1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was passiert jetzt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von 55petra, 21. Oktober 2005.

  1. 55petra

    55petra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hallo
    Ich habe eine Frage. Ich bekomme seit 2/2000 EU Rente mir drei Unterbrechungen, War sogar bis vor das Sozialgericht,beim ersten Mal. Beim zweiten Mal war ich in einer Psychosomatischen Reha für 6 Wochen danach wieder EU, das dritte mal bei einer sehr kompetenten Gutachterin, leider ist das die Ausnahme.
    Jetzt läuft meine Rente Ende nov aus.. Ich habe wieder eine Verlängerung beanragt. diesmal muß ich zu keinem Gutachter, nur meine behandelnde Psychologin soll einen bericht schreiben. Ist inzwischen auch geschehen, nun kam noch ein Formular, war aber versehen der BFA nur meine Ärztin muß noch etwas nachreichren.
    Was hat das wohl zu bedeuten? Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen
    Ich bin imer noch nicht richtig arbeitsfähig. starke Rückenschmerzen seit einer Versteifung 1999,Opiate KG usw lindert zwar aber es ist permanent da.
    Ich arbeite ein paar Stunden in der Woche ,mit Genehmigung der BFA da merke ich aber auch was geht und was nicht. Ich helfe in einem Büro aus, Prospekte sortieren usw.Eigentlich bin ich Zahnarzthelferin, aber das gehr überhaupt nicht mehr. Wenn ich drei Stunden dort bin ,bin ich kaputt und die Schmezen ssind auch deftig.
    Aber es macht ja Spaß und ich komme etwas raus.

    Gruß 55petra
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    auf Dauer ?

    Hi,

    ganz ganz vorsichtig erahnen: ich denke mal, die Dauerrente könnte an der Tür stehen.

    Ich wünsche dir viel Glück !

    Pumpkin
     
  3. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo petra,

    ich habe da auch so im hinterkopf, das nach dem dritten antrag auf eu, wenn diese letztendlich zur rente auf zeit geführt haben, es zur dauerbewilligung der eu - rente kommt.
    ist ja eigentlich fast logisch .. wenn man jemandem in einem zeitraum von z.b. 6 jahren 3x bescheinigt, das er ein "wrack" ;) ist, dann kann man beim 4. mal nicht sagen ..alles paletti.
    ich drück dir die daumen, das es klappt.

    ich bin mit erstantrag dauer - eu- rentner geworden. ..naja eigentlich zweitantrag, aber ich denke, der erste war gut 10 jahre vor dem zweiten, der wird wohl kaum dazuzählen.
     
  4. 55petra

    55petra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    EU auf Dauer?

    Hi Klaraklarissa und Uschi

    Ich komme gerade vom Schmerzdoc. Nervenblockade und Infusion.Aber evtl bin ich ja jetzt Ende Nov wieder Arbeitstauglich[​IMG]

    Lieben Dank für Euren netten Wort.
    Ich glaube die Regel war so 3x3 Jahre Eu ,dann Dauer.Ich denke aber die gibts es nicht mehr? Aber ich habe ja nie mehr wie 2 Jahre Rente am Stück bekommen, das kürzeste Mal war 15 Monate.Ich bekomme seit 2/2000 diese Rente.
    Mich wunderte ja nur, warum ich diesmal nicht zum Gutachter muß.Sondern ein Bericht vom Nervenazt angefordert wurde. Ich bin aber bei Psychodoc und Schmerzdoc und Orthopäde. Die Psychologin hat alles ausgefüllt.
    und seit 14 Tagen ist ihr Bericht bei der BFA.

    Manchmal glaube ich schon, das ich nichts habe , wenn es mal etwas besser geht,aber eigentlich habe ich Dauerschmerzen
    Braucht kein Mensch

    Grüße 55petra
     
  5. Silbermond

    Silbermond Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    ich hab die Rente jetzt kürzlich zum zweiten Mal bekommen, aber auch diesmal nur auf Zeit.
    Meine HÄ bekam ein Formular zum ausfüllen und hat zudem die neueren Befunde beigelegt.
    Ich musste auch zu keinem Gutachter. Innerhalb weniger Wochen kam die Bewilligung. Meine HÄ sagte, bei jüngeren Menschen wird fast immer nur auf Zeit bewilligt. Ist auch nach der 3. Bewilligung keine Besserung eingetreten, bekommt man die Rente lebenslang.

    Ich drücke dir die Daumen, viele Grüße,

    Silbermond
     
  6. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo Petra,


    ich kann zwar leider zum Thema nichts beitragen, aber ich wollte Dir alles Gute wünschen und Dir die Daumen drücken - damit alles so kommt, wie Du es Dir wünscht !


    Herzliche Grüße


    Manuela
     
  7. 55petra

    55petra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hi Silbermond

    Seit wann hast Du die Rente insgesamt.?
    Petra
     
  8. Silbermond

    Silbermond Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Morgen Petra,


    die Rente hab ich erstmals 2002, für 3 Jahre, bewilligt bekommen. Es gibt auch jede Menge junger Leute, die die Rente nur für 1,5 Jahre bekommen, das ist von Gutachter zu Gutachter unterschiedlich.

    Kurz vorher hatte ich einen Verschlimmerungsantrag gestellt. Mir wurden 90% und das Zeichen G bewilligt und ich denke das ich deshalb so schnell und unkompliziert berentet wurde.

    Ich wünsche dir und allen anderen Rheumis einen schönen Tag, mit wenig Schmerzen.

    Viele Grüße,

    Silbermond