1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was kann euer Navi?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Patty, 13. November 2008.

  1. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe mal eine Frage. Bereits seit längeren würde ich mir gerne ein NAvi anschaffen.Bisher hat mich der ja Preis immer abgehalten.
    Da ich diesen Monat Geburtstag habe dachte ich mir, ich wünsche mir einfach Geld und kaufe mir ein günstiges.
    Bei Real ist auch eins im Angebot von Blaupunkt.
    Da ist Kartenmaterial für Deutschland , Lichtenstein und die Schweiz drauf.
    Auf Nachfrage, ob man da noch Kartenmaterial nachkaufen kann, hieß es nein,man kann nichts mehr dazu aufspielen.
    Jetzt meine Frage, was kann euer Navi zu welchem Preis?
    Also welches Kartenmaterial ist dabei und kann man es nachrüsten?
    Achja das von Blaupunkt soll 99€ kosten.
    Was meint ihr?

    Das ist es:
    http://www.real.de/wochenangebote_un..._maxEntries=18
    Navigationssystem TravelPilot Easy

    3,5“-Touchscreen, Pfeil- und Kartennavigation, Sprachausgabe, 512 MB interner Speicher und SDHC-Steckplatz (bis 16 GB), inkl. versch. Zubehör, vorinstalliertes Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Ein eigenes Navi habe ich noch nicht, bisher leihe ich es immer von meiner Tochter. Sie hat das Nüvi von Garmin. Da sind die Karten von ganz Europa drauf und man kann es auch ohne weiteres updaten (wenn es neues Kartenmaterial gibt).
    Super an diesem Gerät finde ich, weil nicht nur angesagt wird: in ..... Meter rechts abbiegen, sondern es wird auch angesagt, wie diese Straße heißt. Ich finde, das ist nochmals eine Absicherung, dass ich auch in die richtige Straße abbiege.
    Es hat allerdings knapp 300 Euro gekostet. Diese Geräte werden ja auch noch billiger. Allerdings würde ich mir das Real nicht kaufen. Wenn man kein anderes Kartenmaterial mehr aufspielen kann, können 99 Euro rausgeschmissenes Geld sein. Bevor du eine Navi kaufst, frag nach, aus welchem Jahr das Kartenmaterial stammt.

    Vielleicht können mehrere zusammenlegen, damit du ein gutes Navi bekommst.
     
  3. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich würde auch die Finger davon lassen. Da wäre mir auch etwas wenig drauf. Bin mit meinem Navi sehr zufrieden. Hat auch 4x so viel gekostet. Konnte auch vor einem halben Jahr das Navi aktualisieren. Lass Dich mal von Leuten die eins haben, oder von einem Verkäufer gut beraten.
    Ich hoffe, Du wirst das Richtige für Dich bekommen.
    Liebe Grüße
    Poldi
     
    #3 13. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2008
  4. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Hallo ,
    ich habe auch ein Nüvi von Garmin. Meines hat 139,- € gekostet und ich bin sehr zufrieden.
    Meines sagt zwar nicht, wie die Straße heißt , in die ich abbiegen soll. Dafür ist das Display recht groß und übersichtlich. So dass man mit einen kurzen Blick auf das Display genau weiß wohin. Denn da steht dann der Name der Strasse.

    Ciao
    Lupinchen
     
  5. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patty,
    hast Du mal daran gedacht, Dir einen Pocket-PC zuzulegen?
    Meiner ist zwar schon was älter, hat damals 199,- Euro gekostet und kann:

    Navi - egal von welcher Fa. und welche Software
    Word
    Excel
    MP3
    Kontakte - sprich Adressbuch
    Kalender - Terminplaner

    Ich sprech von meinem Pocket-PC immer von meiner Sekretärin und ich möchte ihn nicht mehr missen. Seit ich ihn habe, habe ich keinen Termin mehr verpasst.
    Mittlerweile habe ich eine Navi-Software mit der ich mich als Autofahrer, Motorradfahrer, Fahradfahrer oder Fußgänger bewegen kann - einfach genial.

    Ich denke, das ist doch eine Überlegung wert - oder?

    Ach ja - die Pocket-PC´s sind von den Maßen auch nicht größer oder kleiner als die einfachen Navis, die außer navigieren nichts können.

    LG und eine gute Entscheidungsfindung

    wünscht Dir der
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Navi...

    ...also meines sitzt nicht im Amarturenbrett, sondern aufn Beifahrersitz und sagt an wos langgeht, wenn man denn da auch fahren kann gehts los...

    GANZ WICHTIG: Gefahrenstellen (Blitzer) sollte es anzeigen.....!!
    Gruß merre

    ...im mom günstig bei Quelle....die Navis...
     
  7. visepa

    visepa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann auch die Pocket Pc Variante empfehlen bzw noch eins drauf setzen, ich hab seit 1,5 Jahren ein Handy,den o2 Orbit mit Windows drauf, sprich alle Termine Outlook, Kontakte und eben auch Navi drin mit allen europäischen Karten...finde dieses all-in-one absolut genial, zumal man nicht mehrere Geräte administrieren muss, sprich Akku laden etc, sondern nur eines. Seit ich da nun ne 4 GB Karte drin hab, hab ich auch meinen mp3 player verschenkt...


    Ansonsten wenns wirklich nur ein reines Navi sein soll, das hier für knappe 100 Euo, soll laut einem Test, den ich mal gelesen habe, echt ganz okay sein....
    http://www.pearl.de/a-PX4082-5482.shtml?vid=917
     
  8. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Wenns ein mobiles tragbares Gerät sein soll, wären für mich ein paar Punkte wichtig:

    TMS - Travel Management System
    Das heisst, das Gerät sollte ein UKW-Empfangsteil beinhalten um bei Verkehrsstörungen, Staus etc. (die Signale werden von den Rundfunkanstalte in Echtzeit übermittelt) vom Gerät eine Ausweichroute angeboten zu bekommen.
    Hat es kein TMC man möchte aber trotzdem aktuelle Verkehrsinformationen haben, was kostet das? Z.B. also Jahresabbonement für ca. 40€, dazu muss auch noch ein Telefon verfügbar sein ,z.B. mit GPRS als drahtlose Verbindung, wofür möglicherweise weitere Kosten anfallen.

    Gesprochene Informationen
    In einer fremden (Groß)stadt, in grossen Autobahnkreuzen, bei schlechten Wetterbedingungen etc. haben die Augen genug damit zu tun, den Verkehr zu beobachten, da sollte man nicht noch zusätzlich auf dem Gerät ablesen müssen. Die Informationen sollten also früh genug, evtl. wiederholt angesagt werden.

    Bedienbarkeit
    Es gibt Geräte die man mit einem Datenstift bedienen muss. Für Leute mit Handicap mitunter ein Ärgernis. Ich weiss man sollte es während der Fahrt eh nicht bedienen, aber es kommt halt vor und dann ists nichts mehr mit dem Stift.
    Es gibt Geräte, die auf Sprachsteuerung reagieren. Ist dann allerdings wohl auch ne Preisfrage.
    Touchpads finde ich persönlich recht angenehm.

    Kartenmaterial
    Wer viel unterwegs ist, bemerkt oft dass durch Neubauten, geänderte Verkehrsführungen etc., das Kartenmaterial recht schnell veraltet (das mit ausgelieferte Kartenmaterial ist auch nicht auf allen Geräten taufrisch, also schon 1-2 Jahre alt). Was kostet also neueres Kartenmaterial, gibt es nach Kauf für eine gewisse Zeit kostenlose Updates?. Auch da gibts große Unterschiede. Von welchem Hersteller ist das oft vorinstallierte Kartenmaterial. Da kann man sich auf deren Seiten schlau machen was neue Karten kosten. Spontan fallen mir da die Hersteller Falk, Navteq, Teleatlas ein. Karten können da schnell den Neupreis des Gerätes übersteigen.

    Anbieter/Hersteller
    Was erwartet man noch so vom Gerät?
    Es wurde hier schon angesprochen, ein Radarwarner wäre schön. Ist er Bestandteil der Software oder muss er als Mehrwertangebot, z.B. für ca. 30€ im Jahr abboniert werden? Dann ist man allerdings meist auch auf das kartenmaterial des Anbieters angewiesen.

    Gewicht/Abmessungen
    Man sollte das Gerät beim Verlassen mitnehmen. Ich denke, dass kaum ne Versicherung das nicht fest installierte Gerät ersetzt, wenns denn gestohlen wird. Es sollte also handlich sein, um es in Jacke oder Handtasche bequem mit sich führen zu können.
    Vielleicht ist am Gerät sogar direkt ein integrierter Saugnapf vorhanden, dann sieht man von aussen, nach dem Verlassen des Fahrzeuges nicht, dass dies ein "Naviauto" ist. Denn wird in das Fahrzeug eingebrochen, weil man annimt, das Gerät liegt vielleicht im Handschuhfach, Kofferraum oder unter dem Sitz, so werden die meisten Versicherungen nicht für den Schaden am Auto aufkommen, da nichts gestohlen wurde, dann handelt es sich um Vandalismus, der meist nicht mit abgedeckt ist.

    Ich habe nun hoffentlich niemandem Angst gemacht. Aber ein preiswertes Gerät ist schnell gekauft und dann kommt irgendwann mal der Zeitpunkt an dem man beginnt sich zu ärgern.

    LG
    Michael