1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welchen Arzt aufsuchen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nicky2001, 4. Oktober 2009.

  1. Nicky2001

    Nicky2001 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Hallo zusammen,

    bin erst seit kurzem hier im Forum und weiß auch erst seit September, daß ich neben meiner Arthrose auch Rheuma habe (wurde bei der Hüft-Op festgestellt).
    Beim Durchstöbern der Beiträge hier ist mir aufgefallen, daß oft davon die Rede ist, daß es internistische Rheumatologen gibt und auch orthopädische.
    Tja, nun meine Frage: Zu welchem Arzt geht man denn am besten?
    Und was sind da die Unterschiede.
    Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.
    Liebe Grüße
    Nicky2001
     
  2. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo...

    Ich empfehle einen internistischen Rheumatologen,da diese die Entzündungszeichen und Blutwerte überprüfen und ernstnehmen.Orthopädische Rheumatologen nehmen meist nur Untersuchungen an den Knochen vor und wenn noch keine Gelenkzerstörung zu sehen ist,wird man oft nicht ernst genommen.Dies ist meine Erfahrung.Es gibst so viele verschiedene Rheumatische Erkrankungen,welche nicht immer nur mit Gelenkveränderungen her gehen,sondern auch andere Regionen wie Organe,Haut,Muskeln ect. befallen.Hier ist ein internistischer Rheumatologe eher der richtige Ansprechpartner.
     
  3. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Nicky,

    wie Susi bereits geschrieben hat, ist für Dich erst einmal ein internistischer Rheumatologe wichtig. Die orthopädischen Rheumatologen sind dann empfehlenswert, wenn bereits Gelenkzerstörungen da sind und diese behandelt werden müssen. Zur Diagnosefindung und Medikamenteneinstellung also zunächst zum internistischen Rheumatologen.

    lg
    Susanne
     
  4. Nicky2001

    Nicky2001 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Hallo und danke für die schnellen Antworten.
    Jetzt erklärt sich auch einiges. Habe ja schon seit Jahren Polyarthrose.
    Beim Hausarztbesuch vor meiner letzten Hüft-Op im August, fragte ich ihn nochmals wegen der Schmerzen, die eben nicht nur die Gelenke betreffen. Eher habe ich eigentlich ständig das Gefühl von einem Muskelkater am ganzen Körper. Daraufhin meinte er, ich sollte das beim Orthopäden gründlich untersuchen lassen, damit Rheuma ausgeschlossen werden kann.
    Nun, mein Orthopäde schaute nur noch mal auf die Gelenke und meinte: nein, kein typisches Bild.
    Dann kam die OP und 2 Tage später bekam ich zu hören, daß bei der Operation Polyarthritis festgestellt wurde (habe allerdings nicht nachgefragt, woran die Ärzte das feststellen konnten).
    Naja, dann werde ich mal versuchen hier bei uns einen richtigen Rheumatologen zu finden. Hier im Forum ist man doch besser beraten als bei den Ärzten ansich.
    Danke, nochmal :) :)
    Lg Nicky
     
  5. roco

    roco Guest

    nun ja, orthopädische rheumatologen sind auch "richtige" rheumatologen, nur eben nicht für noch nicht angegriffene gelenke oder rheumasachen, die nicht unbedingt auf die gelenke gehen...;)