1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was kann denn das bloß sein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Yogibaer, 3. Juni 2012.

  1. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe ja leider noch keine Diagnose, aber immerhin am Mittwoch einen Termin beim Rheumatologen:top:
    Das wird auch allerhöchste Zeit, denn so langsam wirken auch keine Schmerzmittel mehr und selbst nachts wache ich bei jeder Bewegung von den Schmerzen im Ilio-Sacrale auf..Wenn ich aufstehe, kann ich ca. 3 Schritte schmerzfrei laufen, dann geht`s los: Im linken Pobereich, so ganz tief drinnen, sitzt einer, der zieht an einem Nerven:eek: Das tut so weh, dass ich grad schreien könnte! Das hält etwa 15 Minuten an, dann beginnt der Schmerz in beiden Knien und vor allen Dingen beiden Archillessehnen...der anfängliche Nervenschmerz lässt dann dafür nach:confused:
    Gestern habe ich dann - zu meinem völligen Entsetzen - zum ersten Mal gesehen, dass meine Kniekehlen!! geschwollen sind und noch dazu ganz blau! Hat hier irgendeiner zumindest einen Verdacht, worauf das alles zusammen rauslaufen könnte???
    Rheumawerte waren alle negativ, nur B27 war positiv
    Und was mir ansonsten noch auffällt ist, ich bin total gereizt, könnte bei jeder Kleinigkeit in die Luft gehen, kenne ich gar nicht von mir:rolleyes:

    LG
    Bellavistas
     
  2. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    schubs!! Keiner eine Idee???

    LG
    Bellavistas
     
  3. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bellavistas ?


    also ich hätte da nur eine Idee? vieleicht Ischias oder Hexenschuss. Das mit dem ziehen im Po was in die Beine zieht.Kommt mit bekannt vor .Aber das mit den blauen Kniekelen??? das sagt mir wieder nichts . Du hast hast bald einen Termin beim Arzt .Der wird hoffentlich bald die richtige Diagnose stellen.
    Alles gute für Dich .

    lg.wotti
     
  4. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke fürs Mitüberlegen:top:Es ist aber leider keine Ischialgie, der Schmerz zieht auch nicht ins Bein, sondern bleibt punktuell. Einfach schrecklich! Läßt sich auch von Ibo oder Diclo nicht vertreiben, ebensowenig wie die Schmerzen in den Knien oder die in den Sehnen.
    Na ja, vielleicht fällt ja morgen dem Rheumadoc was dazu ein
    LG
    Bellavistas
     
  5. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich weiß wie es ist auf eine Antwort zu warten.!man macht sich dann nochmehr sorgen.

    Aber du wirst ja bald mehr wissen und das ist auf jeden Fall besser wie das grübeln,und ausmalen.

    Wünsche Dir viel glück beim Doc und das die Ursache schnell gefunden wird.


    lg.wotti
     
  6. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo Bellavistas,

    ganz ehrlich, wie Rheuma klingt das nicht für mich denn Du beschreibst einen immer stärker werdenden Schmerz nach einer schmerzfreien Phase unmittelbar nach dem Aufstehen... Bei rheumatischen Erkrankungen ist es normalerweise umgekehrt. Man hat eine schmerzhafte Phase genannt der Anlaufschmerz, gefolgt von einer weniger schnerzhaften Phase wenn man einmal in Gang gekommen ist. Ein tiefer Bandscheibenvorfall kommt mir in den Sinn, die Bandscheibe ist nach der Nacht entlastet und schmerzt nicht. Sobald man aufsteht kommt Druck auf die Wirbelsäule und die Nervenenden werden wieder gereizt. Auch das nichtansprechen auf klassische Schmerzmittel spricht für Nervenschmerzen... Das alles sind aber nur Überlegungen eines medizinischen Laien, ich hoffe der Arzt kann Dir helfen oder weis zumindest wohin Du Dich wenden kannst um Hilfe zu erhalten.
    Alles Liebe
    Hexchen
     
  7. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Bellavistas!
    Ich würde auch mal Richtung Bandscheibe untersuchen lassen und eine Möglichkeit wäre noch das Ileosakral-Gelenk (ISG)
     
  8. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Tja, ich weiß ja auch nicht, aber ISG fühlt sich einfach anders an, hatte ich ja auch schon! Diesmal ist das wirklich sehr punktuell, ich wache 100 Mal auf davon und wenn ich morgens aufstehe ist drei Schritte nichts und dann geht´s los! Hält eine Zeitlang an und wird dann weniger, bis ich wieder irgendwo gesessen habe, dann beginnt es wieder von vorne.
    Das betrifft nur den Schmerz im unteren Rücken, Knie und Archillessehnen tue einfach durchgehend weh.
    Auf Grund dessen tippt meine HÄ auf MB
    Schau´n wir mal, ob das Kind morgen einen Namen bekommt;)
    LG
    Bellavistas
     
  9. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Immer noch kein Name für das "Kind"

    Hallo, habe meinen intern. Rheumatologen hinter mir und ich glaube, das hätte ich mir auch sparen können:confused:Er bemängelte nur fehlende Befunde und telefonierte denen hinterher. Immerhin hat er gelesen, was vorhanden war, mich aber nicht an seinen Erkenntnissen teilnehmen lassen. Dann maß er immerhin den FBA, der irgendwo um 20 cm zu liegen schien. Als ich mich dann auf die Liege legen sollte, kriegte ich einen meiner gefürchteten Krämpfe in der Bauchmuskulatur und die sind so furchtbar schmerzhaft, dass ich mich nur noch heulend krümmen kann, ohne noch irgendwas um mich rum wahrzunehmen:mad: Er tastete die Knie kurz ab, drückte auf die Archillessehnen, sagte aha und "sie können wieder aufstehen". Er diktierte dann seinen Befund, während ich heulend und gekrümmt auf und ablief...
    Irgendwann fragte er dann, ob ich das öfter hätte und wieso ich denn glauben würde, es handele sich um einen Krampf:confused: Die Antwort fand er aber schon nicht mehr interessant. Immerhin sollte ich mich noch mal hinlegen, er drückte auf meinen Bauch und sagte: Abwehrspannung! 2 Minuten später noch mal: Jetzt ist sie weg.
    Im Befund steht nun: Schmerzen im Bauchraum ohne Abwehrspannung! Ich dachte, ich bin im falschen Film. Seit Jahren hoffe ich, es kriegt mal ein Arzt einen solchen Krampf mit und ich muss nicht immer nur davon erzählen und das ist nun das Ergebnis.
    Es wurde dann noch mal Blut abgenommen, (wurde ja erst vor einer Woche vom HA gemacht) und ich war entlassen. Neuen Termin bräuchte ich nicht! Befund wurde mit auch ohne Ergebnis der Serologie gleich mitgegeben: Er kann aufgrund der Untersuchung nicht sagen, was es ist! Aber auf alle Fälle mal Behandlung mit nicht-steroidalen Antitralala

    Wenn es nicht alles so traurig wäre, könnte man eigentlich nur Lachkrämpfe kriegen
    LG
    Bellavistas
     
  10. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Bellavista,

    Vermutungen möchte ich nicht anstellen,
    allerdings bist Du leider nicht der Erste (und sicher auch nicht der Letzte)
    der einen solchen Weg vor sich hat.

    Die meisten von uns brauchen mehrere Anläufe bzw. Jahre
    bis zu endgültigen Diagnose.

    Das ist frustrierend, ärgerlich, wenig hilfreich- aber so ist das nunmal.

    Viell. solltest Du die neuen Blutbefunde erstmal abwarten....
    LG von Juliane.
     
  11. gkrickl

    gkrickl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
  12. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Na, da liege ich ja mit meinen 20 Jahren, die ich nach einer Diagnose oder einer adäquaten Behandlung suche sicher noch im Mittelfeld:mad:

    BV
     
  13. luxuryantje

    luxuryantje Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Hallo Belllavista das hört sich nach einen Nervenschmerz an auch Lumbago genannt!Hatte ich schon sehr oft Stechen nicht richtig laufen können kann sich aber auch ein Weichteilrheuma dahinter verbergen da hilft nur abspritzen tut auch sehr weh ist nichts schönes aber besser als der stechende Schmerz!Laß dich mal beim Rheumaarzt testen?Bist du oft auch abgespannt?LG Antje:)
     
  14. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ja, das könnte schon sein, man kann ja auch Pest und Pocken haben, denn gleichzeitig habe ich ja heftige Schmerzen in beiden Knien und vor allen Dingen den Archillessehnen!
    Dieser Schmerz im Lumalbereich ist stechend, zieht n i c h t ins Bein, auch nicht in die Leiste, ist manchmal ganz verschwunden und dann wieder mit aller Heftigkeit da. Als ich heute morgen aufgestanden bin, wäre ich fast wieder umgefallen. Ich konnte nicht auf dem betroffenen Bein stehen und vor Schmerz auch keinen Meter laufen. :mad: Nach gefühlten 10 Minuten ließ der Schmerz dann nach und ich konnte jedenfalls bis zu meinen Ibo´s gelangen.
    Meinen tollen Rheumaarzt hat das überhaupt nicht interessiert...und meine HÄ will die Blutwerte abwarten, die frühestens Ende nächster Woche kommen...na dann!
    LG
    Bellavistas
     
  15. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ach, das ist ja ein doofer Mist!!!! Und umso blöder, wenn man sich von den Ärzten nicht gut betreut wird.

    Ich habe leider keine Ahnung, was du haben könntest - möchte dir aber trotzdem einen eher praktischen Tipp geben:

    Es fällt mir nämlich oft auf, dass Überschriften so allgemein verfasst werden - es erhöht die Trefferquote, wenn man schon konkreter wird. Statt "Was kann das bloß sein" wäre vielleicht ein "Was können blaue Kniekehlen bedeuten" o.ä. sinnvoller gewesen - weil dann gerade die darüber stolpern, die es vielleicht selbst haben oder sich sonstwie gerade in dieser Richtung auskennen!

    Alles Gute!
     
  16. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, und ich habe gerade umgekehrt gedacht:D Dachte, dass weckt die Neugier und es lesen ganz viele;) War wohl ein Irrtum!
    LG
    Bellavistas