1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was tun?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von AnnaD, 17. November 2011.

  1. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo! Lange war ich nicht hier, weil sich das Rheuma meines Sohnes (toi, toi, toi) ruhig verhält und sich entschieden hat, eine Pause einzulegen. Dieses Mal geht es auch nicht um ihn, sondern um meine Tochter. Seit Wochen ist sie extrem müde, hat stark in ihren Leistungen nachgelassen und ist stark von ihren Stimmungen kontrolliert. Letzte Woche waren wir beim Arzt und haben sie mal durchchecken lassen. Ergebnis: Alle Gelenke ok, sonst auch alles prima, Blut wurde abgenommen, alles ok, bis auf HLA B27, der war positiv. Ich weiß, dass das allein kein Rheuma macht, aber die Müdigkeit und Schlappheit gefällt mir gar nicht. Sie ist morgens so müde wie abends und bei der Disposition in der Familie (ich Spondarthritis, Sohn JIA Oligoarthritis) habe ich zur Sicherheit mal einen Termin beim Rheumatologen gemacht. Der ist aber erst im Januar und ich habe das Gefühl, dass die Müdigkeit immer heftiger wird. Sie mag schon nicht mehr in die Schule gehen. Was soll ich nun tun??? Bin für Tipps echt dankbar, weil mich diese innere Unruhe etwas tun zu müssen nicht loslässt.
    Danke

    Anna:confused:
     
  2. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Anna!

    Was wurde denn im Blut alles untersucht? Auch Eisenhaushalt, Schilddrüse usw. Solche Probleme könnten ja auch die starke Müdigkeit usw. erklären.

    Wenn deine Tochter nicht über Schmerzen klagt, würde ich erstmal andere Sachen beim Arzt abklären. Vor lauter Rheuma wird man ja manchmal etwas betriebsblind.

    Lg Claudia.
     
  3. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,


    hört sich eindeutig nach Schilddrüse an.


    LG
    majosu
     
  4. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Danke für Eure Antworten. Ich dachte auch: Entweder Eisenmangel oder Schilddrüse. Aber der Eisenhaushalt ist in Ordnung, die Schilddrüsenwerte auch und auch Albumin und Globuline wurden untersucht und sind bestens in Ordnung. Das ist ja mein Problem. Es bleibt nur dieser eine Wert und sie bewegt sich kaum noch. Sie ist heut morgen auf dem Weg zur Schule im Auto gleich wieder eingeschlafen und zum Sport mag sie auch nicht mehr. Sie ist sonst total aktiv und auch gern draußen. Jetzt macht sie am liebsten alles im Sitzen. In der Schule hat sie auch offensichtliche Leistungseinbrüche in den letzten Wochen. Na, ich werde wohl mal unsere Kinderarzt kontaktieren und ihn fragen.
     
  5. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo Anna,

    wenn es so schlimm ist, gibt es in Hamburg noch Dr. Küster. Bei ihm bekommt man immer sehr schnell einen Termin. Er ist im Asklepios Krankenhaus in Altona zu finden. Mein Sohn war am Anfang der Erkrankung immer sehr müde und wollte sich nicht bewegen. Sobald er eine ruhige Minute hatte ist er eingeschlafen. Uns hat Monate lang kein Arzt geglaubt, dass er krank ist.

    Da für dich die Situation auch sehr ermüdend und belastend ist, würde ich versuchen, bei einem anderen Arzt einen Termin zu bekommen oder eine Krankenhauseinweisung.

    LG
    Tanja
     
  6. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Anna,

    diese Müdigkeit finde ich schon erschreckend, da würde ich nicht lange warten...

    Meine Tochter mit JPA hat das auch phasenweise, allerdings ist bei ihr der Eisenspeicher leer, ebenso das Vitamin D, außerdem hat sie einen sehr niedrigen Blutdruck. So bekommt sie nun u. a. ein leichtes Blutdruckmittel jeden Morgen, seitdem fühlt sie sich viel wacher und "pennt" in der Schule nicht mehr ein.....

    Wir haben aber auch alles Mögliche abklären lassen. Wie alt ist deine Tochter denn? Meine ist 15 und da spielen die Hormone auch eine große Rolle.

    Liebe Grüße
     
  7. Carola70

    Carola70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Wurde nach Pfeiffrischen Drüsenfieber(Ebstein Barr Virus) geschaut? Blutzucker?
    Meine Tochter hatte von uns unbemerkt dieses Fieber durchgemacht und war auch ziemlich Müde danach!
    Alles Gute für Deine Tochter!
     
  8. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Danke für die Antworten...

    @Carola: Ja, an EBV hatte ich auch gedacht weil ich es selbst als Jugendlich hatte und sogar 10 Tage damit in die Klinik musste, weil es mir so schlecht ging. Mittlerweile hat sie aber auch Probleme mit den Knien von daher kann es nicht schaden, wenn noch einmal genauer hingeschaut wird.

    @Marly: Wir haben auch morgen einen Termin zur Untersuchung, bin gespannt, was herauskommt. Meine Tochter ist übrigens 7 und man sollte eigentlich (!!) meinen, dass Hormone in diesem Alter noch nicht eine sooo große Rolle spielen. Aber mein Töchterlein beweist mir irgendwie immer mal wieder das Gegenteil ;)

    Abwarten, was herauskommt....
     
  9. Carola70

    Carola70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Na dann bin ich mal gespannt was dabei raus kommt! Übrigens bei EBV hat man auch Gelenkschmerzen! Drück die Daumen das es nichts schlimmes ist!:top:
     
  10. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Diese Müdigkeitsanfälle hatte/habe ich auch. Leider kann ich hierzu nur sagen, dass es so mit meinem Bechterew begonnen hatte. Meine Blutwerte waren zu diesem Zeitpunkt noch in Ordnung. Erst im verlauf erhöhten sich diverse Entzündungsparameter(BSG, CRP, Ferritin, TNF-a, ANA) aber die Rheumafaktoren blieben negativ. Da die Müdigkeit belastender wurde(ich schlief auf einer Grillparty einfach ein) nervte ich die Ärzte. Anfangs haben sie sich noch Mühe gegeben, aber mit der Zeit gaben sie mich auf uns meinten das ich so leben müsse. Dazu diese Schmerzen - einfach nervlich belastend. Nachdem ich viele Ärzte verbraucht hatte
    fand ich in Prof. Aringer an der Uniklinik Dresden einen Arzt der sich sehr viel Mühe gab. Letzten Endes hat er dann auf Grund seiner Untersuchungen MB bei mir diagnostiziert.
    Aber selbst wenn es mir so erging, so muss es bei euch nicht so zutreffen. Vieleicht steckt ja wirklich EBV dahinter. Und dies haut einen auch richtig um. Ich drücke euch die Daumen das euch meine Diagnose erspart bleibt.

    Seid lieb gerüßt,
    Waldi
     
  11. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    ...ich wünsche euch auch für morgen alles Gute!! und berichte!!!

    meine Tochter hat morgen auch RA-Kontrolltermin!
     
  12. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ergebnis

    Wie ich es mir schon fast gedacht hatte: Psoriasisarthritis :(, aber das Positive ist, dass sie diesen Schub scheinbar allein überstanden hat und ohne Dauermedikation auskommt *puh*. Die Müdigkeit wird sich dann hoffentlich auch bald wieder schleichen. Drückt die Daumen, aber sie ist immerhin schon wieder albern, das lässt hoffen.