1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was zum Schmunzeln

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 10. Oktober 2003.

  1. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Bei dem miesen Wetter mal ein wenig Kindermund zur Aufheiterung:

    - Der Papst lebt im Vakuum.

    - In Frankreich hat man die Verbrecher früher
    mit der Gelatine hingerichtet.

    - Bei uns dürfen Männer nur eine Frau heiraten.
    Das nennt man Monotonie.

    - Die Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren.

    - Männer können keine Männer heiraten,
    weil dann keiner das Brautkleid anziehen kann.

    - Eine Lebensversicherung ist das Geld das man bekommt,
    wenn man einen tödlichen Unfall überlebt.

    - Am Wochenende ist Papa Sieger bei der
    Kaninchenschau geworden.

    - Meine Eltern kaufen nur das graue Klopapier,
    weil das schon mal benutzt wurde
    und gut für die Umwelt ist.

    - Eigentlich ist adoptieren besser.
    Da können sich die Eltern ihre Kinder aussuchen
    und müssen nicht nehmen, was sie bekommen.

    - Unter der Woche wohnt Gott im Himmel.
    Nur Sonntag kommt er in die Kirche.

    - Die Nordhalbkugel dreht sich entgegengesetzt zur Südhalbkugel.

    - Wenn man Kinder haben will,
    muss man entweder Sex machen oder heiraten.

    - Heiraten ist gar nicht so schlimm.
    Ein bisschen Sex, aber sonst geht es.

    - Wenn zwei Menschen sich verlieben,
    lügen sie sich zuerst ein bisschen an,
    damit sie sich auch füreinander interessieren.

    - Die Liebe findet einen immer,
    egal wie gut man sich versteckt.

    - Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN.

    - Die Fischstäbchen sind schon lange tot.
    Die können nicht mehr schwimmen.

    - Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.

    - Der Zug hielt mit kreischenden Bremsen und die
    Fahrgäste entleerten sich auf den Bahnsteig.

    - Die Alm liegt hoch im Gebirge.
    Dort ist der Senner und die Sennerin.
    Im Frühjahr wird aufgetrieben, im Herbst abgetrieben.

    - Wir gingen in den Zoo.
    Es war ein großer Affe im Käfig.
    Mein Onkel war auch dabei.

    - Mit starkem, großen Strahl geben
    die Feuerwehrleute ihr Wasser ab.

    - Beim Roten Kreuz widmen sich Männer und Frauen der Liebe.
    Manche tun es umsonst, andere bekommen es bezahlt.

    - Dort wo jetzt die Trümmer ragen,
    standen einst stolze Burgfräuleins
    und warteten auf ihre ausgezogenen Ritter.

    - Es war eine machtvolle Demonstration. Der
    Marktplatz war voller Menschen. In den Neben-
    straßen pflanzten sich Männer und Frauen fort

    - In Lappland wohnen 2 Sorten Menschen.
    Die reichen Lappen fahren im Rentiergespann,
    die armen Lappen gehen zu Fuß.
    Daher der Name Fußlappen.

    - ...und wir gingen mit unserer Lehrerin
    im Park spazieren. Gegenüber dem Park war
    ein Haus, wo die Mütter ihre Kinder gebären.
    Eine Gebärmutter schaute aus dem Fenster
    und winkte uns freudig zu.

    - Als unser Hund nachts zu bellen anfing,
    ging meine Mutter hinaus und stillte ihn.
    Die Nachbarn hätten sich sonst aufgeregt.

    - Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr
    spät nach Hause.
    Er hatte sich im Stadtpark vergangen.

    - Die Gleichberechtigung der Frau wurde verwirklicht.
    Dies gilt auch für den Verkehr.
    Auch hier nimmt sie die gleiche Stellung ein.

    - Die Menschen wurden früher nicht so alt,
    obwohl sie weniger Verkehr hatten.

    - Die Pferde trugen Rosetten in den Landesfarben
    am Kopf, am Geschirr und an den Schwänzen.
    Die Männer waren ähnlich geschmückt.


    Liebe Grüsse von Nixe
     
  2. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Liebe nixe,

    diese kleinen Ausschnitte sind wirklich klasse - sie zaubern bei mir ein ausgeprägtes Lächeln ins gesicht, das tut unendlich gut.

    Vielen Dank

    Pukki
     
  3. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Schönes Wochenende :o)))

    Hier auch was zum lächeln:

    Erwachsen

    Männer werden nie erwachsen, nur älter und älter und älter...

    Teletubis

    Kommt eine Frau zum Kinderarzt.
    Sie sagt: "Herr Doktor, mein Kind hat Sprachstörungen von den Teletubis. Arzt: Ohhoh!!!

    Falschgeld

    Zwei Landstreicher streifen durch den Park. Findet der eine ein Portomonaie,guckt rein und wirft es wieder weg. Fragt der andere: "War nichts drin?" Sagt der eine: "Doch, aber nur Falschgeld."
    "Woran hast Du das erkannt?""Na hast Du schon mal nen Hunderter mit drei Nullen gesehen?"

    Raketenbauer

    Ein Amerikaner, ein Franzose und ein Ostfriese unterhalten sich:
    Der Amerikaner: "Wir haben super tolle Raketen gebaut, wir fliegen demnaechst zum Mond und bauen ein Haus."
    Der Franzose lacht: "Ha, das ist nichts gegen unsere Raketen. Unsere sind so
    gut, dass wir damit demnaechst zum Mars fliegen."
    Der Ostfriese spoettisch: "Das ist gar nichts gegen unsere Raketen. Wir fliegen damit zur Sonne."
    Die anderen beiden etwas erstaunt: "Das ist doch ueberhaupt nicht moeglich, da ist es doch viel zu heiss, da verbrennt ihr doch."
    Der Ostfriese: "Ja meint ihr denn, wir fliegen bei Tag?"

    Diebstahl

    Frau Huber klagt ihrem Mann ihr Leid:

    Stell dir vor, heute mußte ich unsere Waschfrau entlassen. Sie hat
    gestohlen ! - Was fehlte denn ? , fragt Herr Huber besorgt. Die vier
    Bettlaken aus dem Grand Hotel und die Tischdecken aus dem Hilton

    Namenstag

    Bei einem Millionär stellt sich der neue Chauffeur vor.

    "Wie heißen Sie?" fragt der Millionär.

    "Kurt!"

    "Guter Mann, ich gehöre nicht zu den Leuten, die ihren Chauffeur mit Vornamen anreden - wie ist ihr Nachname?"

    "Liebling!"

    "Kurt, fahr los!..."

    Betrug

    Deine schöne junge Frau betrügt dich, du alter Depp!
    Weiss ich, aber ich bin lieber mit 10% an einer guten Sache beteiligt als mit 100% an einer schlechten.





    Essgewohnheiten

    Warum essen Kanibalen so gerne schwangere Frauen?
    Wegen der Kinderüberraschung und der Extraportion Milch

    Lüge

    Unser Hund lügt, erzählt Meier seinem Freund. "Ach was, Hunde können doch nicht lügen!" - "Paß mal auf, ich kann es beweisen: Bello, wie macht die Katze?" - "Wau, wau, wau." - "Siehst du?!"

    Gutes Gewissen

    Der kleine Ganove stiehlt gleich bei seiner ersten Beichte dem neuen Pfarrer die Uhr und er beichtet: "Ich habe eine Uhr gestohlen. Es bedrückt mich sehr. Darf ich ihnen die Uhr geben, Herr Pfarrer?" Der Pfarrer entrüstet: "Was fällt dir ein? Ich nehme sie nicht, gib sie dem Eigentümer zurück!" Das habe ich versucht, aber der will sie nicht." "Dann kannst du die Uhr guten Gewissens behalten!"

    Problem

    Reporter fragt Passanten: "Was ist das Problem der heutigen Gesellschaft - mangelndes Wissen oder mangelndes Interesse?" Antwort: "Weiß ich nicht, ist mir auch egal!"

    Gartenparty

    "Im Laufe des Tages werden örtlich starke Niederschläge auftreten", prophezeit der Meteorologe. Ratlos beugt sich der Assistent über Tabellen und Satellitenfotos. "Woraus schließen Sie das?" "Ich habe meinen Schirm vergessen, den Wagen gewaschen und bin zu einer Gartenparty eingeladen!"

    Reparatur

    Wieso fangen die Burgenländer bei der Autoreparatur immer in der Mitte an? Weil sie sich hinten und vorne nicht auskennen!

    wenn Männer

    Wenn sich Männer mit ihrem Kopf beschäftigen, dann nennt man das denken.
    Wenn sich Frauen mit ihrem Kopf beschäftigen, dann nennt man das frisieren.

    Gute und schlechte Nachricht

    Zwei Möbelpacker tragen ein Klavier in die Wohnung eines 10stöckigen Hauses. Plötzlich sagt der eine zum Kollegen:" Karl i hab a gute und a schlechte Nachricht." Die gute zuerst: "Wir san schon im zweiten Stock." "Und die schlechte?" "Mir san im falschen Haus!"

    Demonstration

    Haider zum Schüssel: "Bin neugrig wie lang des linke Gsindl no demonstriert!" Schüssel: "Bis SCHWARZ wern!"

    Veteranen

    Treffen sich zwei Kriegsveteranen und reden über alte Zeiten.

    "Ich habe damals in Polen einen Panzer mit meinem Säbel auseinandergenommen!", sagt der eine.

    "Das ist noch gar nichts", meinte der andere, "ich habe mit einer Mistgabel einen Flieger runtergeholt!".

    "Waaas???", sagt der erste, "vom Himmel???"

    "Ne, von meiner Alten!

    Zivildienstleister

    Zivildienstleistender, das sind die, die nicht mit der Waffe töten dürfen.

    Sie tun es mit Essen auf Rädern

    Burgenländer

    Eine Burgenländerin kommt zum Psychiater und erzählt dem Arzt ihr Mann glaubt ein UFO zu sein! Darauf der Arzt: Dann soll er in meine Sprechstunde kommen! Darauf die Frau: Wo kann er landen?

    Stellenanzeige

    "Die Polizei sucht einen großen blonden Mann um die Dreißig, der Frauen belästigt!" liest Frau Schröder ihrem Mann vor. Er: "Meinst Du wirklich, daß das der richtige Job für mich ist?"


    Tierlieb

    Warum muß ein Autofahrer tierlieb sein? Schlange vor sich, weiße Mäuse hinter sich, Tiger im Tank, Pferde unter der Haube, dufte Biene neben sich und einen Drachen zu Hause!

    Auseinandersetzung

    Ein Einbeiniger und ein Blinder an der Theke streiten sich: Der Einbeinige: "Dir trete ich gleich in den Arrrsch!" Der Blinde: "Das möcht' ich aber seh'n!"


    Herzliche Grüße aus dem nassen Paderborn
    Gisipb
     

    Anhänge:

  4. Meyer

    Meyer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    habe hier ein paar Versprecher für Euch gesammelt

    "Eines Tages wacht man auf und ist tot!"
    (Publizist Wolf Schneider im "Nachtstudio" / ZDF)

    "Solche Berge gibt es nur in den Bergen."
    (Gunther Emmerlich in "Zauberhafte Heimat" / ARD)


    "Es kann in die Hose gehen, aber es kann natürlich auch schief gehen."
    (Christian Danner beim "GP von Osterreich" / RTL)

    "Dem Baby 2000 winken Werbeverträge und freie Windeln bis ins hohe Alter."
    (Beitrag im "heute-journal" über den Millenniums-Baby-Boom / ZDF)

    "Sie sagen, der Schlangenbiss sei tödlich. Wie tödlich?"
    (Jürgen Fliege in seiner Show / ARD)

    "Der Tote, der am Freitag gefunden wurde, liegt jetzt als Leiche in der Gerichtsmedizin."
    (Gehört auf WDR 2)

    "Ziege ist umgeknickt. Es sieht nach einer Schulterverletzung aus."
    (Moderator beim Länderspiel Finnland - Deutschland / ZDF) (Jürgen Fliege in seiner Show / ARD)

    "Der Pilot war sofort tot. Verletzt wurde bei dem Unglück jedoch niemand."
    (Gabi Bauer in den "Tagesthemen" / ARD)

    "Wichtig sind besonders die Beine; denn damit läuft das Pferd."
    (Gehört in einem Bericht über die Galoppwoche in Iffezheim /ZDF)

    "Da steht es - für alle, die nicht lesen können."
    (Britta v. Lojewski in "Kochduell" / VOX)

    "Mein Ring ist ein Unikat - meine Frau hat genau den gleichen."
    (Oliver Geissen in "Exklusiv - Weekend" / RTL)

    "Delphine sind wilde Tiere. Sie gehören in den Ozean.
    Und dort herrscht noch immer das Gesetz des Dschungels"
    (Gehört in "Brisant" / ARD)


    Schöne Grüße und fröhliches Wochenende

    wünscht Nea Meyer:)
     
  5. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Nicht nur Kindermund ist lustig...


    ***
    Die dümmsten Fußballer

    Mario Basler: Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt.

    Richard Golz: Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt.

    Steffen Freund: Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: "Komm Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los."

    Fritz Walter jun.: Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.

    Toni Polster über eine vergebene Torchance: Ich kann nicht mehr als schießen. Außerdem standen da 40 Leute auf der Linie.

    Horst Hrubesch (schildert die Entstehung eines seiner Tore): Manni Bananenflanke, ich Kopf, Tor!

    Jens Jeremies: Das ist Schnee von morgen.

    Toni Polster: Für mich gibt es nur "entweder-oder". Also entweder voll oder ganz!

    Ingo Anderbrügge: Das Tor gehört zu 70 % mir und zu 40 % dem Wilmots.

    Rudi Völler: Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!

    George Best: Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.

    Andreas Möller: Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.

    Fritz Walter jun.: Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio. etwas später dann) Ich meinte: ein Quartett.

    Andreas Möller: Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!

    Paul Breitner: Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig.

    Sean Dundee: Ich bleibe auf jeden Fall wahrscheinlich beim KSC.

    Uwe Fuchs (im Sportstudio auf die Frage, ob die (deutsche) Nationalmannschaft für ihn noch ein Thema sei): Im Moment nicht,Yeboah und Chapuisat sind besser drauf.

    Paul Gascoigne: Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.

    Thomas Häßler: Ich bin körperlich und physisch topfit.

    Olaf Thon: Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.

    Marco Rehmer: Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.

    Ludwig Kögl: Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei.

    Lothar Matthäus: Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!

    Andreas Möller: Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.

    Toni Schumacher (in bezug auf das Foul an Battiston): Seither bemühe ich mich, bei jeder leichten Berührung, bei jedem Zusammenstoß, bei jedem Foul im Gegner zuerst den Menschen zu sehen.

    Hans Krankl: Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär.

    Mehmet Scholl (als werdender Vater): Es ist mir völlig egal, was es wird. Hauptsache, er ist gesund.

    Olaf Thon: In erster Linie stehe ich voll hinter dem Trainer, in zweiter Linie hat er recht.

    Horst Szymaniak: Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel.

    Anthony Yeboah (er hatte gegen Michael Schulz nachgetreten): Ich wollte den Ball treffen, aber der Ball war nicht da.

    Olaf Thon: Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert.

    Jürgen Wegmann (auf die Frage, ob er zum FC Basel wechselt): Ich habe immer gesagt, dass ich niemals nach Österreich wechseln würde.

    Lothar Matthäus: Es ist wichtig, dass man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.

    Thomas Häßler: Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt.

    John Toshack (als Trainer von Real Madrid): Am Montag nehme ich mir vor, zur nächsten Partie zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben oder acht, am Donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Samstag wird, stelle ich fest, dass ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetzen muss wie in der Vorwoche.

    Berti Vogts: Wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker, nicht mal schwimmen kann er.

    Berti Vogts (vor dem WM-Spiel gegen Kroatien): Die Kroaten sollen ja auf alles treten, was sich bewegt - da hat unser Mittelfeld ja nichts zu befürchten.

    Franz Beckenbauer: Berkant Oktan ist erst siebzehn. Wenn er Glück hat, wird er nächsten Monat achtzehn.

    Bert Papon (der Trainer von Dunfermline auf einer Pressekonferenz nach einer 0:7-Niederlage): Irgendwelche Fragen, bevor ich gehe und mich aufhänge?

    Helmut Schulte: Das größte Problem beim Fußball sind die Spieler. Wenn wir die abschaffen könnten, wäre alles gut.

    Franz Beckenbauer (nach einer Bayern-Niederlage): Ich bin immer noch am Überlegen, welche Sportart meine Mannschaft an diesem Abend ausgeübt hat. Fußball war's mit Sicherheit nicht.

    Ron Atkinson: Ich wage mal eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen.

    Franz Beckenbauer (über das WM-Finale 1990): Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden.

    Berti Vogts: Sex vor einem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts.

    Peter Neururer: Wir waren alle vorher überzeugt davon, das wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten.

    Frank Pagelsdorf: Wir werden nur noch Einzelgesprache führen, damit sich keiner verletzt.

    Berti Vogts: Wir haben ein Abstimmungsproblem - das müssen wir automatisieren.

    Karl-Heinz Körbel: Die Eintracht ist vom Pech begünstigt.

    Manfred Krafft: Meine Mannschaft ist 15- oder 16-mal ins Abseits gerannt. Das haben wir auch die ganze Woche geübt.

    Giovanni Trappatoni: Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding.

    Rainer Bonhof (auf die Frage, wie er die verletzten Spieler zu ersetzen gedenke): Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in der Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean Claude van Damme im Sturm.

    Franz Beckenbauer: Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen.

    Rolf Rüssmann: Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.

    Leo Beenhakker (auf die Frage, wie dem deutschen Fußball zu helfen sei): Haben Sie eine Stunde Zeit?

    Friedel Rausch: Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.

    Fritz Langner: Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei.

    Aleksandar Ristic: Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.

    Rudi Völler (über Rainer Calmund): Ja gut, der arbeitet von morgens bis abends. Ja gut, so was nennt man im Volksmund glaube ich Alcoholic.

    Berti Vogts: Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.

    Max Merkel: Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war's mir wurscht. Da hab i g'sagt: Sauft's weiter.

    Dieter Nuhr: Bei der Fußball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut. Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten - und auf der anderen Seite Kamerun!

    Matthias Sammer: Das nächste Spiel ist immer das nächste.

    Olaf Thon: Wir spielen hinten Mann gegen Mann, und ich spiel gegen den Mann.

    Ulf Kirsten: Wir waren bereits klinisch tot.

    Thomas Strunz: Es ist ein Sehnenabriss am Schambeinknochen. Hört sich lustich an, ist aber trotzdem beim Fußball passiert.

    Mario Basler: Wenn der Ball am Torwart vorbei geht, ist es meist ein Tor.

    Dragoslav Stepanovic: Was der Rudi Bommer heute mit seinen 800 Jahren geleistet hat, war schon phänomenal.

    Uwe Wegmann: Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.

    Thomas Helmer: Da muss dann auch mal einer die Hand ins Heft nehmen.

    Das haben sie alle wirklich gesagt...
    ***


    Melisandra
     

    Anhänge: