1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was tut ihr für die Muskeln?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Urmel, 30. August 2004.

  1. Urmel

    Urmel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben

    ich habe cp und ich würde gerne mal wissen was ihr für den aufbau oder erhalt der muskeln in den beinen tut.
    bestimmte übungen oder andere sachen.


    liebe grüße
    urmel
     
  2. ennos410

    ennos410 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Urmel,
    in der Tagesklinik haben wir da so viele Übungen mit den Zehen und Füßen gemacht.
    Bestimmt haben einige von den Usern hier, da schon mal Beiträge gestartet und können Dir da weiterhelfen.
    Ansonsten, wenn Du die Übungen wissen magst, dann schicke ich Dir das, was ich selber mache gern zu.
    Gruß ennos410
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo,

    generell kann man sagen dass leichte übungen sicher gut für die muskulatur sind. aber übetrreiben darf mans dabei auch nicht, besonders wenn man schon länger eine rheumatische erkrankung hat. vor einiger zeit hatte ich mal was dazu aus einer studie zitiert : http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13347 vielleicht steht da ja mehr info für dich drin.

    ps: meine übungen heute bestanden in 5 std. dauerbahnfahren :)
     
  4. Urmel

    Urmel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    dankeschön ihr beiden

    was ist mit schwimmen?
    bringt es etwas?

    liebe grüße

    urmel
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo urmel,

    schwimmen ist wohl mit am besten, hierbei besodners das rückenschwimmen. du bist ja im wasser leichter und kannst dich besser bewegen. ich geh dazu gern ins thermalbad, mir gefällt es dort weil es nicht tief ist und ich bequem einige übungen machen kann die ich im kr.h. gelernt habe. ausdauerschwimmen über mehrere km ist wohl eher nichts.

    gruss kuki
     
  6. Urmel

    Urmel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    hi kuki,

    ich dachte so an ein paar bahnen schwimmen.kann ich denn die muskeln die nicht mehr da sind wieder aufbauen?

    liebe grüße
    urmel
     
  7. ennos410

    ennos410 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Schwimmen und Wassergymnastik ist immer gut, wenn Du Dich gut dabei fühlst. Nur anstrengend soll es nicht sein.
    Gruß ennos410
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hm urmel, beim bahnenschwimmen würde ich persönlich sagen, probier es aus. aber suuutje ( langsam ) wie man in norddeutschland sagt. z.b. eine langsame bahn schwimmen und genauso lang eine pause machen dann wie du gebraucht hast für die bahn. dann erst die nächste versuchen. und sobald du auch nur das kleinste ziepen merkst geh lieber raus.

    vielleicht kannst du ja vor den bahnen auch ein bisschen gymanstik zum aufwärmen machen?

    gruss kuki
     
  9. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi, Urmel -

    nachdem ich sehr viel Sport gemacht habe und auch aktiver Rettungsschwimmer mal war, hat mich die cP kalt erwischt - nichts geht mehr. Ich habe seit meinem 2-jahres-Schub auch sehr starke Muskelprobs, wenig Kraft und keine Ausdauer mehr.

    Ich bin heute soweit, daß ich mich regelmässig mit Voltaren Gel einreibe und dann exessive Grossputz mache, Einkäufe erledige, das Auto wasche - und fühle mich danach eigentlich ganz gut. Damit ich aber am nächsten Tag nicht "stockig" werde, reibe ich mich vorm Zubettgehen erneut ein - Beine, Hände, Arme, Rücken und Brustbein.

    "Warm" sein, wie im Sport, ist sehr wichtig - und alles LANGSAM angehen. Heute kann ich schonmal 4-5 Stunden durchpowern, aber das hat auch Jahre gedauert.

    Rückenpaddeln ist super im Wasser !! Wenn du es kannst, LEICHTE Übungen machen, wie z.B. die mit neuen Hüften. Dehnübungen aus den Aufwärmphasen der Läufer z.B., also alles, was nur anregt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg :)

    Pumpkin
    ( die grad im Umzugsstress steht, also ausreichend Bewegung hat)
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Urmel,

    eigentlich kann man mit Rheuma alles tun, was 1. nicht extrem schmerzhaft und 2. nicht einseitig ist.

    Mir hilft z.B. stundenlanges Wandern. Schwimmen ist nicht so mein Ding, aber sicher wertvoll. Das trainiert die Muskulatur, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gleichermaßen.

    In meinen sehr "bewegungsfeindlichen" Zeiten (wie leider auch grad wieder, allerdings nicht wegen Rheuma) mache ich auch viele statische Übungen. Die gehen immer und überall, am Herd, beim bügeln, beim Lesen, vor dem PC/Fernseher, an der Bushaltestelle etc.

    Z.B. jetzt grad vor dem PC: Ich spanne meine Gesäßmuskulatur an, halte die Spannung für 6-8 Sekunden und entspanne dann wieder. Das wiederhole ich einige Male. Genauso mache ich es mit anderen Muskeln.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  11. jul

    jul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ffm/magdeburg
    hallöchen urmel,

    ich würd auch erstmal, wie die anderen alle auch, das schwimmen nennen. bei mir muß das wasser aber ziemlich warm sein, sonst bekomm ich schnell krämpfe. ist aber sicher bei jedem anders.
    hab auch erst langsam angefangen. jetzt schwimm ich ungefähr nen kilometer. aber man muß es ja nicht gleich übertreiben.

    fahrrad fahren auf'm hometrainer ist auch gut. vielleicht auch ohne, mir persönlich ist es aber nichts so auf der straße. zu anstrengend und geht auf die hände und ins kreuz.

    ansonsten mach ich noch muskelaufbau im fitnessstudio. natürlich nich mit mordsmäßig schweren gewichten. 10 bis max. 15 kg wurden mir vom arzt erlaubt. und anstatt der kilozahl kann ich dann so alle viertel jahre die anzahl der wiederholungen erhöhen. ist eh besser, als es schwerer zu machen. willst ja sicher nicht zum bodybuilding :D
    wichtig ist au immer nen trainer in der nähe zu haben zwecks fragen und probs, die auftrten.
    (man kann ja auch erstmal nen probetraining machen, falls es dich interessiert. und wenn dir fitnessstudio nichts ist, rehasport ist ähnlich wie fitness. mußt du dir vom arzt verschreiben lassen. hier jedenfalls.)

    ansonsten gibt es noch nen paar sportarten, wie basketball, squash, walken aber die sind nicht zu empfehlen. ich mach das öfter mal, weil es mir so in den händen kribbelt ... aber am nächsten tag geht dafü nichts mehr. dann ist bett hüten angesagt. also, mußt dir überlegen, ob es dir das wert ist (aber hat ja mehr mit spaß als mit muskelaufbau zu tun. was nicht heißt, daß vorher angefürtes kein spaß macht.)

    hoff du kannst nen bißchen was damit anfangen und wünsch dir viel spaß und erfolg :)

    mfg
    jul
     
  12. Urmel

    Urmel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    hallo jul

    auch dir vielen dank für die antwort!

    ich werde es denke ich mit dem wasser versuchen ;)
    das macht spaß und ist schöööön ohne belastungen.
    ausserdem werde ich ein paar landübungen machen ;)

    liebe grüße

    urmel
     
  13. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo urmel,
    ich habe auch wieder einen neuen Anlauf genommen, meine Muskeln ein bisschen zu trainieren. Momentan gehe ich in einen Wirbelsäulenkurs.
    Übungen, die Schmerzen hervorrufen, mache ich aber nicht mit.
    Betreut wird der Kurs von einem Personal-Trainer aus den USA. Meine Hausärzte bieten jetzt verscheidene Kurse an und ich bin dabei unter der Bewachung von einem meiner Docs :D - eine tolle Kombination. Gestern Abend war meine Hausärztin mit dabei. An manchen Tagen ist der Hausarzt mit dabei. Ich fühle mich gut aufgehoben. Heute Abend habe ich dann ein Einzeltraining bei dem Personal-Trainer. Er wird mich heute Abend passiv dehnen.
    Seit circa zwei Jahren geht das Training in einem Fitnessstudio immer schief. Ich hatte solche Schmerzen danach, dass ich diese Art von Training leider aufgeben musste.
    So wie jetzt scheint es für mich günstiger zu sein.

    cher
     
  14. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hi Urmel,

    versuch doch mal bei dir in der Nähe eine Wirbelsäulengruppe oder Rückenschule zu finden, das ist sehr gut auch für den Muskelaufbau.
    Für die Ausdauer kannst du Walken, aber langsam mit 20 min. anfangen.
    Wenn du noch fragen hast PN mich an. ;)
     
  15. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Urmel!

    Bin gerade frisch aus der Rheumaklinik entlassen! Die haben sehr viel
    für den Muskelaufbau getan. Erstens Wassergym. bin aber der Meinung
    das man sich nicht alleine mit Ring, Schwimmflügel oder Stab ins Schwimm-
    bad begibt und dort Wasserbalett aufführt. ( Ich wenigstens nicht):D
    Was ich aber Klasse für zu Hause fandt, war das Theraband, das gibt
    es in Sportgeschäften in verschiedenen Stärken : gelb= ganz leicht ,
    rot= leicht, grün= schwer, blau= ganz schwer. Anbei sind Übungsanleitungen.
    Man kann das Band, im stehen, liegen oder knien benutzen, so wie man
    gerade kann. Also probier es doch einfach einmal!!

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  16. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Urmel,
    Emus sind wasserscheu.
    Ich mache im Fitnesstudio Krafttraining (vorsichtig) und konnte damit einen guten Teil der Muskulatur wieder aufbauen. Dazu Pilates (ganz toll - man kann sich dabei kaum überanstrengen und es bringt wahnsinnig viel) und manchmal jetzt auch wieder Ausdauertraining (wenns geht, im Moment wohl lieber nicht).
    Liebe Grüße vom Emu