1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welchen Sport treibt Ihr mit CP?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 24. Oktober 2006.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo an Alle!
    In in meinem Versuch wieder einmal Sport zu treiben bin ich kläglich gescheitert.Hatte vor vier Monaten noch 2-3 mal pro Woche Nordic Walking gemacht.Dann sind wir umgezogen und ich bin ungeknickt.Die Bänder am Fuß waren leicht gedehnt,und ich mußte mit dem Sport pausieren.Nun tun mir aber durch die CP die Gelenke in den Füssen sehr weh,und ich habe es kaum gechafft ein paar Meter zu laufen.Nun bin ich ganz verzweifelt,weil mir das Laufen immer sehr viel Spaß gemacht hat.Ich bin morgens nach dem Aufmachen immer sehr steif,und möchte mich gern wieder sportlich betätigen.Schwimmen kann ich nicht,weil mir dabei die Handgelenke und mein Rücken Probleme machen.Was gibt es denn sonst noch für Alternativen?Ich möchte mich einfach von der Krankheit nicht runterziehen lassen....
    würde mich freuen,von Gleichgesinnten einige Tips zu bekommen.

    LG Petra

     
  2. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    Hallo Petra,
    das mit dem Beschwerden nach dem NordicWalking kenne ich auch, ich mach`dann einfach langsamer. Viel Zeit nehme ich mir immer vor, dazwischen und nach dem NW fürs Dehnen. Dann mach ich noch an der VHS eine ganzheitliche Körpergymnastik, Übungen die mir sehr schwer fallen, z.B. wegen des Aufstützens auf abgeknickte Handgelenke wandle um.
    Ich fahre außerdem auch noch Fahrrad und mache per Videokassette TchaiChi-Aerobic (gabs vor Jahren mal über die Brigitte-Zeitschrift.
    Fürs NW kann ich Dir noch die MBT-Schuhe sehr ans Herz legen. Die sind zwar heftig im Anschaffungspreis, aber es lohnt sich !!!!

    Vielleicht kann ich Dir mit meinen Tipps ein bissel behilflich sein.
    Dein Motto "sich nicht unterkriegen zu lassen" ist auch meines.

    Mach`s gut
    Sensa
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Cp

    Hallo Sensa!

    Vielen Dank für die Anregeungen.Wo bekommt man diese MBT Schuhe?

    Gruß
    Petra
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Luccia,

    ich habe auch solche Schuhe. Auf der Internetseite der Firma findet man Adressen von Läden, wo man sie kaufen kann.

    http://www.mbt-info.com/

    Es gibt in den meisten Städten mindestens einen Laden, wo man sie bekommt. Ich habe meine in (Wanne-)Eickel gekauft, Bochum hat glaube ich zwei Läden, Recklinghausen weiss ich nicht...

    Lg KatzeS
     
  5. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Schuhe

    Hallöchen!
    Was kosten denn die Schuhe?Hab mal auf die Internetseite geschaut,aber dort finde ich keine Preise.An welchen Stellen vom Fuß hast du denn Probleme?

    Gruß Petra
     
  6. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Schuhe und Nordic Walking

    Hallo zusammen!
    Habe früher auch NW gemacht bis vor ca einem halben Jahr, dann ging nichts mehr. Die Füße taten total weh-mußte dauernd stehen bleiben und die Stöcke konnte ich auch nicht mehr richtig greifen, weil die Finger steif waren und sehr weh taten. Das wollte ich meinen Freundinnen nicht mehr zumuten, denn wir sind immer eine stramme Tour von gut einer Stunde gelaufen. Heute Morgen habe ich meine NW-Gruppe getroffen als ich auf dem Weg zur Krankengymnastik war:mad: .Was sind das für Schuhe und was kosten sie, denn ich möchte gern wieder Sport machen. Momentan reicht es nur für Gassischleichen mit dem Hund, der passt sich meinem Tempo an und bleibt stehen, wenn ich nicht mehr kann. Heute wars wieder total schlimm!(Liegt vielleicht am Wetter:confused: ).
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  7. Sensa

    Sensa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Nürnberg
    Hi Petra,
    die Schuhe kannst Du im Schuhladen( nicht in jedem) oder auch in Orthopädiehandlungen (evtl.) kaufen. Einen Händlernachweis gibt`s übers Internet.
    Der Preis: Sandalen - trage ich im Sommer draußen, im Winter als Hausschuhe- kosten 180 €; Halbschuhe 199 €. Neuerdings gibt es sogar Schnürstiefel (230€). Bin deshalb so gut informiert, weil ich mir vorige Woche Halbschuhe geleistet habe. Schön sind`s alle nicht besonders, also kein modischer, chicer Schuh, doch mir ist das Wohlbefinden lieber !!!

    Meine sensiblen und druckempfindlichen Stellen am Fuß sind unten am Vorfuß und auch den Hallux valgus habe ich. Der soll sich sogar mit der Zeit wieder zurück bilden - wäre toll:cool: .

    Nochmal, ich kann es Dir nur empfehlen.
    Ich wünsche Dir, daß Du kompetente Beratung beim Kauf findest und wieder Spaß am NW haben kannst. Doch Vorsicht, nicht gleich den ganzen Tag tragen, sondern schön peu-en-peu, man muß es wirklich trainieren.

    Ciao,
    sensa
     
  8. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Schuhe

    Ist natürlich ein stolzer Preis...
    aber was macht man nicht alles,wenn man krank ist.ich hatte mal einen Ermüdungsbruch im Vorfuß und Arthrose in den Gelenken,und außerdem ein Überbein auf der Fessel.Ich habe heute nach meinem gestrigen Gang totalen Muskelkater.Bin nur eine halbe Stunde gelaufen.Früher hab ich immer so 8-10 Kilometer geschafft.Bescheiden,aber ich werde mich mal vorsichtig rantasten.

    LG Petra
     
  9. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Petra!

    Habe seit 23 Jahren cP und kann ausser Schwimmen und Radfahren jegliche andere Sportart vergessen. Lediglich gezielte Krankengymnastik (auch mit Thera-Band) kommt bei mir noch in die engere Wahl.

    Schwimmen bekommt mir sehr, da ich dabei KEIN Gelenk belaste auch nicht meine Handgelenke oder den Rücken und dabei aber doch die Muskulatur erhalte/aufbaue.
    Vor Nordic Walking oder Skilanglauf hat mein Arzt mir schon vor vielen Jahren - wegen der Handgelenke - dringendst abgeraten, daher habe ich ein Verständnis-Problem wenn du schreibst du machst Nordic Walking, aber Schwimmen kommt für dich wegen der Handgelenke und Rücken nicht in Frage.

    Zu den MBT-Schuhen: Ich kenne einige Leute persönlich, die diese Schuhe tragen, allerdings haben diese keine cP oder sonstige orthopädische/gesundheitliche Probleme.
    Frage deinen Arzt/Orthopäden bevor du da investierst. Wenn du das OK hast, versuche dich ganz langsam an die MBT-Schuhe zu gewöhnen, da dabei ganz andere Muskelpartien an deinem Körper belastet werden als mit den gewöhnlichen Schuhen. Langfristig sind MBT-Schuhe sicherlich sehr gut, aber wie gesagt nicht für jederman(n)/frau geeignet.
     
  10. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo petra,

    nach meiner rheumadiagnose habe ich auch lange gegrübelt, welcher sport denn geeignet wäre, zumal mir ballsportarten von den ärzten gleich verboten wurden :( .
    ich habe mich für einradfahren und jonglieren entschieden, bin auch einem verein beigetreten. man kann da soviel machen und probieren, dass man für jeden "zustand" das geeignete findet. wenn jonlieren mal nicht geht, versuch ich mich eben am diabolo. irgentwas findet sich immer.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  11. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo nochmal,

    die Schuhe sind auch bei Knieproblemen gut. Ich habe ab und an Gelenkbeschwerden in Knien, Füßen etc., habe mir die Schuhe aber vor allem deshalb geholt, weil sie die Tiefenmuskulatur trainieren sollen und die Haltung verbessern. Das hilft mir ein wenig gegen meine schlimmen Muskelverspannungen. Man erhält beim Kauf der Schuhe einen Gutschein für eine Einführung in das richtige Laufen mit den Schuhen.

    Wenn du unsicher bist, kannst du ja einfach mal in so einen LAden gehen und dich beraten lassen. In dem LAden in Eickel, wo ich war (ich glaube Herzogstr.), war die Beratung wirklich sehr gut. Als ich die Schuhe gekauft habe, hatte ich Glück und konnte direkt an dieser Einführung teilnehmen und fand das sehr hilfreich. Man bekommt auch die Visitenkarte von der Frau, die die Einführungen macht, falls man Fragen hat und nach ein paar Monaten kann man nochmal kommen, damit sie überprüft, ob man darin richtig läuft. (Diese Kontrolle habe ich aber nie machen lassen :o:rolleyes:)...

    Ich muss dazu sagen, dass ich noch wirklich fit bin insgesamt, zwar nicht immer, aber meistens. Ich mache noch alle möglichen Sportarten (Inliner fahren, Fahrrad fahren, Tischtennis, Gymnastik, Qi Gong, Feldenkrais, etc.), nur kann ich nicht mehr so oft Aerobic machen und auch Joggen verursacht mir Schmerzen in den Füßen und Knien.

    Lg KatzeS
     
  12. Cilli

    Cilli Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Lucia2801

    Ich bin seit 3 Jahren am Nordic-Walken( bin Instruktorin!!!), weil auch ich fast keine anderen sportarten mehr betreiben kann. Mal geht es besser mal weniger, aber darf ich dir davon abraten mit dem MBT schuhen NW zu machen? Das sind 2 völlig verschieden gangarten. Aber jede einzeln ist zu empfehlen. Bewege dich einfach in der freine Natur und geniesse deine Umgebung. Egal wie. So kannst Du für einige zeit deine Schmerzen ignorieren.
    Aquafitness ist auch empfehlenswert. Bei uns wird es über die Rheumaliga angeboten und in einem Schwimmbad abgehalten welches das Wasser extra aufwärmt.
     
  13. level42

    level42 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Sport

    Hallo Ihr lieben,

    ich glaube, mit dem was ich mache, kann ich keinen begeistern. Ich weiss auch nicht wie lange es noch geht.

    Ich spiele seit nunmehr dreißig Jahren Tischtennis. Nachdem die cP letztes Jahr bei mir so richtig durchgeschlagen hat und ich seit Anfang des Jahres nun auch ein Augenlicht verloren habe (ob durchs Rheuma oder nicht, kann mir kein Arzt genau beantworten) kann ich keine 3 Stunden mehr an der Platte stehen. Nach einer Stunde bin ich so ziemlich alle, falls mich die Gelenke nicht schon früher zur Ordnung rufen. Aber auch nachdem ich mehr als drei Gänge hab runterschalten müssen macht es mir immer noch Spaß. Da schöne ist, ich sehe es auch nicht mehr so verbissen.
    Ich denke, das es für mich genau das Richtige in Bezug auf die Motorik ist.

    Liebe Grüße
    level42
     
  14. manni

    manni manni

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo Lucia,
    lange Strecken laufen kann ich leider sehr schlecht. Auf dem Rad geht es mir dann besser. Habe am Wochenende ca. 60 km über den ganzen Tag geschafft.
    Danach war ich geschafft. Ich fahre allerdings sehr langsam und werde ständigt überholt. Macht mir aber nichts. Wir lassen und von der CP nicht besiegen.

    Dir alles GUTE
    manni
     
  15. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo
    ich gehe 4x die Woche schwimmen. Das Problem mit den Handgelenken habe ich auch, dabei helfen mir meine Bandagen von "Rehband". Damit habe ich keine Handgelenksprobleme mehr. Seit ich Rückenschwimme habe ich auch keine Rückenbeschwerden mehr. Ich habe vor kurzem einen Schwimmkurs angefangen um Kraulen zu lernen. Machte echt Spaß und den Gelenken tut es besser als "Trockensport".
     
  16. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich habe mir einen Ergometer angeschafft und "radle" damit. Richtig Rad fahren kann ich nicht mehr, ich habe keinen Gleichgewichtssinn mehr, Nordic Walking wäre gar nicht drin, ich krieg ja nicht mal mehr als 1km (falls das überhaupt klappen sollte!) zu Fuß hin ohne unterwegs am Aufgeben zu sein. Ich schleiche mit dem Hund gassi und der kann glücklicherweise ohne Leine laufen, er ist so lieb und gut erzogen, er passt sehr auf mich auf.

    Eine tolle Alternative wäre Aquajogging, leider geht das nicht, da ich nicht mehr Auto fahren kann (meine Schwindelprobleme) und das nächste Schwimmbad, das in Frage käme, ist gut 40km entfernt. Öffentliche Verkehrsmittel ist auch nich drin. Zu lange Fahrt - zu anstrengend, ich wäre fix und alle, bis ich dort ankommen würde.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  17. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Ich gehe im Moment drei Mal die Woche schwimmen. Brustschwimmen fällt wegen Bandscheibchen flach - deshalb Rückenschwimmen, seitlich schwimmen und tauchen und eine Art Aquajogging.
    Dann noch wandern, viel spazieren und gelenkschonendes Mobilitätstraining in eine physiotherapeutischen Praxis.
    Mir gehts allerdings im Moment ganz gut. Ich muss nur schauen, dass ich ruckartige Bewegungen und schwere Gewichte vermeide - das wird sonst mit bösem reißenden Schmerz bestraft.

    Rosarot, 43 > chronische Polyarthritis
     
  18. Molle

    Molle Pummelhummel

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich kann auch nur eingeschränkt NW, wegen Handgelenken und Achillessehne.

    Aber ich hab seit ein paar Wochen Hydro-Power und Aqua-Jogging (finde ich besonders witzig:D ) für mich entdeckt. Da hat man die Laufbewegung aber keinerlei Belastung auf den Gelenken. In unserem Kurs tragen wir so eine Art Schwimmgürtel und Manschetten aus Styropor um die Füße wegen dem Auftrieb. Und wenn die Handgelenke schmerzen, kann ich einfach Hände auf Schwimmhanteln locker vor mir herschieben. Bewegung im Wasser finde ich seit meiner Rheumaerkrankung (cP) ideal.

    Liebe Grüße,
    Molle
     
  19. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo,

    ich hab mich vor 2 Jahren fürs Kieser-Training, also Muskelaufbautraining - entschieden und es bisher nie bereut. Ersteinmal war die Einführung gut und es gibt einen Orthopäden, der eine Eingangsuntersuchung machte und mit mir gemeinsam dann die richtigen Geräte aussuchte.
    Na klar, es gibt immer wieder Zeiten, in denen ich reduziere - wenn meine Handgelenke zu sehr aufschreien z.B. - aber es nutzt mir sehr.
    Wenn bei Dir ein Kieser-Studio in der Nähe ist, geh doch versuchshalber einmal hin und schau es Dir an, es wäre vielleicht eine Möglichkeit.
    Lass Dich nicht unterkriegen, es gibt bestimmt auch etwas Richtiges für Dich,
    JMCL
     
  20. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    ich habe cP und außer Gassi mit dem Hund - immerhin ca. 2-3 Std am Tag kann ich z.Z. nichts machen. Radfahren geht wg meinen Handgelenken nicht und auf einem Sattel sitzen geht auch nicht und schwimmen haut einfach zeitmäßig nicht hin (arbeite vollzeit von 9-18 Uhr). NW ist mir auch eine Spur zu schnell. Aber ich bin schon froh, dass ich mein Hündchen hab, sonst würde ich an manchen Tagen gar nicht in die Gänge kommen.
    Was ist Kieser-Training?
    Liebe Grüße
    Sandra