1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wechsel von MTX zu Humira

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Blümchen3871, 26. Mai 2011.

  1. Blümchen3871

    Blümchen3871 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Hallo ihr Lieben,

    ich war schon längere Zeit nicht mehr aktiv im -forum, habe aber immer mit gelesen.
    Mein sohn ist 14 Jahre und hat Polyarthritis. Er hat seit seit einem Jahtr MTX erst 20mg jetzt 25mg. Jetzt meint unser Rheumatologe das die Therapie umgestellt werden soll auf eventl humira, da MTX keine ausreichende Wirkung zeigt.
    Hat jemand von euch Erfahrung damit? Ich habe riesengroße Angst vor eventl. Nebenwirkungen und weiß nicht ob es die richtige Entscheidung ist.

    Viele Grüße Blümchen3871
     
  2. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich habe MTX auch nicht vertragen und kriege nun Humira. Bisher hab ich 5 Spritzen bekommen und es geht mir gut bis jetzt.

    Unter MTX hatte ich sämtliche Nebenwirkungen die im Beipackzettel standen.:rolleyes:
     
  3. Sturmvogel

    Sturmvogel Narkoleptikerin ;-)

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo Ihr Beiden,
    meine Rheumadoc sagte, mir, dass ich bei einem Wechsel zu Humira weiterhin MTX nehmen müßte, damit wir eine optimale Medikation zu hätten. Ich habe mich aus versch. Gründen jetzt erst mal dagegen entschieden. Wie ist das bei Euch? Ihr nehmt ausschließlich Humira, wenn ich das richtig verstanden habe?

    Danke und Grüsse
    Sturmvogel
     
  4. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Warum beides nehmen? Ist mir schleierhaft. Meint der etwa viel bringt viel?????
     
  5. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich habe zum Humira noch Arava. Bei mir ist es wirklich so, dass nur eins allein nicht
    genug wirkt.
    Bei vielen ist es ja so, dass ein Medikament plötzlich nicht mehr genug wirkt.
    Selber geht es mir mit Humira eigentlich gut.

    Hat Dein Sohn die Spritze oder MTX Tabletten? Evtl. wäre es einen Versuch wert, einfach die Darreichungsform zu ändern. Bei manchen klappt's weil
    es vom Körper anders aufgenommen wird.

    Viele haben auch zum MTX noch Plaquenil, in D Quensil, wenn MTX allein nicht genug hilft.

    Wenn eine so hohe Dosierung nicht hilft, wäre ein Wechsel evtl. wirklich gut. vielleicht auf Arava?

    LG Arielle
     
    #5 26. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2011
  6. ramonalienshoeft

    ramonalienshoeft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadebusch
    Meine Tochter bekommt auch zusätzlich zum MTX (20 mg) Humira. Soviel ich weiß, wird Humira nicht als Alleinmedikation gegeben, es sei denn, es besteht eine Unverträglichkeit gegen MTX.
     
  7. AndreaSt

    AndreaSt Mamadrache

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Kreuznach
    meine Tochter bekommt seit über einem Jahr Humira ohne MTX. Sie hat sich einfach geweigert MTX zu nehmen und es hat funktioniert. Der Ekel war zu groß.
    Sie hat keinerlei Nebenwirkungen und keine Uveitis mehr!!!
     
  8. Sturmvogel

    Sturmvogel Narkoleptikerin ;-)

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rhein-Main
    Upsi, hatte leider nicht richtig hingesehen und übersehen, dass es sich hier speziell um Kinderrheuma handelt. Da kenne ich mich nicht und klinke mich daher aus. Sorry...
     
  9. Blümchen3871

    Blümchen3871 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Hallo, an euch alle vielen Dank für die vielen Antworten.

    So wie ich es beim Arzt verstanden habe sollen wir das Humira bekommen ohne das MTX weiter nehmen zu müssen.Er ekelt sich sehr stark davor und klagt über Übelkeit.
    Eigentlich scheinen alle das Humira so einigermaßen zu vertragen, das macht mir doch Mut das alles gut geht.
    Am 7.6.11 muß er stationär für einige Untersuchungen und dann soll die Umstellung erfolgen.

    Viele liebe Grüße an alle Blümchen3871
     
  10. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Es ist so... Humira wird in der Regel mit MTX zusammen gegeben, warum? Weil der Körper dann nicht so schnell Antikörper gegen das Humira bildet und die Kombination aus Humira und MTX am effektivsten ist. Ich hatte auch zuerst MTX + Humira, MTX habe ich dann aber nicht mehr vertragen, also habe ich Humira allein bekommen unhd nun habe ich dagegen Antikörper gebildet, sodass ich von Humira auf Cimzia umgestellt wurde. Viel bringt nicht viel, aber man muss schauen was am besten hilft und da hat der Rheumadoc schon recht.