1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

weder akut- noch rehaklinik...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von charlyM, 25. Dezember 2005.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ein schönes Weihnachtsfest vorweg
    Hab ne Frage an alle, die sich schon länger mit dem Problem rumschlagen müssen.
    Wo find ich Adressen von - ja, wie soll ich`s nennen - so "Zwischendingern" zwischen Akutkrankenhaus und ner Reha- klinik ! Von Häusern also, die von den Krankenkassen anerkannt und die Kosten übernommen werden!!
    Gibt`s ja. dass weiss ich..nur. w o find ich die jeweiligen Anschriften und Indikationsangaben - es müsste nämlich ein Haus sein, wo nicht NUR Rheuma behandelt wird.
    Eine Reha-Klinik würde mir nix bringen -von wegen, morgens Sport und dann scnell ab " auf die Rolle" - neee
    d a z u gehts mir zu mies.
    Kann mir jemand nen Tipp geben?? wär schön.
    Charly
     
  2. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Tagesklinik

    Denke du meinst eine Tagesklinik. Das müsste dir deine KK sagen können wo für dich die nächste für dein Problem(e) ist. Es fallen keine Zuzahlungen wie bei einem Krankenhaus an und nennt sich ambulante Behandlung. Denke andere kennen sich besser aus.

    Alles liebe Angie
     
  3. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hi, jetzt sind wir 2 hier gelandet.

    Neeee. ne Tagesklinik such ich nicht .Es gibt aber Häuser, die NICHT von den Rentenvers. Trägern belegt werden - sondern offiz. als Klinik von den Kassen anerkannt werden. Wohin man also mit ner normalen Einweisung kommt....
    Bin`s nämlich langsam leid, dass mir
    1. die BFA die Reha immer wieder ablehnt - da ich die letzten Jahre, gesundheitsbedingt, NICHT berufstätig war und somit nicht in den Berufsalltag integrierbar bin.....und
    2. ich diese, wie erwähnt, sehr sportlich ausgerichteten Kliniken nicht packe....Komme ja kaum in den eigenen 4 Wänden von einem Raum in den andren und durch nen Unfall kann ich am vielgerühmten Sport sowieso nicht teilnehmen.
    Also - kein AKUTKrankenhaus, aber ein "Anerkanntes!! "
    so, mach`s gut- vielleicht krieg ich ja doch noch Adressen raus - Charly
     
  4. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    In Bad Kreuznach ist so eine Klinik.
    Du brauchst nur eine Einweisung(Hausarzt reicht)
    Ich war dort. War sehr gut. Wurden nur Sachen gemacht, die gut getan haben und doch habe ich gemerkt, es hilft sehr gut. Es war eine wunderschöne Wohlfühlzeit.
    Poldi
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Charly,

    kannst Du da nicht mal persönlich bei der KK auftauchen und dort Dein Problem schildern?

    Übrigens wird in Reha-Kliniken das Programm für die Patienten nach der Eingangsuntersuchung individuell erstellt. Wenn sich herausstellt, dass diese oder jene Anwendung nicht gut tut, wird sie abgesetzt.

    Alles andere sind normale Kur-Aufenthalte. Aber auch da wird der Anwendungsplan individuell erstellt.

    Liebe Restweihnachtsgrüße von
    Monsti
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    die kken "verraten" diese kliniken nicht. sie argumentieren, dass müsste der einweisende arzt entscheiden. mir geht es nämlich ähnlich. offiziell bin ich nicht mehr "kurfähig", ausserdem kann ich mich nicht mehr selbständig versorgen. mir geht es mies, doch nicht so mies, dass der rheuma doc einen einweisungsgrund in die akutklinik sieht. dort möchte ich auch nicht hin, was sollte ich in der rheuma-abteilung von einer weit entfernt liegenden uni-klinik. die diagnose ist seit langem gesichert. die zerstörung meiner gelenke schreitet fort, ich werde immer hilfloser. auch ich müsste dringendst mal in eine solche klinik. doch wo und wie finden?
    vielleicht meldet sich mal nen user, der tipps gibt.
    gruss
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi bise,

    bei uns in Österreich gibt es von den KK sogar offizielle, per Internet abrufbare Klinikadressen. Früher, als ich in Deutschland noch bei der DAK versichert war, hatte ich großes Glück mit meiner Sachbearbeiterin. Die informierte mich stets eingehend und drückte vieles durch. Aber ich bin da auch immer persönlich erschienen ...

    Dir und charly viel Erfolg!
    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  8. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo,

    da fällt mir spontan die Rheumaklinik Bad Bramstedt ein. Dort ist zum einen ein Krankenhausteil (Orthopädie und Rheumatologie) und eine Kurklinik mit den gleichen Indikationen - ansonsten gibt es im Netz auf der Seite www.gelbe-liste.de ein Link zu dif. Kurkliniken oder auch auf der Versorgungslandkarte (kommt man über www.rheuma-liga.de ) hin.
     
  9. traeumer

    traeumer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    moin Charly
    aus welcher Ecke kommst du denn? Hier in SH kann ich dir nur Bad Bramstedt empfehlen das ist ein Akutkrankenhaus mit angeschlossener rehaklinik. Als ich letztes Jahr im Februar dort war hatte ich nicht nur meine Behandlung sondern auch noch Anwendungen die mir sehr gut geholfen haben, die haben auch eine eigene Homepage wo du näheres erfahren kannst

    gruß

    Andreas


     
  10. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Weder Akut noch Rehaklinik......

    Hallo, zusammen.....
    danke erstmal für die Nachrichten. Ihr seht ja auch, wie schwierig es ist, solche Adressen zu finden. Zumal - d i e müsste schliesslich die Kasse zahlen und man weiß ja, wie gern sich Kassen und Rentenvers. die Kosten zuschieben...
    D a wird die DAK sich ganz schön zurückhalten und .keine Angaben zu solchen Kliniken machen....von wegen, sie haben ja mal gearbeitet....auch wenn`s schon eeewig her ist, sie "reiten" weiterhin auf dieser Welle und drückensich so vor der Übernahme.
    Tja - BISE - tut mir leid, dass es Dir so mies geht - da kann ich nur sagen, "willkommen im Club......" Ich war vor Mon. auch in ner Uniklinik, dort hat man die Diagnose bestätigt ( polymyalgie rheumatica) und ich kann nur sagen, sooo ne gute Behandlung hab ich noch nieee erfahren. Die können jedoch wirklich nur die Diagnose stellen,ein paar Tage "testen", dann wird man nach H. entlassen und muß sehen, wie man klarkommt. Würd Dir also auch nix nützen...aber genau wie Du schreibst, ich pack`s auch nicht mehr - okay- gegen diese Rheumabeschw. nehm ich jetzt etliche Pillen und kann nur hoffen, dass sich die Sache nicht zu schnell verschlechtert. Diese grausigen Muskelschmerzen, die mich schon zig Jahre begleiten, d i e bleiben jedoch auch von diesen Mitteln völlig unbeachtet - am schlimmsten aber find ich diese fürchterlichen Schwindelanfälle, wenn ich meine Arme benutzt habe.... 1X was oben aus dem Schrank genommen und schon lieg ich erstmal für ne Zeit flach....Oder mit der dauerndenTesterei - liegt es nun am Blutdruck, der total verrückt spielt ( genau wie dieser blöde Laptop...der hüpft von einer Zeile zur nächsten...mal oben, mal unten... ) -dann der Zucker, der durch das Kortison völlig ausgeflippt ist...oder kommt der Schwindel evtl. doch vom Nacken??? Mensch, DAS macht mich langsam irre - wanke oft hier rum, wie sternhagelvoll !!
    Bin`s leid, jetzt muss was geschehen - komme ja noch nicht mal zu meinem Arzt.
    Also, falls noch einer von Euch nen Tipp haben sollte -bitte her damit.
    Ansonsten wünsch ich allen einen möglichst beschwerdefreien Ausgang des Jahres 2005 - und eines kann ich garantieren -ich bin zwar nicht für diese Knallerei an Silvester, doch dieses Mal werd ich Böller und alles besorgen, was nen fürchterlichen Krach macht, vielleicht kann man die bösen Geister ja doch vertreiben....schau`n wir mal.....macht`s gut, Charly
     
  11. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Vielleicht kann ja die Arbeiterwohlfahrt helfen. Die haben mir letztes Jahr ein paar Kliniken für eine Mutter-Kind-Kur rausgesucht. Und wenn man dann welche hat mit dem Arzt reden. Ging bei mir (oder uns) eigentlich ohne Probleme.
    Liebe Grüße
    Kerstin

     
  12. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo charly. erst einmal wünsche ich dir gute besserung. eine direkte antwort weis ich für dich leider auch nicht .zumindest keine liste mit kliniken.
    in sachsen - anhalt gibt es die rheumaklinik in vogelsang / gommern. dort werden einstellungen / umstellungen von basismedis vorgenommen. die patienten bekommen eine umfassende physio- und ergotherapie...sehr individuell, immer angepasst nach dem körperlichen zustand. eigentlich mindestens so lange, bis es einem besser geht. wenigstens etwas.

    reha direkt wirst du nicht bekommen können, da kurunfähig. ich bin vor knapp 3 jahren zur reha gefahren...bayern... man merkte erst dort, das ich eigentlich besser zu hause geblieben wäre. ich bekam nur minimale behandlungen und den befehl ;) mich auszuruhen, mich einfach mal baumeln zu lassen. sie waren alle sehr besorgt und haben mich umsorgt. ich fühlte mich sehr gut aufgehoben, wurde aber dann trotzdem als arbeitsunfähig entlassen. dies war dann die vorstufe zur eu - rente. aber ich habe einfach für mich ein paar gute stunden bekommen und diese sehr genossen.

    ich wünsche dir alles gute