1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was löst Wassereinlagerungen aus?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von arielle, 25. September 2011.

  1. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Kurz meine Frage:
    Was ist der Auslöser dafür, dass beim einen Medikament Wassereinlagerungen entstehen und beim anderen nicht?
    Ganz konkret geht es mir um Entzündungshemmer wie Voltaren, Naproxen, Ecofenac und wie sie alle heissen.
    Gibt es eine bestimmt Substanz auf die man allergisch reagiert oder schädigen diese
    Medikamente die Nieren so dass sie nicht richtig arbeiten?
    Weiss da jemand mehr?
    Lieber Gruss Arielle
     
  2. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hallo,

    ich weiß das natürlich nicht, aber meine Ärztin sagte mir, dass es an der Leber liegt, wenn der Körper Wasser einlagert, also denke ich , dass die Medikamente auf die Leber wirken.....

    Ich nehme gegen Wassereinlagerungen abends Hepatodoron von Weleda und es hilt mir gut, aller dings nehme ich z.Z auch keine Medis. Vielleicht kannst du dir auch Leberwickel machen, um die Entgiftung anzuregen.
     
  3. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Marly,
    dass es an der Leber liegen könnte, da bin ich noch nicht drauf gekommen. Für die Leber
    nehme ich Abends Mariendistel, ich hoffe dass das der Leber hilft.

    Bei Mineralwasser zum Beispiel bin ich sehr empfindlich, das weiss ich inzwischen.
    An welchem Mineral oder Salz oder was auch immer es liegt weiss ich aber bis heute noch nicht.
    Cola und dergleichen machen aber seltsamerweise nichts, hatte mir nämlich gedacht es
    könnte an der Kohlensäure liegen.
    Scheinbar kann auch irgendeine Herzschwäche an Wassereinlagerungen schuld sein.

    Aber eben, es geht mir jetzt eigentlich darum, wie man ein Medikament findet das keine Wassereinlagerungen
    macht und trotzdem Entzündungshemmend ist.
    Seltsamerweise hatte ich im KH praktisch alles wegbekommen, hatte über 5 Kg abgenommen. Und jetzt ist alles
    wieder da und die Augen und Finger sind geschwollen.
    Im KH hatte ich aber keine Entzündungshemmer sondern nur Dafalgan und das Antibiotikum. Dort hatte ich wohl noch
    die Wirkung von Arava und Humira, die ich jetzt wohl wieder aufbauen muss. Hoffe dass es klappt.

    Wäre über weitere Ideen froh :)
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    guten morgen.

    ich hatte mal vom fentanyl pflaster ganz extreme wassereinlagerungen in den füßen...

    wochenlang haben alle gedacht: das rheuma, das wetter...

    aber es ging dann doch erst weg, als wir das pflaster wegließen.

    zwischendurch wurd ich dann mal wieder kurzfristig als plem plem abgestempelt.
     
  5. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Auch Dir einen wunderschönen guten Morgen :)
    Gut das zu wissen, denn diese Pflaster wollten die mir auch schon verpassen.
    Die glauben mir das mit dem Wasser nicht. Wenn man übergewichtig ist,
    wird man behandelt wie wenn man jemandem etwas zuleide getan hätte,
    auch wenn an dem Übergewicht Medikamente schuld sind.
    Im KH waren meine Augen so zugeschwollen dass ich sie kaum noch aufbehalten konnte,
    und im Bericht stand dann: Keine Wassereinlagerungen....
    Plemplem sind manchmal die Leute, die so mit uns umgehen, finde ich ;-)
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    zu mir wurde gesagt: sie bewegen sich zu wenig.

    dabei hatte ich nie nie nie dicke füße.

    tja. wenn sachen denn nach einer medi absetzen verschwinden, dann wird so getan, als wär nix gewesen.
     
  7. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Stimmt! Genauso geht das :) Wenn mein Mann so arbeiten würde wie mancher Arzt
    wäre er längst arbeitslos!