1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Medikamente bei MB ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Max'Mama, 19. September 2006.

  1. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo,

    ich würde gerne von Euch wissen, welche Medikamente Ihr bei MB nehmt ? ich habe derzeit Ibuprofen AL 600 - leider helfen die mir garnicht.

    Ich will morgen früh mal zu meinem Hausarzt und mal sehen, ob der mir was anderes verschreiben kann.

    Was könnt Ihr da empfehlen ?


    LG Max'Mama
     
  2. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich habe Spondarthritis, bei mir liegt angeblich eine Vorstufe zu MB vor. Ich habe zuerst ein Basismedikament (Sulfasalazin) und Schmerzmittel bekommen. Die Schmerzmittel haben bei mir auch nie so wirklich gewirkt. Habe schon einge davon ausprobiert. Mittlerweile nehme ich auch Cortison und MTX (auch ein Basismedikament. Nur Schmerzmittel allein reichen nicht aus, aber eine Basistherapie wird meist erst gegeben, wenn die Diagnose feststeht.
    Hier kannst du mehr über MB erfahren:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/m/morbus-bechterew.html

    Lg, KatzeS
    P.S.: Es dauert einige Wochen oder auch Monate, bis die Basistherapie richtig wirkt.
     
  3. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo,

    danke für Deine Antwort.

    Die Diagnose scheint aufgrund meiner Schmerzen und der Blutergebnisse festzustehen.

    Mein Doc will nur nicht, dass ich mit harten Medikamenten anfange, weil ich eh so einen empfindlichen Magen habe - von Diclofenac hatte ich schonmal eine Vergiftung. :eek:

    Nun, da muss ich dann sehen, wie das weiter geht und was die anderen Doc's dazu sagen.

    LG Max'Mama
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Medikament

    Also wenn schon Ibuprofen, dann mit Magenschoner, denn Ibo wird über die Magensäure abgebaut, wäre dann Ibu retard. Gibt es auch als Granulat in kleinen Tütchen zum Auflösen, das ist besser.
    Ich denke bei Mb könnte man den VIOX-Nachfolger "Arcoxia" verschreiben, der ist eigentlich Magenbfreundlich. Vor allem aber sollte ein Konzept zur Erhaltung der Beweglichkeit erstellt werden. Also gymnastische Übungen, Atemtechnik und soetwas.

    Guzte Besserung "merre"
     
  5. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo nochmal,

    aber nur Ibu ist ja auch nicht so doll, vor allem, wenn es nicht die gewünschte Wirkung zeigt. Das mit dem Magen ist natürlich eine schlechte Voraussetzung. Hast du denn schonmal einen Magenschoner bekommen? Was wäre denn wenigstens mit Cortison? Oder verträgst du das auch nicht?

    Lg, KatzeS
     
  6. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Das weiss ich alles nicht - ich hab meinen Doc um Schmerzmittel gebeten, weil ich teilweise garnicht richtig laufen kann - von schlafen und liegen in der Nacht wollen wir garnicht erst reden.

    Darauf hin gab er mir ein Rezept von Ibu und meinte, ich solle maximal 2 Stück am Tag davon nehmen.

    LG Max'Mama
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Die Diagnose MB nur anhand von Schmerzen und einem Blutergebniss fest zu machen - entschuldige, aber dass ist alles andere als seriös. Anhand dieser beiden Sachen, kann man lediglich vermuten, dass es in die eine oder andere Richtung geht. Aber um die Diagnose Morbus Bechterew richtig zu stellen gehören noch einige Sachen mehr dazu. Klar weiß ich auch, dass MB beim Nachweis von HLA-B27 und entsprechenden Schmerzen wahrscheinlicher ist - aber um die Diagnose wirklich "wasserdicht" zu machen müssen Röntgen-, MRT und/oder Szinituntersuchungen ablaufen. Welche Kriterien vorhanden sein müssen um MB zu diagnostizieren kannst du bestimmt unter Rheuma von A-Z nachlesen.
    Im übrigen ist die Auswahl des Medikamentes immer auch von dem Beschwerdebild und dem Ausmaß der Erkrankung abhängig und sollte daher besser mit einem internistischen Rheumatologen abgestimmt werden - das ist auch die richtige Adresse um die Diagnose bestätigen zu lassen.
     
  8. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
  9. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Arcoxia ist auch nicht unbedingt mangeverträglich, wenn man empfindlich ist. Mein Magen jedenfalls fühlte sich an, als hätte ich ein Glas Reisszwecken geschluckt. :eek:

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  10. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo,

    ich war nun heute morgen beim Doc und habe Novaminsulfon verschrieben bekommen.

    Kennt das irgendjemand ? Das soll gegen starke Schmerzen sein....

    Bin gespannt, ob es wirkt.

    LG Max'Mama
     
  11. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    entsp. Novalgin

    Das Zeug bremst lediglich die Schmerzverabeitung im Hirn.Ändert aber nichts an Entzündungen, Schwellungen etc. In Ibu, Diclo etc. stecken Entzündungshemmende Stoffe, das sind alles NSAR. Ich habe Novalgin zusätzlich gegen die Schmerzen in Kombi mit Ibu bekommen. Jetzt bekomme ich Cortison, Sulfasalazin und gegen die Schmerzen Valoron. Zusätzlich habe ich Diclo bekommen. Magenmäßig geht das nur, mit entsprechenden Schutzpräp. Bist Du in Behandlung bei einem Rheumatologen (internistisch)? Sonst wird es Zeit.
     
  12. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Danke für Deine Antwort. Nein ich bin noch nicht bei einem Rheumatologen - ich habe erst Ende November einen Termin in der Uni Klinik. Andere Ärzte gibt es hier wohl nicht.

    Naja, hauptsache ich kann erstmal ein wenig Zeit ohne Schmerzen bis dahin überbrücken - das ist mir erstmal das wichtigste.

    Kennt jemand in Lübeck einen weiteren Rheumatologen ? Ich bin nicht so flexibel, was fahren usw. angeht, daher sollte es schon hier sein.
     
  13. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Da gibt es einen.

    Aber ich kann Dir nicht sagen ob der gut oder schlecht ist.

    Adresse:
    Dr. Harald Markus, rheumatologische Praxis
    Fegefeuer 12
    23552 LübeckTelefon: (04 51) 3 97 36 31

    Dann weiß ich das die Uni eine hervorragende Sprechstunde für Ehlers-Danlos-Patienten hat. Aber mehr weiß ich auch nicht. Kann auch nicht genau sagen ob der Doc da noch ist. Bin seid 2 Jahren nicht in Lübeck gewesen und weiß auch nur das eine Freundin während unserer Ausbildung dorthin mußte.

    Hoffe es hilft Dir trotzdem.
     
  14. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Novaminsulforn (Metamizol) geht mir auf die Nieren. Länger, als eine Woche vertrage ich es nicht, dann kriege ich damit Probleme. In der Packungsbeilage steht auch drin, dass man es nicht länger nehmen soll.

    Diclofenac (Diclo), Ibuprophen, auch die COX-2 Hemmer (Celebrex und Arcoxia), sowie div. andere NSARs sind u.a. auch entzündungshemmend und eben schmerzlindernd. Mit Celebrex und Arcoxia, wie auch Diclo bin ich, was die Schmerzlinderunge betraf, gut zurecht gekommen, leider mein Magen und meine Verdauung nicht, aber diese Teile sind bei mir super empfindlich und das muss bei Dir nicht mal im Ansatz so sein. Ich nehme Omeprazol als Magenschutz zu meinem Arava, weil das auch sonst zu durchschlagenden Effekten führt. Evtl. kannst Du einen Magenschutz zu einem NSAR nehmen, dann müsste das vielleicht gehen. Am besten einfach mal offen mit dem Doc reden.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  15. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Wie schon fast erwartet hat das Zeugs nicht geholfen.... die Schmerzen gehen nicht weg - ich hab das Gefühl es wird noch mehr - ich konnte mich heute morgen echt kaum bewegen, kam nicht runter auf den Fussboden um etwas aufzuheben - fühlt sich seit 2 Tagen morgens sehr komisch an.

    Ich hoffe, dass die mir in der Uni morgen weiterhelfen können - ich glaube sonst gehe ich bald am Krückstock (wenn überhaupt noch :rolleyes:)

    Ich habe mir Eure Medikamente mal aufgeschrieben und werde die Doc's da mal fragen, ob sie mir da was verschreiben können.

    LG Max'Mama
     
  16. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Wenn Du die Uni hinter Dir hast und mit dem Hausarzt bzw. der Uni und den Schmerzen nicht zurecht kommst, dann gibt es noch die Möglichkeit des Schmerztherapeuten. Das sind meistens niedergelassene Anästhesisten, die man speziell hierfür aufsuchen kann.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  17. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    also ich habe zwar nicht MB aber ich bekomme Novaminsulfon schon seit fast 1 Jahr, zuerst in Tropfenform was nicht geholfen hat jetzt bekomme ich es seit 3 monaten in Tablettenform und zwar 3 Tabletten am Tag je 500mg. Bei bedarf kann ich auch eine 4te nehmen und dazu noch bei bedarf Ibo 600 bis zu 3 mal am tag noch dazu, und Sulfasalazin bekomme ich und Amineurin und halt Magenschutz. Das letzte mal waren meine Leberwerte schon etwas erhöht und ich vermute auch das es von dem Novaminsulfon kommt, wir beobachten es aber ich habe es als Dauerhaftes Medikament verschrieben bekommen im Krankenhaus.



    Alles gute und Liebe Grüße

    Kristina



    p.s. Arcoxia hatte bei mir nicht angeschlagen genauso wenig wie damals Bextra und vom Diclo hatte ich wahnsinnige Magenkrämpfe bekommen. Das beste was mir je geholfen hat war Naproxen S 500, musste abgesetzt werden wegen immer stärkeren ebenwirkungen, nach dem Absetzen fing alles wieder an und dann auch die Fibro zu der Juvenilen cP dazu.

    Man muss halt viel Geduld haben auch Ärzte können nicht auf anhieb alles gleich wissen was wer verträgt.
     
  18. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo max'mama,

    vielleicht sind diese links für dich interessant zu lesen, falls du sie
    nicht schon kennst:

    morbus-bechterew - kurzinformation

    auszug:
    Bei der medikamentösen Therapie der ankylosierenden Spondylitis kommen unterschiedliche Medikamentengruppen zum Einsatz, die sich in ihren Zielsetzungen und Angriffspunkten unterscheiden:
    Grundsätzlich gilt in der Rheumatologie, daß jede aktive entzündlich-rheumatische Erkrankung, z.B. eine rheumatoide Arthritis oder Psoriasis-Arthritis, mit einer langwirksamen antirheumatischen Therapie behandelt werden sollte.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    gute nachrichten für bechterew-patienten:
    neue therapeutische möglichkeiten

    +++++++++
    persönliche erfahrungsberichte hast du ja schon bekommen,
    da ich ra beheimate, kann ich diesbezüglich nix beisteuern.

    alles gute, marie
     
  19. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo Ihr lieben,

    ich komme gerade aus der Uni Klinik, es sieht wohl sehr ernst aus ... Weitere Befunde wird wohl das MRT bringen.

    Ich habe vorläufig Arcoxia 90 mg verschrieben bekommen. Zusätzlich ein magenschonendes Mittel (Nexium ???) kann es nicht richtig lesen - muss das nachher noch aus der apotheke holen.

    Ich bin gespannt wie es weiter geht... ich mag nicht mehr :(