1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was jetzt anstelle von Remicade

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Lana, 11. Mai 2009.

  1. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hoi zäme

    Ich bin eine lang erfahrene Remicade nützer (über 40 infusionen). Jetzt musste dich eine längere Pause mache und hatte auch promt Problemme das mir die Zehen aufschwollen. Bei anderen sochen erfahren gieng es wieder gut sobald ich Remicade bekam, meistens bereits zwei Tage nach infusion. Jetzt ist es beriets eine Woche her und statt dass es besser wurde hab ich jetzt auch noch ne geschwillene Ferse.

    Was jetzt?
     
  2. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ich musste wegen Allergie auf Remicade (nach knapp 9 Monaten remicade mit guter Wirkung und ohne Probleme) auf Humira umsteigen. Ich habe direkt nach der ersten Spritze festgestellt, dass es bei mir deutlich besser wirkt als Remicade. Mit geht's so gut wie lange nicht mehr :) Wäre also durhcaus möglich, mal einen anderen TNFa auszuprobieren. Die Wirkweise der Medis ist zwar ähnlich, aber man kann doch unterschiedlich gut auf die verschiedenen Präparate ansprechen. Sprich am Besten mit deinem Reumatologen beim nächsten Termin, oder - wenn der noch zu lange hin ist - versuch einen schnelleren Termin zu bekommen. Wäre auf jeden Fall sinnvoll, mit ihm/ihr zu sprechen bevor die nächste Infusion gegeben wird. Denn Dein Arzt sollte eine faire Chance haben, zu entscheiden, ob es noch Sinn hat, Remciade weiter zu versuchen (kann ja auch sein, dass es nach einer Pause einfach länger dauert bis es wieder wirkt) oder ob man eher schneller wechseln sollte (so eine Remicade Infusion ist ja nicht wirklich billig und da will man sie ja nur geben, wenn man auch wirklich eine Chance sieht, dass sie wirkt).

    tut mir leid, dass deine Situation im Moment so bescheiden ist. Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass sich bald eine Lösung findet!

    Liebe Grüße,

    flower :)
     
  3. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Danke Flower

    Ja hab mit meinem Rheumatologen Kontakt aufgenohmen. Muss jetzt wieder cortison nehmen (30mg) das willte ich eigentlich nie mer, zusätzlich will man es mit bestrahlen probieren!!!

    Scheisse scheisee...sorry aber habe das gefühl alles fängt wieder von vorne an, hatte mein rheuma jetzt jahre super im Griff
     
  4. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Lana,

    wenn ich mal mit einem TnF-a Blockern pausieren musste, hat er dann nicht mehr gewirkt. Das ist unter Remcade, Enbrel und Humira passiert.
    Dann wurde ich auf ein anderes Biologika umgestellt und es hat wieder gut funktioniert. Warum das so ist, kann kein Arzt erklären.
    Du hast ganz bestimmt gute Chancen, dass ein anderes Medikament wieder wirkt. Es kommt ja häufig vor, dass die TnF-a Blocker bei einigen Patienten nach einer gewissen Zeit íhre Wirkung einstellen.
    Gute Besserung

    Nina
     
  5. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo nina

    Das wusste ich nicht, habe jetzt schon ca 5Jahre Remicade und nie danit gerrechnet, das dass plötzlich könnte aufhören.
    Jetzt wieder Corti, und das ganze hin und her macht mir angst.

    Gruess
    und danke für die antworten
    kann diese Woche noch zum Rheumadoc bin gespannt was er sagt