1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wassereinlagerungen durch Cortison???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von berlinchen, 24. Juni 2004.

  1. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,

    ich nehme seit März Cortison(Prednisolon) zwischen 7,5 und 15 mg und bis vor 4 Wochen war mein Gewicht immer gleich. Seit ich auf Reha war hätte ich laut Wage
    5 kg zugenommen. Erstaunlich ist nur das mir alles noch passt an Hosen usw. und ich nix finde wo ich soviel zugenommen haben könnte. Was mich natürlich sehr freut.
    Nebenwirkungen wie rundes Gesicht, Dehnungstreifen usw. habe ich wie viele andere vom Corti auch.
    Können es Wassereinlagerungen vom Corti sein?? Muß seit dem auch öfters auf die Toilette als sonst oder habe ich soviele Muskeln aufgebaut??

    Danke für Euere Antworten und liebe Grüße
    Berlinchen
     
    #1 24. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2004
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Bärlichen,

    die Wirkung vom Cortison war mir nach an die 4 Jahren eigentlich gar nimmer so richtig bewusst. Seit einiger Zeit bin ich am Ausschleichen und jetzt nur noch bei 1 mg alle zwei Tage.

    Unterhalb von 3 mg Urbason begann sich mein Gesicht wieder zu normalisieren. Vorher war es fett geschwollen, ich sah aus wie eine notorische Säuferin.

    Am Körper konnte ich noch nie irgendwelche Veränderungen erkennen (außer extrem dünne Haut und starke Blutungsneigung). Ich war mein Leben lang dürr, und bin es auch unter Cortison. Ob das nur Wasser ist, was man da einlagert, kann ich Dir nicht sagen. Ich kann nur sagen, dass mein Gesicht vor einem Jahr (8 mg Urbason) noch entsetzlich aufgedunsen war. Inzwischen hab ich wieder ein Profil *gg*.

    Liebes Knuddelgrüßle von
    Monsti
     
  3. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hi Berlinchen,

    schön, dass du wieder da bist. Ich habe meinen Rheumadoc jetzt auch auf die Wassereinlagerungen und die Gewichtszunahme unter Cortison angesprochen. Er meinte, maximal 1,5 kg können Wasser sein. Der Rest ist Masse. Unter Cortison würde man allerdings zum sehr guten Kostverwerter. Corti sorgt dafür, das auch noch die letzten Reste aus der Speise verwertet werden. Das heißt, man müsse weniger essen als vorher, da eine bessere Ausnutzung der Speisen bestehe.:eek:
    Ich bin jetzt, da es mir ja im Augenblick relativ gut geht, am reduzieren. Von 5 mg für vier Wochen auf 4 mg und dann nochmal 4 Wochen auf 3mg und bis 2mg runter. Ich bin eigentlich ganz froh darum. Mit den Wassereinlagerungen ist es bei mir aber besonders schlimm. Um den Knöchelbereich und die Füße so wie die Oberschenkel habe ich die Ansammlungen, was mir dann auch Probleme beim Laufen beschert. Ich nehme ja auch Bextra. Und das soll auch für Wasseransammlungen zuständig sein. Ich muss laufend Wassertabletten einnehmen.
    Ich wünsche dir aber alles Gute. Und das alles so gelingt wie du es dir vorstellst.
     
  4. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Berlinchen,
    ich glaube nicht, daß das alles Wasser ist. Wahrscheinlich warst Du vor dem Kortison wie so viele andere hier aus lahmgelegt und der Abbau der Muskulatur geht sehr schnell.
    In der Reha hast Du sicherlich auch Muskelaufbau betrieben und da Muskeln sehr viel schwerer sind als Fett, wird das Gewicht sicherlich von der größeren Muskelmasse kommen.
    Aber Wasser ist bestimmt auch mit dabei. Ich habe dafür öfter mal einen Reistag eingeschaltet.
    Liebe Grüße
    Emu
     
  5. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Berlinchen,

    wie gehts dir denn jetzt nach deiner Kur?
    Durch die ständige Einnahme von Kortison habe ich manchmal sehr starke Wassereinlagerungen. Außerdem habe ich einen verstärkten Urindrang.
    Bei mir schwankt das Gewicht an manchen Tagen bis zu drei oder vier kg, besonders nach einer Lymphdrainage. Vielleicht kommt bei dir alles zusammen, der Muskelaufbau und die Nebenwirkung vom Kortison, sprich die Wassereinlagerungen.
    Ich habe neben den Beinen bzw. den Unterschenkeln,den Knieen und dem Nacken, besonders schlimme Wassereinlagerungen im Bauch. Nach einer Lymphdrainage ist der viel dünner geworden.

    Dir wünsche ich noch einen schönen Tag.

    Winke nach Berlin

    cher :) :)
     
  6. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Halllo,

    danke für Euere Antworten, haben mir sehr geholfen.

    liebe Grüße
    Sabine