1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welche symptome ??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Caro16, 14. Juli 2008.

  1. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Hallo, würde gerne mal wissen welche symptome ihr so habt und wie ihr bzw. heraus gefunden wurde das ihr rheuma habt ??!
     
  2. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Welch Symptome

    Hallo Caro
    Also ich hatte im Jahr 1998 die ersten Beschwerden,geschwollende Knie und abwechselnd Schmerzen in den Händen.
    Die Diagnosen waren dann meißt Sehnenscheiden entzündung oder Knochenhaut entzündung.
    So ging es immer weiter aber ich hatte ständig Schmerzen aber auch Ruhephasen.
    Dann 2005 saß ich im Unterricht und ich bekam an der rechten Hand einen ganz dicken Daumen der gegen Abend verschwand.
    Montags darauf bekam ich einen rechten geschwollenen Fuß und ich entschloß mich zu Arzt zu gehen ich selbst vermutete das ich Gicht hatte denn das hätte ich mir erklären können denn Gicht ist ja eine erhöhung der Harnsäure,nun kam aber raus ich hatte eine Chronische Polyarthritis ich hatte als mann den Rheumawert feststellte einen Wert von 517!!!
    Nun drei Jahre danach stellte man fest das ich eine sekundäre Fibromyalgie habe und die Schmerzen auch daher rühren können.Falls du dich mal über die verschiedenen Krankheiten informieren willst guck mal so was Colana so geschrieben hat sie hat immer sehr viele nützliche links.
    Hoffe konnte dir ein wenig helfen ach ja erwähnenwert wäre noch das wie ich die Diagnose bekam ich äußerst müde und schlapp war
    Grüße dich Krümmel:top:
     
  3. Sukabri

    Sukabri Guest

    Symptome

    Hallo Krümmel,
    Im November 2004 ist plötzlich mein linker Zeigefinger angeschwollen, eine Woche später auch der rechte Zeigefinger. Die Finger wurden rot und heiß. Schmerzen hatte ich zunächst keine. Ich fühlte mich ständig müde und kraftlos.
    Im Januar 2005 ging ich wegen anderer Beschwerden zu meiner Hausärztin. Beiläufig erzählte ich von meiner ständigen Müdigkeit und zeigte ihr meine Finger.
    Sei nahme mir Blut ab und rief einige Tage später an, ich solle nochmals in die Praxis kommen. Weitere Untersuchungen ergaben eine Verdacht auf Polyarthritis.

    Im Mai 2005 hatte ich meinen ersten Termin beim Rheumatologen. Er stellt die Diagnose chronische, seronegative Polyarthritis. Ich bekam zunächst Resochin und ein halbes Jahr ging es mir ganz gut. Dann wurden die Beschwerden schlimmer. Zunächst schwollen alle Finger an, dann die Daumen und Handgelenke. Sie wurden rot und heiß und schmerzten sehr. Ich bekam dann MTX zunächst 15 mg, später 25 mg. Bei jedem Schub waren mehr Gelenke betroffen: zuletzt auch Zehen, Sprunggelenke, Knie und Ellbogen.
    Ich nahm Cortison, MTX, Arava und Schmerzmittel. Seit April nehme ich Enbrel und Arava sowie Schmerzmittel bei Bedarf. Das Cortison konnte ich inzwischen ausscheiden.
    Es geht mir inzwischen viel besser. Mit den Fingern hab ich nach wie vor Probleme: Schwellungen, Morgensteifigkeit, Kraftverlust.

    Ich glaube, dass ich großes Glück gehab habe, weil meine Hausärztin sofort reagiert hat und die Diagnose früh gestellt wurde.
    Viele Grüße
    Sukabri
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hmm -

    ich musste mich immer öfter nach längerem Sitzen eineiern, ich ging immer schwerer wie in einem sehr schweren Muskelkater - so ging es schon seit dem gut 17. Lebensjahr....

    Zwischendurch immer wieder geschwollene Kniegelenke, Hände und Finger immer am einschlafen bzw. kribbeln, Sehnenscheiden-Entzündungen, steife Finger, Muskelschmerzen inklusive immer doller werdende Muskelschwäche, dazu kamen dann eiskalte Finger und Nasenspitze, brennende Augen, trockene Nase u trockener Mund... Sehprobleme...

    Hoffentlich habe ich nichts vergessen....

    Viele Grüße
    Colana
     
  5. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ich hatte extreme Rückenschmerzen, im Lendenwirbelberich, extrem in Hüfte/Becken die über die Leiste bis zu den Zehen strahlten.
    Morgensteifigkeit extremo!!
    Morgens mind. 1 1/2 Std. bis ich mich erst mal frisch machen konnte für die Arbeit.
    Müdigkeit, Lustlosigkeit, dann bin ich zum Arzt, Blutuntersuchung, Feststellung einer Borreliose, zwischenezeitlich immer mal wieder zum Orthopäden, Verdacht auf Bandscheibenvorfall und dann sagte mir der Orthopäde:
    "Das letzte das ich jetzt noch für Sie tun kann: Ich schicke sie zu einem Rheumatologe...Wenn der nichts findet bin ich mit meinem Latein am Ende..."
    So, gesagt getan, und jetzt bin ich schon seit ca. 1 1/2 Jahren in Behandlung und ich habe kaum noch Schmerzen.
    Behandlung: 1x wöchentlich MTX 10 mg, 1x wöchentlich Folsan, alle 10 Tage Enbrel 50 mg, sollte diese Woche auf 14 Tage gestreckt werden, geht aber nicht weil der Entzündungswert leider immer noch viel zu hoch ist.

    Liebe Grüße
    Cindy :cherries:
     
  6. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Hey danke für eure tollen antworten die sind mir echt hilfreich. Naja also ich red mir dann mal hier die seele vom leib oder meinen Kummer runter,...:sad:
    Also,... ich bin 16 und laut Ärzte zu jung für schmerzen,... Ihr wisst wie ich es meine so wie die Ärzte und z.B. Omas immer ausdrücken ist man zu jung um etwas zu haben (also bei mir zu mindest).
    Ich erklärs euch ich hab seit 6 Jahren echt fieße und auch starke Gelenkschmerzen am schlimmsten sind sie in den Handgelenken. Als es anfing sind wir zu meinem Orthopäden der hat nur geröngt und mir Bandagen aufgeschrieben mittlerweile habe ich schon für beide knie und für beide Hände bandagen,.... Naja bei einer kontrolluntersuchung erwähnte meine mam mal das ich immer Gelenkschmerzen habe "wenn das wetter sich änderte" der arzt schaute uns an und sagte mh,... dann schicke ich sie zum Kinderarzt der soll dir blut abholen aber er bestand drauf das ich zum kinderarzt soll! ja dieser fand nichts und schickte mich bei einen rheumatologen (eher ne zickige Frau/ auch in ner kinderklinik) dort war ich drei mal und jedes mal bekam ich Blut abgenommen,... auf jeden fall sah sie immer flüssigkeit in meinen Knien und meine entzündungswerte waren hoch (das zeigte sich dann als entzündeter blinddarm) aber sie sagte wäre nicht schlimm,... sie schickte mich nach hause mit der diagnose Übergewicht,... :mad: oh man da ich ja auf den Händen laufe. ja naja seit dem (das war jetzt vor nem jahr/und die befunde haben wir immer noch nicht) waren wir jetzt bei einem chirurgen bei dem ich noch nicht war joa der sagte sehnenscheidenentzündung und machte einen gips drum naja das war vor 4 wochen der gips ist schon lange ab aber die schmerzen an der hand immer noch aber dieser arzt ist mir sympatisch und ich denke ich werde da mal mit meinen anderen symptomen auch mal hin gehen.
    Ohje sorry das es sooooo lang wurde naja hier meine Symptome;
    Diese Rückenschmerzen habe ich auch manchmal richtig schlimm, ja Knieschmerzen, am allerschlimmsten Handgelenkschmerzen an beiden Händen ich sitz als da und heul das ist echt schlimm aber ich denk ihr wisst ja wie stark die schmerzen sein können, ich habe an der einen hand 4 schnellfinger nein wie heißen die ich glaub schellfinger ?! ich hoffe ihr wisst was ich mein,.., meine handgelenke knaksen wie verrückt, habe öfter sehr starke bauchkrämpfe (die wurden auch schon abgeklärt un nichts gefunden), momentan jucken und brennen mir die augen wie verrückt, habe auch zu nichts irgendwie lust,... was soll ich denn machen ?? wie kann ich einen arzt und meine Mutter überzeugen das ich schmerzen habe ??????????????????? ich kann einfach nicht mehr die ärzte haben meine mutter auch schon überzeugt das ich nichts habe!!!! aber immer wenn sie von einer bekannten und meiner tante zurück kommt (beide haben rheuma und reden immer über fast die gleichen symptome wie ich) sagt sie zu mir wir müssen mal zu einem anderen arzt,.. am nächsten tag dann hat sie alles wieder vergessen und sagt ich kann nicht wegen jeder kleinigkeit zum arzt :uhoh:,....
    noch mal sorry das ich so genervt habe und es sooo lang geworden ist aber ich bin echt verzweifelt!
    LG
     
  7. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hi Caro
    das liest sich ein bißchen wie meine Geschichte. Ich hatte auch jahrelang Schmerzen in den Ellbogen und Handgelenken, mal mehr mal weniger.
    Extrem erhöhte Entzündungswerte und Leukos, aber das kam angeblich immer von irgendwelchen Erkältungen, Venenentzündungen (hatte ich mal recht oft) etc.
    Dann bin ich umgezogen und hab den HA gewechselt und ihr waren dann meine Blutwerte etwas dubios sodaß sie mich zum Hämatologen geschickt hat.
    Dort wurden etliche Blut- und Urintest gemacht, eine Knochenmarkspunktion um Leukemie auszuschließen und irgendwann stand dann die Diagnose Mischkollagenose fest.

    Bitte bleib am Ball und laß dir nicht einreden du hast nichts!!
    Vielleicht hilft es, wenn deine Mutter hier mal mitliest.
    Ich bin nicht so gut im Ratschläge geben .... aber ich würde mal versuchen zu einem anderen Rheumatologen zu gehen, einen internistischen, wenn einer bei euch in der Nähe ist.

    So, und jetzt drück ich dich mal :knuddel:
     
  8. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Danke, naja ich habe die hoffnung schon irgendwie aufgegeben das irgendwan rausgefunden wird warum ich diese schmerzen habe. und ich bin auch schon irgendwie am zweifeln ob die schmerzen da sind denn sie sind wirklich nicht immer da aber wenn richtig heftig und ich möchte das dies bald ein ende hat oder vielleicht gemindert wird oder schon alleine die antwort was es ist, ist mir lieb.
    naja das meine mutter hier mit ließt wäre nicht so gut denn ich lese und informiere mich sehr viel hier im internet über krankheiten also wenn ich beim arzt war der z.B. sagt du hast ich sag jetzt mal sehnenscheidenentzündung usw. lese ich halt nach was das genau ist wovon es kommt wie lange es bleibt und wie es behandelt wird usw. und da wird meine mutter immer sauer denn cih sagte ihr auch das die juckende augen auch von rheuma kommen können da schaute sie mich schon böse an,... aber spätestens wenn ich 18 bin gehe ich von arzt zu arzt bis ich weiß was es ist naja das dauert noch 2 jahre ich hoffe ich halte die schmerzen so lange noch aus aber ich hab sie jetzt schon 6 jahre ausgehalen werde ich es die 2 jahre auch noch.aber danke für deine antwort.
    LG
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo caro,

    und herzlich willkommen im forum :)

    gib deiner mum diesen bericht zu lesen:

    quelle

    jetzt soll sie noch mal entscheiden, ob sie lieber den ärzten glaubt, oder dir!
    ich glaube dir deine schmerzen jedenfalls und würde dir raten, noch eine 2. meinung eines internistischen rheumatologen einzuholen.

    möchte zum bericht noch anfügen, dass die oligoarthritis für knaben auch bei mädchen auftreten kann und umgekehrt, wenn auch etwas seltener.

    alleine von den blutwerten her kann niemals eine krankheit ausgeschlossen werden, da es auch rheumaformen gibt, wo man nichts im blut findet!!

    was auf eine entzündl. rheumatische erkrankung bei dir schließen lässt, sind folgende symptome:

    • entzündl. rheuma bei verwandten 1-2 grades
    • schmerzen und ergußbildung im knie
    • bauchkrämpfe
    • rückenschmerzen
    • schmerzen in den handgelenken
    • schnapp- oder schnellender Finger
    • häufige sehnenscheidenentzündungen
    • augenbeschwerden
    lass nicht locker, geh deiner mum solange auf die nerven, bis sie mit dir zum arzt geht!- es ist deine gesundheit!

    alles liebe und viel glück! :)
     
  10. wienerin

    wienerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ich schließe mich der Meinung von Lilly an

    Es ist mir egal ob deine Mutter hier mitliest, aber ich bin der Meinung, sie handelt sehr verantwortungslos. Wie kann ich die Schmerzen meines Kindes ignorieren oder nicht ernst nehmen. Bitte handle so weit es geht eigenständig oder gehe deine Muter auf die Nerven, bis du entsprechend von den Ärzten behandelt wirst. Es ist wahrscheinlich große Gefahr in Verzug, dass etwas verschlampt wird. Man kann dann vielleicht nicht mehr alles Gut machen.

    Ich wünsche dir alles, alles gute und baldige Hilfe

    Wienerin
     
  11. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Hey danke echt vielen dank für deine antwort ich werde versuchen meine mutter davon zu überzugen mit mir zum arzt zu gehen.
    oh man ich könnt echt heulen:sniff: ich hoffe diesmal klappt es sie zu überzeugen.
     
  12. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Caro!

    Da kann ich Lilly nur beipflichten! :top:

    Such dir am besten einen internistischen Rheumatologen, der deine Krankheitsgeschichte nochmal von ganz vorne aufrollt und dich ausführlich untersucht.
    Hier gibt es eine Liste von Patienten empfohlenen Rheumatologen, die sich auch mit seronegativen Rheumaerkrankungen auskennen, sprich, wo das Blutbild keine Krankheitszeichen hergibt. Vielleicht ist da ja einer bei dir in der Nähe.

    Ich habe auch mit 13 jahren eine Oligoarthritis bekommen, die allerdings erst mit 18 Jahren diagnostiziert wurde.
    Damals hatte ich auch ein komplett unauffälliges Blutbild: keine Entzündungszeichen, kein Rheumafaktor etc.
    Dafür geschwollene Knie, 2 Zehen und der linke Ellenbogen.
    Die Symptomatik sprach für sich und ich bekomme nun also seit 10 Jahren eine Basistherapie, die das Fortschreiten der Entzündungen ganz gut aufhält.

    Vetrau dir und deinem Gefühl, dass etwas nicht stimmt und gib nicht auf zu suchen, bis dir jemand weiter helfen kann!

    Vielleicht kannst du dich ja mal mit deinen rheumatisch betroffenen Verwandten austauschen. Vielleicht nehmen die dich ja mal mit zum Rheumatologen falls deine Mutter dich nicht begleiten kann.

    Ich wünsche dir alles Gute!
    Liebe Grüße
    Sassi
     
  13. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    sagt mal zittert man auch bei rheuma ?? also meine Hand (HÄNde und KNie auch mein fußgelenk)tun heute soooooo weh vorallem bzw. am schlimmsten ist mein rechtes handgelenk ich könnt heulen so weh tut es kann kaum hier am ppc schreiben. mir ist aufgefallen ich kann nichts schneiden mit einem messer (etwas klein shnibbeln) dann tut mir der ganze arm weh von vorne bis ellenbogen,... und heute ist mir aufgefallen wenn ich nur etwas ganz leichtes in die hand nehme z.B. einen stift zittere ich so (aber nur an der rechten Hand) also das ist schlimm ich habs auch meiner mam gezeigt sie sagte dann rufe ich später gleich beim arzt an und mache einen termin jaaa und schon wieder vergessen wie immer naja sie will jetzt morgen früh anrufen bin mal gespannt wenn sie es nicht macht rufe ich an....
    naja also heut ist echt schlimm mit den schmerzen:sniff:.,...
    LG
     
  14. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Caro

    Wenn deine Mum unfähig ist mit dir zu einem Arzt zu gehen,dann ruf gleich morgen früh selber an und mach dir einen Termin.Eine Krankheit wie Rheuma kann und darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen.Ich selbst bin davon ja verschont geblieben,aber meine siebenjährige Tochter leidet an Polyarthritis,ich weiß also wovon ich spreche und kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen.Du musst schnellstmöglich in Behandlung bei einem internistischen Rheumatologen.Wenn deine Gelenke kaputt sind dann sind sie kaputt,und es ist,wie Lili schon schrieb,DEIN Körper um den es geht.Also mach dir selbst einen Termin aus.Ich versteh manche Eltern nicht....:rolleyes:Das Zittern kann durchaus mit der Erkrankung zusammenhängen(Nerven)
     
  15. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    danke für deine antwort also heute ist es echt schlimm,... im Moment tut mir nur meine rechte hand weh aber sorry das ich es sage es tut sau weh,...
    naja ich kann irgendwie meine mam verstehen wenn sie keine lust mehr hat mit mir zum arzt zu gehen denn der arzt findet irgendwie fast nie was,... aber naja ich habe nun mal diese schmerzen und lange halte ich die wirklich nicht aus.
    ok ich gebe zu ich habe sie nicht immer aber wenn ich sie habe sind sie häftig und heute als ich die emulsion (so zeugs für in die nase wie tropfen /da ich an der nase operiert worden bin hatte einen bruch muss ich des rein machen) hat meine hand so gezittert das ich fast mein nasenloch nicht erreicht habe und dann den flaschenkopf auch nicht war schlimm aber zum glück hat es meine mam gesehen,...
    mir selbst macht es angst weil in meinem örper was geschiet und ich nicht weiß was und eig. die ärzte nichts machen auser blut abnehmen naja ich hoffe ich habe jetzt den richtigen arzt gefunden der mir hilft oder mich weiter leitet zu einem guten rheumatologe also ein internistischer rheumatologe. naja ich denk ich muss auch morgen selbst anrufen ist zwar nur ein chirurg aber bei ihm fühle ich mich verstanden und bin mal gespannt ob er etwas unternimmt ansonsten geh ich zu meinem hausarzt und lass entlich mal die fetzen fliegen denn er redet auch immer nur davon da muss was gemacht werden das ist nicht normal das du schmerzen hast aber machen tut er auch nichts!
    Ach und naja habe auch schon an den kopf geworfen bekommen ich solte zum physjader (heißt das so ?? du weißt was ich mein ?!) joa oder ich solle mir die schmerzen nicht einbilden oder nicht daran denken. manchmal hätte man schmerzen das würde dauern bis es weg geht !!

    LG und sorry das ich immer so viel schreibe aber es tut auch gut darüber zu reden.
     
  16. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Caro

    Und auch wenn deine Mum keine Lust mehr hat mit dir zum Arzt zu gehen-sie ist irgendwie schon noch dazu verpflichtet bis du 18 bist:rolleyes:.Aber egal jetzt,ruf da morgen an und mach diesem Arzt klar,das du diese Schmerzen nicht mehr erträgst und er dich überweisen soll.Ich kann mir durchaus vorstellen wie sich rheumatische Schmerzen anfühlen (auch wenn ich sie Gott sei Dank selbst nicht spüren muss) und ich glaube dir auch daß du diese Schmerzen hast.Das Problem bei euch jungen Leuten ist leider halt oft,daß sich diese sogenannten erfahrenen Ärzte nicht vorstellen können,daß ihr Rheuma haben könntet.Bei meiner Tochter hat es auch Jahre gedauerd bis man die Beschwerden ernst genommen hat.:mad:
     
  17. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    jaa und genau das ist es ja die ärzte sind der meinung junge leute haben keine schmerzen. ich habe jetzt z.B. das beste beispiel hat jetzt nicht mit tem thema zu tun aber naja also ich bin mit einer schulkameradin mit dem kopf zusammengestoßen sie ist auf meine nase naja tat sehr weh unt knakste auch sehr sehr laut wurde auch dick, blau und hatte immer schmerzen ich fuhr ins kh, röntgen, schmerztabletten und dann durfte ich nach Hause ok also woche später immer noch starke schmerzen ich wurde dann von meinem hausarzt zu einem HNO überwiesen der HNO fand auch nichts gab mir schmerztabletten und joa musste dann mehrmals in behandlung wurde auch gespritzt usw. half alles nichts er schickte mich zu einem professor weil mein HNO nicht mehr weiter wusste wir warteten fast 3 stunden im wartezimmer und als wir dann im behandlungszimmer waren sagte er nur (er schaute nich mal meine nase an oder so) da ist nichts da kann auch nichts sein das hätte er noch nie erlebt das man so lange nach einem zusammenstoß schmerzen hat ich solle mich mal auf mikräne untersuchen lassen,......:mad: und jetzt ?? 7 Monate danach wurde ich operiert ich wurde von meinem HNO ins krankenhaus überwiesen mit der vermutung nasenbeinbruch und schiefe nasenscheidewand mein HNO selbst operierte auch und nu ?? ist die op 3 wochen her und ich merke erleichterung,........ das zeigt ja das man nie aufhören soll zu kämpfen aber meine mam ist da nur mit mir zum arzt weil es ein schulunfall war und da muss ja nach gegangen werden.
    aber naja ich überrede sie bzw. nerve sie so lange das sie mit mir fährt ich komme ja sonst nicht zu dem arzt,... aber da muss jetzt echt was passieren also ich muss ja am mo. wieder in die schule und das schreiben fällt mir im Moment echt schwer......
    oh ich hoffe ich hab jetzt nicht zu viel geschrieben:uhoh:
    naja aber wie soll ich den arzt denn überzeugen das ich echt starke schmerzen habe ??????! ich weiß es echt nicht schwellungen, rötungen ist alles nichts zu sehn ???!
    LG
     
  18. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo caro,

    nicht verzweifeln- handeln! ;)

    mit 16 jahren bist du schon alt genug, um selber termine bei ärzten zu vereinbaren. (ich war mit 16 schwanger. bei keiner untersuchung war meine mutter dabei, ich habe mich ganz alleine um alles gekümmert ;). habe mit deinem alter schon alleine gelebt)

    zu beginn meiner erkrankung hatte ich auch selten wirklich sichtbare geschwollene gelenke,- rot waren sie überhaupt nie, aber die schmerzen waren stark- so wie wenn ich mir die gelenke "verstaucht" hätte.
    heute, nach 8 jahren, sind die gelenke öfter geschwollen,- aber auch nie rot.
    nicht jedes rheuma läuft schulbuch-mäßig ab. bei jedem menschen äußert sich die erkrankung auf verschiedene art uns weise.

    stell deine mum vor vollendete tatsachen,- mach den termin aus und teile es ihr mit. sie braucht ja nicht mit dir in der praxis zu warten, sondern dich nur dahin bringen, wenn du die praxis nicht mit öffentlichen verkehrsmittel erreichen kannst (hast du keine bekannte mit einem fahrzeug?)

    ich drücke dir ganz fest die daumen, dass dir bald geholfen werden kann! :)
     
    #18 29. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2008
  19. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Hallo, und danke
    ja bei mir tut es auch so weh als hätte man sich z.B. die Hand verstaucht,...
    Heute Morgen als ich aufgestanden bin hab ich gleich gefragt ob sie angerufen hat hat sie gesagt nein mache ich jetzt und sie hat wirklich angerufen und nach dem telefonat sagte sie das sie dann auch mit dem arzt redet wie oder wann also was wir jetzt machen sollen,....
    naja meine mam müsste ja nicht mit mir da rein sie müsste mich nur hin fahren aber sie mich fährt geht sie auch mit rein,.. naja ok als unterstützung finde ich auch ok,....
    mh,... naja bin mal gespannt was der arzt sagt am nächsten freitag ist erst der termin aber die hauptsache ich habe einen,.... ist auch noch kein rheumatologe aber vielleicht schickt er mich weiter oder weiß was das sein könnte oder oder oder,..... aber ich hab auch schiss das dieser auch so reagiert wie die anderen ärzte bei denen ich war mit den gelenkschmerzen,... oh man ich bin wohl ein kleiner schisser:uhoh:
    naja irgendwie freu ich mich einen termin zu haben aber anderer seite habe ich schiss wieder als simulant hin gestellt zu werden,...

    LG
     
  20. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hallo caro,
    mach dir eine liste,in der du schreibst was wann weh tat und was dir evt.
    geholfen hat(bewegung,wärme oder kälte,schmerzmittel).man vergisst
    oft die hälfte zu erzählen.....
    viel glück bei deiner diagnose suche
    wünscht
    katjes