1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

was tun bei trigeminus-neuralgie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 1. Januar 2008.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    Hallo Ihr lieben,

    Euch allen erstmal ein frohes neues Jahr mit gaaaanz viel Gesundheit. :)

    Ich habe mal eine Frage zu einem Thema, dass aber nicht mich selbst, sondern meinen Mann Micha betrifft.

    Und zwar leidet er seit einiger Zeit immer wieder unter den höllischen Schmerzen einer Trigeminus-Neuralgie :( . Die Schmerzen treten ganz plötzlich anfallsartig auf und ziehen von Richtung rechtes Ohr in den Ober- und Unterkiefer. Es geht dem jedesmal ein Reiz voraus wie z.b. Kälte. Erst gestern Abend war es wieder so; wir haben einen kleinen Silvester-Spaziergang durch unseren Wohnort gemacht, haben uns unterhalten, gelacht und rumgealbert. Es war draußen recht kalt, hat sogar gefrohren. Fast unmittelbar nachdem wir wieder zu Hause waren fing es dann schlagartig wieder an. Er tat mir richtig leid, wie er da so wie ein häufchen Elend da saß. Da ich die höllischen Schmerzen der Trigeminus-Neuralgie selber leider auch kenne und auch weiß, dass schon so alltägliche Sachen wie z.B. Sprechen oder Kauen sie auslösen können, konnte ich es ihm zumindestens sehr gut nachempfinden. :( ...was ihm aber leider ja auch nicht weiter hilft.

    Ich habe ihm dann Novalgin-Tabletten gegeben und ein Körnerkissen warm gemacht, welches er sich dann auf die Wange gelegt hat. Irgendwann wurde es dadurch dann zum Glück besser und er ist erstmal eingeschlafen und hat bis um ca. 23.15 Uhr geschlafen. Als wir dann um Mitternacht wieder raus in die Kälte gegangen ist, ist es zum Glück nicht wieder aufgetreten.

    Jetzt heute aber leider wieder :( Dieses mal war es beim Mittag essen der Reiz durch das Kauen, der die Neuralgie wieder ausgelöst hat. Gleiches Spiel wie gestern; Novalgin und Körnerkissen.

    Er tut mir so leid, ich würde ihm so gerne helfen. Zumal er als Auslieferungsfahrer der Firma TNT ja auch ständig im Straßenverkehr unterwegs ist und wenn während der Fahrt so ein Schmerzanfall kommt, er sich natürlich nur noch schwer auf den Straßenverkehr konzentrieren kann. Ich hab einfach Angst, dass dann dadurch mal ein Unfall passiert!

    Vielleicht kann mir ja jemand von Euch sagen, was man noch gegen die Trigeminus-Neuralgie tun kann? Ich bin Euch für jeden Tipp dankbar!

    Liebe Grüße,

    Speedy
     
  2. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Speedy,
    bei mir ist jeder Kältereiz ein Auslöser für die Trigeminus-Neuralgie - so laufe ich z.Zt. draußen immer mit einem Schal um die linke Seite rum, also dick vermummt - aber bei deinem Vater scheinen ja sowohl Kälte als auch Wärme oder Kauen etc. der Auslöser zu sein. Mein Neurologe hat mir gesagt, wenn die Schmerzen zu oft auftreten, solle ich sofort zu ihm kommen er würde mir dann ein bestimmtes Mittel verschreiben (komme grad nicht auf den Namen - kann ihn dir aber bei Bedarf noch mitteilen). Also ich würde vorschlagen, dass dein Vater alsbald einen Neurologen aufsucht, vor allem weil er im Straßenverkehr nicht durch einen Schmerzanfall abgelenkt werden sollte, das könnte gefährlich werden.
    Ich wünsche dir und deinem Vater alles Gute im neuen Jahr.
     
  3. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    Hallo Stine,

    lieben Dank für Deine Antwort. Ja, dass wäre wirklich lieb, wenn Du mir den Namen des Medikament nennen könntest.

    Liebe Grüße,

    Speedy

    P.S.: Micha ist nicht mein Vater (der ist leider vor 3 Jahren gestorben), sondern mein Mann, mit dem ich seit fast 12 Jahren zusammen und seit fast 7 Jahren glücklich verheiratet bin. ;) ...mit dem jetzt auch die Gründung einer kleinen Familie ernsthaft in Planung ist, was hoffentlich im Laufe dieses Jahres auch klappt...:)
     
  4. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Speedy,
    wie komm ich eigentlich darauf, dass du von deinem Vater geschrieben hast???? Wahrscheinlich noch Nachwirkung von gestern - entschuldige. Das Medikament heißt Lyrica - ich hab irgendwo hier einen Thread aufgemacht und nachgefragt, ob einer das Medikament kennt. Es soll wirklich gut helfen. Hab ihn gefunden: http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23744

    Ich wünsche dir und deinem Mann für die Familienplanung in diesem Jahr viel Erfolg.
     
    #4 1. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2008
  5. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meiner alten Nachbarin (76 Jahre aber noch fit wie ein Turnschuh) hat ebenfalls mit höllischen Schmerzen vom trigeminus zu kämpfen. Sie lief auch von Arzt zu Arzt bis sie beim Heilpraktiker gelandet ist. Der hat es mit Akupunktur versucht.
    Meine Nachbarin war neulich stolz wie Oskar, daß sie schon 2 Wochen keine Schmerzen mehr hatte. Dabei hatte sie gerade vor der Behandlung eine üble Attacke, nach der sie sich nicht mehr bewegen konnte und auch ins Krankenhaus mußte.
    Vielleicht hilft Akupunktur auch Deinem Mann?

    PS: Die Behandlung zahlt sie trotz ihrer wirklich geringen Rente aus eigener Tasche, weil die Krankenkasse mal wieder nicht zahlt.
     
  6. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Auf alle Fälle zum Arzt gehen, entweder Hausarzt oder Neurologe. Das sind doch höllische Schmerzen. Ich wußte gar nicht, daß das auch so wieder weggehen könnte oder vestehe ich was falsch?
    Ich hatte diese fiese Geschichte mal vor ca. 3 Jahren und habe Carbamarzepin genommen. Hat lange gedauert, ging dann aber weg.
    LG und Gute Besserung
    Sandra
     
  7. Bubbles

    Bubbles Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben Mitleidenden.....
    hallo Speedy:)

    als erstes möchte ich Dir sagen, dass ich Deine Bedenken absolut verstehen kann...mein eigener Mann-lustigerweise auch ein Micha- war bis vor einiger Zeit LKW-Fahrer, nicht genug, dass man als Fahrerfrau ohnehin den ständigen Verlustängsten ausgesetzt ist, jetzt auch noch die zusätzliche Sorge wegen den starken Schmerzen die Dein Mann hat:( ...und die Schmerzen kenn ich aus eigener Erfahrung....
    ich habe im Laufe meiner Krankheitskarriere so einiges an Schmerzen kennengelernt, aber ich finde die Schmerzen die der Trigeminus verursacht sind eine ganz eigene Art von Schmerz mit einer völlig anderen 'Qualität' als die Schmerzen die ich von meinem dusseligen Rheuma kenne

    .... habe selber seit gut einem Jahr fast täglich höllische Schmerzen auf der rechten Seite.....ausserdem Missempfindungen auf/an der Zunge:p , die 'brennt' ständig als würde ich dauernd auf Chilli rumlutschen, strahlt auch oft auf den gesamten Mundraum aus...festgestellt wurde u.a. eine Kiefergelenksarthrose und die Trigeminusneuralgie, war in Köln in der Uniklinik zur Diagnose (war Zufall aber mein Glück, da ich sofort eine Diagnose hatte!) und jetzt beim Neurologen....bekomme für das Kiefergelenk Krankengymnastik verschrieben....und zwar vom Zahnarzt! bei dem ich jetzt auch in ständiger Behandlung bin;) der unterliegt nämlich noch nicht den tollen Verordnungen wie die anderen Fachärzte, soll heißen: ich bekomme auf normales rosa Rezept jeweils 10 Sitzungen verschrieben!da es sein kann, dass die gesamte Problematik von der HWS ausgeht wird die direkt immer mitbehandelt bei der Gymnastik.....ausserdem hab ich vom Zahndoc eine Beißschiene für nachts bekommen, die Ursache kann nämlich auch nächtliches Zähneknirschen sein....
    ich habe eine sehr gute Physiotherapeutin, die hat sich meinen Kaumuskel vorgenommen, danach hatte ich über eine Woche Ruhe, soll heißen: der Kaumuskel ist eventuell verspannt und reizt den Trigeminus......

    lange Rede kurzer Sinn: die Ursachen können vielfältig sein und Ihr solltet abklären ob Ihr schon alle Möglichkeiten abgeklopft habt (Neurologe/Kieferorthopäde/Zahnarzt), ich nehme Medis (Ibu) nur im äussersten Notfall ansonsten bringt mir die KG doch einiges....

    wünsche Euch viel Glück bei der Ursachensuche und der Behandlung...gut Besserung von Bubbles
     
  8. Bubbles

    Bubbles Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen....

    ein kleines P.S. zu meinem Beitrag von gestern....

    bezüglich der Ursachensuche kommt u.U. auch noch die Ohrspeicheldrüse in Betracht, also wenn Ihr gar nicht weiter kommt HNO Doc mit einbeziehen....der Nerv, der Muskel, die Ohrspeicheldrüse, Lymphe (die vielleicht auch nicht richtig funktionieren) das liegt alles so dicht zusammen dass alles mögliche überall hin ausstrahlen kann....und die Kälte auf die Dein Mann so heftig reagiert könnte ja rein theoretisch über's kalt gewordene Ohr auf die Drüse gehen die sich dann mit abartigen Schmerzen meldet (kann identische Schmerzen auslösen wie die Trigeminusneuralgie)....

    so unnu nochma alles Liebe für Dich und Deinen Micha

    Bubbles