1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welcher rollstuhl passt zu mir?

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Lela, 15. November 2009.

  1. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle,

    ich brauche momentan einen günstigen faltrollstuhl und wollte euch folgendes fragen:

    1) was ist besser, ein leichtgewicht von ca. 14,5 kg oder doch eher ein rollstuhl mit ca. 18,5 kg?

    - ist der schwerere stabiler?
    - ich muss ihn nicht selbst tragen, von daher ist das kein prob.


    2) wieviel sinn machen begleitbremsen (trommelbremsen für den schiebenden)?


    3) habt ihr erfahrungen mit marken z.b dietz oder invacare?


    4) muss ich auf sonstiges achten? sitzbreite weiß ich schon.


    den rollstuhl brauche ich für:

    - den transport, kann mom keine treppen gehen und nicht weit gehen. evl auch mal zum spazieren fahren.

    - ich brauche ihn bisher nicht für das haus und auch nicht zum selbst anschieben (bin zu schwach).

    - er sollte günstig sein, da ich ihn selbst zahle und hoffe ich brauche ihn nicht allzu lange (falls doch werde ich später einen besseren beantragen)

    danke für eure antworten!

    lg an alle,

    lela
     
  2. Ein Sportrollstuhl ist schon praktisch. Der Rolli meines Mannes ist komplett aus Alu und wiegt 9 kg. Auch wenn du ihn nicht tragen musst, denk doch auch an den, der das übernehmen muss.
    Warum holst du dir kein Rezept bei deinem Arzt? Dann wirst du durch ein Sanitätshaus bestens beraten, denn es kommt auch darauf an, welchen Sitz du benötigst (kommt auf Diagnose an). Sitzhöhe, Breite usw., da spielen mehrere Faktoren eine Rolle.
    LG
    Sylke
     
  3. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    hallo lela,

    wenn du den nicht lange benötigst warum leihst du dir nicht einfach einen?
    In einem Sanihaus ist das gar kein Problem und du bekommst zusätzlich noch eine gute Beratung.

    @Sylke,
    ja man kann sich auch einen verschreiben lassen aber was man bekommt liegt nicht mehr im ermessen eines Sanihauses sondern bei den Krankenkassen. So wie das in der heutigen 'Zeit nunmal ist sind auch die Kassen auf dem Sparkurs. Solche Sachen wie Rollstühle lassen sich wunderbar ausschreiben. Der günstige Anbieter bekommt dann den zuschlag. Nicht umsonst wird zuerst nach der Krankenkasse gefragt.
    Die Rezepte müssen dann bei der Kasse eingereicht werden und die leiten das dann an das richtige Haus weiter.

    Gruß
    Zecke
     
  4. Hi Zecke
    Man kann auch die KK wenden und fragen, mit welchem Sani-Haus sie zusammen arbeitet ;). Dieses erledigt auch das mit der Genehmigung.
    ...Das ist nicht neu, das ist schon seit ein paar Jahren so. Da musste die KK auch erst ihr OK zu einem "ausgewählten" geben.
    Aber das mit dem Leihen ist eine gute Idee :)
     
  5. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr beiden :),

    danke für die schnellen antworten.

    also is ein leichter nicht weniger stabil unbedingt?

    mit dem verschreiben is so ne sache. ich kann mom nicht wirklich zum arzt und brauche ihn recht schnell. ich habe keine kraft meine gehunfähigkeit zu beweisen und gerade die KK gewechselt, also evl alles nich so leicht.

    ich habe mom einen geliehen und shcon so viel ausgegeben als hätte ich mir bei ebay einen günstigen gekauft, deshalb möche ich den ausgeliehenen zurück geben.

    ich weiß nich wie lange ich den rolli brauche. ich hoffe nich auf ewig, falls doch, werde ich einen besseren kaufen/verschreiben lassen.

    für den moment suche ich einfach einen günstigen den ich schnell haben kann und der halt dennoch tauglich genug ist.

    danke nochmal für eure tipps.

    alles liebe,

    lela
     
  6. Also stabil ist ein "leichter" auch.
    Gute Nacht :)
     
  7. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    super, danke sylke. dann ist eine meiner fragen schon beantwortet :)

    jetzt frag ich mich nur ob diese begleitbremsen wichtig sind.

    gute nacht dir :)

    lela
     
  8. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen so genannten Aktivrollstuhl. Der wurde für mich angefertigt. Ich habe diesen bekommen, erstens weil er leichter ist, zweitens auch wesentlich wendiger und leichter zu fahren ist. Der wurde auf Rezept verordnet und dann angefertigt von einem Sanitätshaus, was mit meiner Kasse arbeitet. Hat aber gut 3 Monate gedauert. Das Genehmigen dauert schon 2 Wochen. Und der Bau dann auch noch. Denke da dran, dass auch ein gutes Kissen verordnet werden muss. In der Zeit habe ich einen Ersatzrollstuhl bekommen. Im Moment brauche ich ihn selten. Damals gut für 6 Monate dauerhaft.
     
  9. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    @lela
    so wie ich es verstanden habe,kannst du zur zeit den rollstuhl
    nicht selbst bewegen.also kannst du auch nicht selbst bremsen,
    deshalb brauch dein rollstuhl die begleibremsen.wenn du in einer hügeligen gegend wohnst,ist evt. auch eine schiebehilfe notwendig.schreibe aus eigener erfahrung,wenn ich im rolli bin,
    kann ich ihn auch nicht selbst bewegen,wegen hände und schultern und bin auf eine person angewiesen die mich schiebt und die könnte mich ohne begleitbremse manchmal nicht halten.
    lg katjes
     
  10. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo nochmal,

    danke schön auch melanie und katjes. ihr habt mir alle vier gut geholfen.
    also ein leichter rollstuhl scheint nicht gleich total instabil und die begleitbremsen könnten in meinem fall auch wirklich von vorteil sein.

    dann geh ich mal genauer auf die suche jetzt :)

    danke nochmal

    alles liebe,

    lela
     
  11. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir kam damals jemand von dem Sanitäshaus und hatte mich beraten, was es alles gibt und was man bauen kann. Dann habe ich mir anschließend dementsprechend ein Rezept geholt. Denn man weiss ja selber gar nicht, was es alles gibt oder nicht. Ich hatte damals erst einen ganz am Anfang als Leihgabe von der Kasse. Dann war da was nicht ok und der Mann vom Sanitäshaus kam damals zu mir ins KH. Da sagte er dann, der Stuhl wäre ja unmöglich und es gab die Möglichkeit einen bauen zu lassen. So ist damals entstanden. Frag doch mal bei deiner Kasse nach. Mir war der Berater vom Sanihaus sehr hilfreich
     
  12. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Falls du den Rollstuhl nur kurz brauchst und in der Nähe einer Großstadt wohnst, lohnt es sich evtl. bei ebay einen Rollstuhl zu ersteigern.
    Ich habe da mal vor einem Urlaub einen Rollstuhl für 60 Euro ersteigert (und später wieder verkauft für 50 Euro als ich ihn nicht mehr brauchte).
    Einen Rollstuhl für den Urlaub zu leihen hätte insgesamt am Urlaubstort 100 Euro gekostet.
    Lohnt sich aber meist nur, wenn man den Rollstuhl abholen kann, weil der Versand häufig sehr teuer ist.

    Später hatte ich dann einen Leihrollstuhl aus dem KH, mit dem ich sehr gut klar kam. Das Modell (Faltrollstuhl, sehr leicht), habe ich mir dann irgendwann Nagelneu im Internet bestellt für ca. 150 Euro, da ich den Rolli nur brauche, wenn wir Urlaub machen, oder ich mal ins Museum will oder einen größeren Einkaufsbummel, daher habe ich mich nicht getraut, beim Arzt zu fragen.

    Sollte ich mal mehr auf den Rolli angewiesen sein und mich selbst damit bewegen müssen, brauche ich auch einen besseren. Da würde ich dann den Arzt ansprechen. Aber so geht's momentan noch.

    Liebe Grüße,

    flower :)
     
  13. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flower,

    vielen Dank für Deine Antwort! Das klingt ähnlich wie bei mir und hilft mir weiter.

    Kannst Du mir evl noch den Namen&Marke Deines Rollstuhles geben, wenn Du damit zufrieden bist?

    Alles Liebe,

    Lela
     
  14. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    hab dir ne pn geschrieben! :)