1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von verena27619, 29. September 2005.

  1. verena27619

    verena27619 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    276**
    Hallo Ihrs,

    Ich habe einen neuen Orthopäden, der den Auftrag hatte meine Wirbelsäule mal unter die Lupe zu nehmen. Gesagt getan. Beim Abtasten meiner HWS fand dann ein Osterei (so nannte er es zumindest). Sprich eine Verdickung, die beim drauf rumdrücken auch weh tat und sich nicht verschieben ließ. Es sagte nun, er wäre sich nicht sicher was das sein könne, tippt aber auf eine Muskelverhärtung. Andere Möglichkeit wäre dann ein Knoten. Er will das "Ding" jetzt beobachten um zu sehen, ob es wirklich nur eine Muskelverhärtung ist, die evtl. von alleine verschwindet oder ??? Auf dem Röntgenbild war jedenfalls nix zu sehen.

    Habt ihr so was schon mal gehabt oder davon gehört? Kann das "Ding" meine Kopfschmerzen und den gelegentlichen Schwindel auslösen?

    LG

    Verena

    Habe übrigens eine cP und halt immer wieder Probleme mit dem Rücken, daher auch diese Aktion.

     
  2. paco

    paco Guest

    Hallo Verena,:)

    ich hab auch ein "Osterei" und zwar links zwischen Schulterblatt und WS. Das wurde massiert,geröngt, mit Ultraschall angeschaut etc...
    Am Anfang war der Pysiotherapeut der Meinung, es wäre eine Verknöcherung und hat wie wild draufrum massiert und diese "gelöst". War in Oberammergau in der Reha - da es aber mit den Jahren immer größer wurde und mittlerweile die Funktion meines linken Armes schmerzhaft beeinträchtigt durch Druck auf Stellen wo es nicht drücken dürfte... wurd ich nochmal intensiever untersucht - ob es ein Fettboller - Lipom oder was auch immer ist.
    Im Ultraschall kam heraus, dass es sich um Muskelgewebe handelt, das sich vom Muskel abgekapselt hat und nicht rausgeschnitten werden kann, weil es sonst schlimmer werden kann als schlechter...

    Ich drück dir die Daumen, dass bei dir alles gut verläuft, es evtl rausgeschnitten werden kann - Und deine Kopfschmerzen könen sehr wohl davon kommen...

    Liebe Grüße

    paco

    :D
     
  3. Standrea

    Standrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...es kann schon sein, daß dieses Ding dir auf einen Nerv drückt und dir dadurch schwindelig wird.
    Der Fachbegriff dafür lautet Myogelesen.

    Hast du jetzt Massagen oder ein Tens Gerät bekommen ? Denn von alleine verschwinden diese Verhärtungen leider nicht.


    Gruß
    Andrea
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Muskelverhärtung

    ...wäre durchaus denkbar. Wobei da durch die anhaltend angespannten Muskelfasern die kleinen Kapillaren innerhalb der Muskulatur zusammengedrückt werden; daraus resultiert eine Einschränkung der lokalen Durchblutung, die wiederum zu einer anhaltenden Entzündung führen kann.
    Um weitere Verletzungen zu vermeiden, spannt sich die Muskulatur weiter an, so dass ein Teufelskreis von Anspannung, verminderter Durchblutung und Entzündung entsteht.
    Also kann es bei Druck durchaus zu Schmerzen führen.
    Lipom wäre ein sogenannter gutartiger Weichteiltumor (kein Krebs im gefürchteten Sinne !!!), bei Bindegewebe nennt sich soetwas "Fibrom" oder bei den Muskeln "Leiomyom", also mal sehen wie man es wegbekommen könnte.
    Eigentlich liegt bei Muskelsachen eine Überanstrengung oder fehlhaltung zu Grunde, vielleicht tuen die Schultern manchmal weh? Da müßte man überlegen?
    Alles Gute "merre"
     
  5. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Liopm

    Ein Lipom kann es durchaus sein. Die Dinger machen sich ungefragt breit.
    Eine Brust-Op. habe ich schon hinter mir und es war zum Glück nur so ein Ding.
    Im Moment habe ich ein im Nacken, wenn es weiter wächst, werde ich eine Katze dressieren, die mir dann im Genick sitzt und es verdeckt, denn der Doc sagt eine OP könnte eher schaden als helfen.
    Es ist schon blöd, wenn man nicht weiß, was uns sa gerade mal wieder plagt,

    Liebe Grüße
    Gitta