht aus dem bett kam,bin ich auf Immipramin 25 mg umgestiegen.Die letzten paar Wochen ging es mir relativ gut.Ich kam morgens gut aus dem Bett,und ich habe 13 Kilo abgenommen.Jetzt wollte ich Euch mal fragen,ob Ihr noch ein gutes Antidepressiva für die Schmerztherapie kennt.Freue mich auf Eure Antworten.
    Liebe Grüsse
    Petra
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme 20mg Amitriptylin und habe in 2 monaten 10 kilo abgenommen seitdem.



    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hallo!
    Nimmst Du das Antidepressiva immer Abedns ein?Ist es bei Dir auch zur Schmerztherapie gedacht?Welches nimmst Du genau?Mit Retardwirkung oder die normalen Tabletten?Ich glaube ,ich werde auch wieder auf Amitriptylin umstellen(leide ja unter Fibromyalgie).Habe zusätzlich auch noch Last mit Kopfschmerzen und Migräne.Toll,dass Du damit noch abgenommen hast.Und wie klappt es morgens mit dem Austehen?
    Gruss
    Petra
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,


    das sind viele fragen:D
    Ich habe auch Fibromyalgie und cP es ist bei mir auch zur Schmertherapie gedacht. Jetzt wo ich 20 mg nehme geht es besser morgens mit dem Aufstehen.

    Ich muss es Nachts einnehmen. Ich nehme Amitriptylin neuraxpharm. Das mit dem abnehmen kam dann so. Ich nehme noch Sulfasalazin (cP), Gabapentin (Fibro) und als magenschutz Nexium Mups 40mg


    Liebe Grüße

    Kristina
     
  5. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hi,

    ich bin es noch einmal.Danke für Deine Antworten .Das Gabapentin ist was für ein Medikament?Wenn es gut hilft,lasse ich es mir auch mal verschreiben.Ich schlucke zur Zeit viel Ibuprofen und Tramadolor.Mein Magen hat auch schon etwas ab bekommen.Nehme ab und zu auch Omeprazol Tabletten für den Magen.Wie sind denn Deine Schmerzen durch die Medkianmente?Ich hoffe,dass ich nicht lästig für Dich bin.
    Lieben Gruss aus Recklinghausen
    Petra
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Du bist mir nicht zu lästig;) . Das Gabapentin hilft, nimmt allerdings nicht alle schemrzen, also es hilft bedingt, aber ohne ginge nicht. Ich denke aber das Tramadolor besser hilft. Hm, keine Ahnung aber ich denke mal. Das gabapentin ist ein Epileptikum und wird bei Fibro auch eingesetzt.

    Also Omeprazol 20 hatte ich vor ein paar monaten auch noch, da aber neue medis dazu gekommen sind half es nicht mehr so gut und habe dann Nexium 40mg bekommen < das teile ich aber auf 1 tag 20mg> nächster 40mg........ und so weiter.

    Ich hätte gerne ab und zu weniger Schmerzen aber es hat sich schon deutlich gebessert und das ist die Hauptsache. Und so nebenbei werde ich auch in letzter Zeit gut abgelenkt so das ich weniger an meine Schmerzen denke, denn das verstärkt sonst die Schmerzen nur noch.

    Also halt den Kopf hoch und für Fragen bin ich immer offen.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Petra,

    wegen einer chronifizierten posttraumatischen Belastungsstörung nehme ich schon seit April 1999 Seroxat (Wirkstoff: Paroxetin). Angenehmer Nebeneffekt: Meine Fibro-Schmerzen sind seitdem fast verschwunden. Nebenwirkungen bei mir: Null.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  8. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hallöchen!

    Das hast Du schön geschrieben.Wichtig ist ja,dass man das beste Medikament für sich findet.Jeder reagiert anders auf die Medis.Ich hab am Donnerstag einen Termin bei einer Neurologin.Werde mich mal erkundigen,ob ich das Amitriptylin wieder nehmen kann.Damals hab ich unter der Einnahme immer nur an Süßigkeiten gedacht,und ich hatte ziemliche Fressorgien.Im Moment mache ich viel Sport,und hoffe dann mein Gewicht weigstens halten zu können.Falls Du mal eine Frage hast,bin ich auch gern für Dich da.Vielleicht hören wir mal wieder voneinander.

    Gute Nacht
    Petra
     
  9. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Petra,

    ich nehme eine halbe Tablette Mirtazapin, komme damit gut zurecht, obwohl mein Arzt meinte, ich soll eine Ganze nehmen.
    Zugenommen hab ich überhaupt nicht, dafür haben sich einige Beschwerden bei mir gebessert.
    Deshalb nehme ich sie auch weiterhin, sonst würde ich vielleicht schon völlig durchgedreht sein. :eek:
     
  10. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo Elke!
    Danke für deine Nachricht.Macht das Medikament denn sonst keine Nebenwirkungen bei Dir aus?Wie schläfst Du davon?Kommst Du morgens gut aus dem Bett.Vielen Dank schon mal im voraus für die beantwortetn Fragen.

    Liebe Grüsse
    Petra
     
  11. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Hallo Petra
    ich nehme 2x 25 mg Surmontil (Schweizer Präparat), der Wirkstof ist Trimipramin. Ichhabe gute Erfahrungen gemacht mit dem Medikament. Könnte jetzt auch nicht behaupten, das ich davon zugenommen hätte. Das war eher die Fresslust oder das Frustfressen :o ... Habe in der Zwischenzeit trotz Antidepressiva wieder abgenommen.
    Bei den Nebenwirkungen steht auch nix, dass man vom Surmontil zunimmt.

    Liebe Grüsse
    Inesmaus
     
  12. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Petra,
    seit ich sie nehme, bin ich das ständige Kribbeln in den Beinen los, Kopfschmerzen hatte ich in den fast drei Monaten nur einmal so stark, das ich noch zwei Dolormin an dem Tag nehmen mußte.
    Ansonsten nehme ich nur die halbe Mirtazapin.
    Ich schlafe sehr gut damit ein und stehe viel besser auf, als zuvor. Bin nicht mehr so schlapp , wobei Schmerzen hab ich natürlich noch wie zuvor. Trotzdem komm ich besser damit zurecht.
    Aber ich muß dazu sagen, es haben sich auch meine ganzen Lebensumstände geändert.
    Ich esse seit glaub zwei Jahren kein Fleisch und seit einigen Monaten keinen Fisch mehr. Ich trinke viel Kefir, lieber das als was essen.
    Mein Freund ist seit zwei Monaten weg, meine Rente durch, ich hab einen kleinen Nebenjob, welcher mir Spaß macht und auch sonst achte ich darauf, das ich mir nicht zuviel Streß mache.
    Das tut bestimmt auch zur Sache.
    An manchen Tagen habe ich innerhalb von wenigen Stunden Hochs und Tiefs, das ich es echt kaum glauben kann, wie schnell das wechselt, doch ich kann es aushalten, weil einfach meine Grundstimmung gut ist.
    Was mir aufgefallen ist, je später es wird und ich Tablette noch nicht genommen habe, ich bin überhaupt nicht müde.
    Wie zuvor, da bin ich selten vor 4 Uhr morgens ins Bett, war einfach nicht müde und hatte Angst vor meinen Alpträumen und den Schmerzen, wenn ich schlafen gehe.
    Jetzt nehme ich die Halbe so, wenn ich weiß das ich in einer Stunde ins Bett will und kann dann gut einschlafen,meine Alpträume sind mir auch geblieben, doch ich hab nicht mehr so große Angst dabei.
    Ich bin zufrieden damit und hoffe es hält so an.
     
  13. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hallo Elke!

    Meine rente habe ich auch durch.Dein Medikament habe ich glaube ich auch schon mal genommen.Sie hießen Remergil.Die haben richtig müde gemacht.Hab sie mal in einer Klinik bekommen.Warum ich sie abgesetzt habe,weiß ich gar nicht mehr.In den letzten vier Wochen habe ich ganz starke Rückenschmerzen.Bin auch von einem Rheumatologen durchgeröngt worden.Verdacht besteht nun auf CP.Das Ergebnis bekomme ich am Donnerstag.Also erst einmal abwarten.ich wünsche Dir eine gute schmerzfreie Zeit.Viel spaß bei Deinem Nebenjob.
    Gruss Petra
     
  14. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallöchen!

    ich danke Dir für deinen Tip.Werde mir das Medikament mal unter Google abrufen.Wünsche Dir noch alles gute und schmerzfreie Tage.
    Gruss Petra
     
  15. mandony

    mandony Powerfrau

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wülfrath
    Hallo,

    ich nehme seit Ende Mai 20mg Fluoxetin (ein Serotoninwiederaufnahmehemmer), vorher waren es 20mg Citalopram. Wurde ausgetauscht, weil der Verdacht bestand, dass das Citalopram meine Magen-Darm-Beschwerden verursacht. Ist aber nicht an dem. Liegt am RDS.
    Ich komme sehr gut damit zurecht. 2 Versuche, es abzusetzen, sind gescheitert an den Nebenwirkungen (war wie Entzugserscheinungen) und daran, dass sich die Fibro-Schmerzen doppelt so stark geäussert haben.
    Ich nehme sie also weiterhin und komme gut klar.

    Dann hab ich vor kurzem Navoban gespritzt bekommen. Soll auch die Schmerzwahrnehmung verändern. Kannst hier mal nachlesen:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=18940&page=1&pp=15

    Biba, mandony