1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was tun ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ikke, 20. November 2006.

  1. Ikke

    Ikke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nachdem ich schon lange Zeit im Forum gelesen habe und mir auch schon bei einer Sache geholfen wurde habe ich eine neue Frage.

    Im Februar diesen Jahres fingen meine Schmerzanfälle an. Seitdem bin ich arbeitsunfähig und laufe von Arzt zu Arzt um eine Diagnose zu erhalten ( Termin beim Rheumatologen am 1.2.07 ). Gekommen bin ich bis zum Verdacht auf chronische Polyarthritis und Fibromyalgie. Im Oktober wurde ich zum Medizinischen Dienst geschickt, der mich arbeitsfähig schrieb ( " Irgendwas können Sie arbeiten " ). Mein Arzt legte umgehend Widerspruch ein , der jetzt abgelehnt wurde. Damit ist mein Doc aber nicht einverstanden und versucht seitdem die betreffenden Ärzte zu erreichen. Es ist nie jemand zu sprechen. Ich lebe zur Zeit vom Arbeitslosengeld, was nach einen Halbtagsjob nicht ganz so doll ist :mad:.
    Meine Schmerzen habe ich natürlich weiter und arbeiten kann ich so auch nicht, denn die Hände sind auch sehr betroffen. Das Arbeitsamt ist darüber informiert und schickt meine Unterlagen zur Amtsärztin. Auch habe ich einen Widerspruch eingelegt gegen eine abgelehnte Kur.

    Meine Frage, wie geht es weiter ? Muss ich gegen diesen 2.Bescheid persönlich ( nicht über meinen Arzt ) Widerspruch einlegen und wenn ja, innerhalb welcher Zeit ? Kann ich nochmal arbeitsunfähig geschreiben werden oder ist das nach so einer Sache nicht möglich ?

    Es ist schon zum k..... Nicht genug damit das Frau seit Wochen unter Schmerzen leidet und nicht mehr am so richtig am Leben teilnehmen kann, nein nun kommt auch noch so eine Sache dazu.

    Ich würde mich freuen, wenn sich jemand mit diesem Sachverhalt auskennt und meine Fragen beantworten kann oder mir einen Link dafür gibt. Ich selbst habe nichts gefunden.

    Danke im voraus
    Renate


     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend Ikke,

    erst ein Mal mußte schaun, ob bei der Fibro der richtige Diagnose-Schlüssel geschrieben wurde - es gibt nämlich netterweise 2. Der eine beschreibt die korrekte Erkrankung Fibromyalgie (ist meines Wissens die M79.0) und der andere Beschwerden, der aber nicht so richtig ernst genommen wird. Anders kann ich es Dir im Augenblick nicht erklären.

    Unter www.fibromyalgie-treffpunkt.de ist ein Posting drin, der es beschreibt.

    Zum anderen schreibst Du am besten auf, worin Du überall eingeschränkt bist: vom Flaschen-, Gläser öffnen bis ...... alles was Dir einfällt. Auch wenn Du keine langen Strecken oder schweren Einkäufe mehr machen kannst....

    Zum anderen solltest Du Dich evtl. mit dem VdK zusammentun. Die haben dort Rechtsanwälte, die Dir helfen können. Der Vdk kostet nicht allzu viel (so um die 5,00 Euro im Monat).

    Und last but not least: hast Du schon mal eine Cortison-Stoßtherapie versucht? Ich hatte auch u. a. die Diagnose Fibromyalgie und wollte mich ehrlich gesagt nicht damit abfinden.... meine Hausärztin und ich haben es versucht, ich schlug darauf an und die Fibro als primäre Diagnose ist weg. Die Ärzte sind gezwungen, weiterzusuchen...

    Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte.
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Mir sollte auch eine - jedoch sekundäre - Fibro ans Bein gebunden werden. Als ich im Zuge einer OP eine Cortison-Stoßdosis in heftiger Höhe gekriegt habe, waren schlagartig alle (!) Schmerzen weg. Mir ging es 4 Tage lang göttlich *schwelg*. Danach war das Thema Fibro ruck-zuck vom Tisch :p

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  4. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    :) Hallo Renate

    Will Dich erst mal herzlich begrüßen. Da ich auch noch nicht so lange hier bin und auch noch keine genaue Diagnose habe, kann ich leider nicht all zu viel helfen, aber hier gibt es viele nette Leute, die Dir sicher helfen können. Habe auch Probleme mit meinen Händen und Armen und hoffe jetzt auf einen Termin in einer Rheumaklinik.
    Es ist schlimm, dass Du so lange auf einen Termin beim Rheuma-Doc warten mußt !! Ich kenn das und viele andere auch. Die Schmerzen und das "in der Luft hängen" ist wohl auch am Schlimmsten.

    Ich wünsche Dir alles, alles Gute !!!

    Liebe Grüße von Zap :)
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo ikke,


    ich wurde letztes jahr auch vom medizinischem dienst der kk gesund geschrieben für 3 std arbeiten am tag...mmhhh sehr sinnvoll..... laut telefonat mit der krankenkasse mußte mein arzt einen widerspruch dageben schreiben und eine begründung. von mir brauchten sie auch einen widerspruch...zuerst wollte die krankenkasse nicht weiterhin krankengeld bezahlen..müssen sie aber...hatte die krankenkasse drauf hingewiesen und schon haben sie auf einmal doch weiter gezahlt....:rolleyes:
    zeitgleich mußte ich mich beim arbeitsamt melden....damit ich geld von denen bekäme,wenn ich den widerspruch nicht gewinnen. ich habe den widerspruch gewonnen...seit dem zahlen und genehmigen sie alles, ohne lange nachzufragen....die frist bis wann der widerspruch eingelegt werden muß??ich hatte damals mit einer anwältin des vdk`s telefoniert.....
    das arbeitsamt hatte mir auch sofort unterlagen für den amtsarzt ausgehändigt und um aktuelle befunde gebeten....beim 1.mal arbeitslosmelden wurde es vom amtsarzt des arbeitsamtes per schriftlichen befunden und telefonaten mit meinen behandelnden ärzten zu meinem gunsten bzgl. der höhe des arbeitslosengeldes entschieden...da ich nie sagen kann,wie es mir morgen geht und ich wenn 40 std arbeiten zumind es versuchen wollte...habe ich immer volles arbeitslosengeld erhalten...das ich das niemals geschaft hätte und auch heute nicht würde, ist eine andere geschichte.....

    für deinen widerspruch bezgl. der reha steht die frist auf deinem bescheid!
    für meine erste reha habe ich auch einen widerspruch geschrieben mit genau einem satz: hiermit widerspreche ich dem bescheid...blabla..hat komischerweise genügt..mußte noch zum psychater und dann zum rheumatologen und 8 monate nach antragsstellung war die reha doch genehmigt....
    zu der begutachtung des mdk`s hat die leitende ärztin des mdk`s einen beschwerde brief bekommen...der arzt war sehr unverschämt in seiner umgangsweise und die aussage, ich hätte ja wohl ein lebenlang schmerzen und das berechtigt nicht dazu das ich deswegen krankgeschrieben werde...habe einen netten brief und eine stellungsnahme inkl. einer kopie der begutachtung...wow auf was die ärzte dort auf alles achten und sich notieren....;)
    hole dir auf jedenfall für die widersprüche professionelle hilfe....wie z.b. über den vdk oder die rheumaliga hat auch anwälte für ihre mitglieder.....der vdk kostet zwar um die 75 eur im jahr in berlin..die rheumaliga um die 36 eur,ich war um die kurzfristige und problemlose auskunft sehr dankbar.....

    ich wünsche dir viel erfolg und gute besserung.
    bine

    ich wünsche
     
    #5 21. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2006
  6. Ikke

    Ikke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke !

    Herzlichen Dank an alle die mir geschrieben haben. Ihr habt mir sehr weitergeholfen. Der Zuspruch tut einfach gut. Ich habe heute mit dem VDK telefoniert und kann mich morgen nochmals melden, da der zuständige Herr in einer Aussensprechstunde ist ( augerechnet in meinem Heimatort, aber keine Chance noch rein zu rutschen :mad: ) .

    Eine Frage hätte ich noch, ich erhalte seit dem ersten Bescheid des Med. Dienst kein Krankengeld mehr, sonder Arbeitslosengeld, was viel
    weniger ist. Habe ich wirklich Anspruch auf Krankengeld solange der Widerspruch läuft ? Und wenn ja, wo steht das geschreiben ( muss der Kasse ja was erzählen können ).

    Seit Anfang November bekomme ich 5 mg Cortison mit der Aussage wenn sich die Schmerzen bessern könne man an eine rheumatische Erkrankung denken. Mein Füße sind etwas besser geworden und ich kann wieder besser laufen, sonst stelle ich keine Besserung fest. Am 1.12. habe ich wieder einen Termin beim Orthopäden und dann sehen wir weiter.

    Nochmals danke für Eure Hilfe und liebe Grüße

    Renate
     
  7. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Der VDK wird Dir sicherlich weiter helfen können. Wichtig ist, dass Du selbst Widerspruch einlegst und wenn Du nur einen kurzen, formlosen Kommentar verfasst mit dem Hinweis, dass Du die Begründung nachreichen würdest.

    Viel Erfolg!
    Calendula
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ikke,

    hier noch ein Mal diverse Links mit den Schlüsseln wg der Fibro:

    http://www.lumrix.de/icd.php?f=lumrix-get&k=f454&w=_self&i=1&r=f%2Ff45.xml&t=F45.4+Anhaltende+somatoforme+Schmerzst%F6rung&h=1
    Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen (F40-F48)

    http://www.lumrix.de/icd2006.php?f=lumrix-search&x=&k=Fibromyalgie
    http://www.lumrix.de/icd2006.php?f=lumrix-get&w=_self&i=1&r=m%2Fm79.xml&t=M79.70+Fibromyalgie%3A+Mehrere+Lokalisationen&h=2
    M79.-
    Sonstige Krankheiten des Weichteilgewebes, anderenorts nicht klassifiziert

    M79.0-
    Rheumatismus, nicht näher bezeichnet

    M79.7-
    Fibromyalgie
    Inkl.:
    Fibromyositis
    Fibrositis
    Juvenile Fibromyalgie
    Myofibrositis


    M79.70Fibromyalgie: Mehrere Lokalisationen

    M79.71Fibromyalgie: Schulterregion [Klavikula, Skapula, Akromioklavikular-, Schulter-, Sternoklavikulargelenk]

    M79.72Fibromyalgie: Oberarm [Humerus, Ellenbogengelenk]

    M79.73Fibromyalgie: Unterarm [Radius, Ulna, Handgelenk]

    M79.74Fibromyalgie: Hand [Finger, Handwurzel, Mittelhand, Gelenke zwischen diesen Knochen]

    M79.75Fibromyalgie: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]

    M79.76Fibromyalgie: Unterschenkel [Fibula, Tibia, Kniegelenk]

    M79.77Fibromyalgie: Knöchel und Fuß [Fußwurzel, Mittelfuß, Zehen, Sprunggelenk, sonstige Gelenke des Fußes]

    M79.78Fibromyalgie: Sonstige [Hals, Kopf, Rippen, Rumpf, Schädel, Wirbelsäule]

    M79.79Fibromyalgie: Nicht näher bezeichnete LokalisationenM79.8-Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes

    M79.80Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Mehrere Lokalisationen

    M79.81Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Schulterregion [Klavikula, Skapula, Akromioklavikular-, Schulter-, Sternoklavikulargelenk]

    M79.82Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Oberarm [Humerus, Ellenbogengelenk]

    M79.83Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Unterarm [Radius, Ulna, Handgelenk]

    M79.84Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Hand [Finger, Handwurzel, Mittelhand, Gelenke zwischen diesen Knochen]

    M79.85Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]

    M79.86Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Unterschenkel [Fibula, Tibia, Kniegelenk]

    M79.87Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Knöchel und Fuß [Fußwurzel, Mittelfuß, Zehen, Sprunggelenk, sonstige Gelenke des Fußes]

    M79.88Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Sonstige [Hals, Kopf, Rippen, Rumpf, Schädel, Wirbelsäule]

    M79.89Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Weichteilgewebes: Nicht näher bezeichnete Lokalisationen

    M79.9-Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet

    M79.90Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Mehrere Lokalisationen

    M79.91Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Schulterregion [Klavikula, Skapula, Akromioklavikular-, Schulter-, Sternoklavikulargelenk]

    M79.92Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Oberarm [Humerus, Ellenbogengelenk]

    M79.93Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Unterarm [Radius, Ulna, Handgelenk]

    M79.94Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Hand [Finger, Handwurzel, Mittelhand, Gelenke zwischen diesen Knochen]

    M79.95Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]

    M79.96Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Unterschenkel [Fibula, Tibia, Kniegelenk]

    M79.97Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Knöchel und Fuß [Fußwurzel, Mittelfuß, Zehen, Sprunggelenk, sonstige Gelenke des Fußes]

    M79.98Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Sonstige [Hals, Kopf, Rippen, Rumpf, Schädel, Wirbelsäule]

    M79.99Krankheit des Weichteilgewebes, nicht näher bezeichnet: Nicht näher bezeichnete Lokalisationen

    Es muss eine von diesen Schlüsseln sein, nicht die mit den somatomen Symptomen...

    Viele Grüße
    colana
     
    #8 21. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2006
  9. Ikke

    Ikke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke, Danke

    Ein dickes Dankeschön an alle die mir geantwortet haben. Kurz zum aktuellen Stand : Ich habe Widerspruch eingelegt und meine Unterlagen
    vom MDK angefordert. Nun warte ich auf die Dinge die passieren:).

    Liebe Grüße
    Renate
     
  10. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Kann Dir der VDK weiter helfen? Hoffentlich wird alles so, wie Du Dir wünschst.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  11. Ikke

    Ikke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    VdK

    Die Sache mit dem Widerspruch und der Anforderung der Unterlagen ist mir vom VdK gesagt worden. Und nun heisst halt eben abwarten.

    Bis denne. Liebe Grüße
    Renate