1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist nur aus mir geworden?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von charlyM, 31. März 2008.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Antwort:ein Häufchen Elend und "Jammerlappen"

    Hallo,liebe Ro-ler...
    da kämpf ich lange Zeit, um endlich irgendwohin zu kommen, um ne vernünftige Diagnose zu bek, und jetzt, wo der Termin im KH feststeht, sitz ich da und die Nerven spielen verrückt und der Blutdruck fährt Achterbahn!!
    Okay, ich hab den gr. Fehler gemacht und Ostern meinen schmerzenden Rücken und Arm etwas massiert, was ja leider IMMER grausige Reaktionen nach sich zieht...der Blutdruck schießt dann für lange Zeit sehr hoch, der Arm "kocht"!!! und der ganze Rücken vibriert, als ob ich am Starkstrom hängen würde.... -kenn ich ja schon seit Jahren. Doch nun kommt auch noch die Panik vor der Fahrt und vorm KH hinzu. Meine Güte, was soll das?? Gut, ich hab ja schon Probleme mit der Panik, wenn ich nur hier raus muß...doch da ich das K-Haus nicht kenne, es sich also um ne "fremde Umgebung" handelt, spitzt es sich nun immer mehr zu...
    Folglich brauche ich in den letzten Tagen die doppelte Menge an Blutdruckmitteln und letzte Nacht saß ich mal wieder bis 2Uhr hier und NIX brachte mich auf "normale" Werte. Sogar meine Nottropfen - Nifehexal- die eigentlich IMMER schnell wirken.... Beruhigungspillen, Bachblüten, Baldrian.... ja, selbst meine tolle Entspannungs-CD kriegten den Blutdruck nicht runter... die Nerven flatterten auf Deuvel komm raus, Blutdruck um die 170.
    Sämtliche "DU wolltest doch dort hin"..." dann weißt du ENDLICH, woran du bist.."...." dann kann evtl.endlich das Korti reduz. werden" usw. brachten NIX!!

    Verdammt, d a s bin doch nicht mehr ICH!! - was is nur aus mir geworden, dass Kopf und Körper sich gegenseitig derart auspsielen. Der Kopf sagt mir, is doch okay so,dir geschieht doch nix... du kannst dich doch wehren,wenn dir was nicht paßt... dich doch durchsetzen,wenn drauf ankommt... doch der Körper spielt total verrückt, als gings ums reine Überleben!! und bringt sich damit selbst in Gefahr.
    Ich weiß, dieses Thema gehört eigentlich nicht in diesen Abschnitt, doch ich wollt Euch nur mal schildern, was aus einem Menschen werden kann, der schon JAHRZEHNTE von einem Arzt zum andren rennt, dutzendmal - egal, um was es ging - mit "ach, das wird schon" od. "da müüsen sie mit leben" abgespeist wurde, der sich oftmals wie ne kaputte LP vorkam, weil er immer und immer wieder den gleichen Kram runter rasselte und nun wie`n Häufchen Elend sehen muß, wie er klarkommt... weil die Merven nicht mehr mitmachen und der Akku leer ist.
    Also - ALLEN, die man schnell "abspeisen" will, den Rat - laßt es nicht zu!! kämpft, auch wenn es manchmal verdammt viel Kraft kostet, weil es auf Unverständnis stößt od.als lästig angesehen wird....die Sache, nein!! - IHR seid es wert!!!
    Macht es gut - charly
     
  2. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hey Charly,

    es ist doch gut, dass du uns das mitteilst, wie es dir zur Zeit geht. Und nach der ganzen Vorgeschichte ist es ja kein Wunder, dass du das große Flattern bekommst.

    Ich kann dir da leider nicht helfen, und abschalten kann ich das auch nicht. Aber ich kann dich virtuell nur mal ganz lieb in den Arm nehmen, und dich trösten.

    Ich wünsche dir, dass dein Krankenhausaufenthalt ein voller Erfolg wird, und was du nicht willst, dass lass auch nicht zu.


    [​IMG]
     
  3. Brigitte110

    Brigitte110 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu hause
    Was ist nur...

    Hallo Charly
    Oh je das klingt ja schlimm hast du schon immer solche Panik bekommen wenn was anstand???
    Vieleicht denkst du ja das du die Kontrolle verlierst und das macht dir Angst??
    Ich kann dir nicht sagen das du keine Angst haben brauchst das wäre auch zu einfach aber ich kann versuchen dir Trost zu spenden und genau wie meine Vorrednerin kann ich dich nur mal drücken.
    Aber eines machst du schon ganz richtig du gehst in diese Klinik und erfährst dort nach jahrelangem hin und her was los ist und kannst es behandeln,ich weiß ich habe gut reden aber ich finde es gut das du trotz dieser Angst so Konsequent bist und es durch ziehst die Frage was aus dir geworden ist hast du dir selbst schon beantwortet ein Mensch mit Ecken und Kanten und einer ganzen Menge Ängsten wie wir sie alle haben also kein Grund an dir zu zweifeln alles völlig normal.
    Grüße dich ganz lieb und drücke dir die Daumen
    Liebe Grüße Brigitte
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Liebe Charly,

    [​IMG] Du machst es richtig, dass Du in die Klinik gehst und ich drücke Dir alle meine Daumen, dass sie Dir endlich blad helfen können....

    Liebe Grüße
    Colana
     
  5. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi charly,

    ich kann sehr gut nachempfinden was du zur zeit durchmachst.
    ich bin auch grad für 2 wochen im krankenhaus gewesen.
    ich habe vorher die nächte null schlafen können. lief auch voller panik umher.
    hatte auch mal ein blödes erlebnis vor langer zeit mit einem krankenhaus.
    auch die trennung von geliebten menschen fällt mir sehr schwer.
    fremde umgebung etc... ich glaub man sagt dazu trennungsängste.
    zum glück war das krenkenhaus nicht weit entfernt. ich bekam jeden tag besuch.
    am ende standen 2 unsichere diagnosen und nun werde ich auf eigenen wunsch wohl stationär in eine fachklinik gehen um endlich eine gesicherte diagnose zu bekommen. ambulant wäre der termin erst ende april.

    ich lasse mich jetzt auch nicht mehr so leicht abfertigen. klar ich bin wegen dem bechti und anderen sachen in rente auf zeit aber ich bilde mir wirklich keine krankheiten ein. das habe ich auch einen facharzt in der klinik aus der psychosomatischen gesagt. er hat mich total unterstützt und mir gesagt das er auch so handeln würde.

    glaub mir, ich habe auch bammel vor dem nahenden termin in der fachklinik... aber es geht halt nicht anders. ich will endlich klarheit.

    keiner wird dich dort umbringen. du hast wirklich die macht NEIN zu sagen.
    erwarte aber auch nicht zuviel vom krankenhaus.

    viel glück und kopf hoch. der krankenhausaufenthalt ist auch irgendwann vorbei.


    herzliche grüße
    laface
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    Charly, ich kann das nachfühlen, weiss, wie es dir jetzt geht. bin so ähnlich gebaut.
    doch hoffe, dass du glück hast, die docs okay sind. falls nicht, wehre dich. das zermürbende warten und dauernd abgespeist werden, hinterlässt spuren. das ist normal.
    sage dir immer, wenn dir jem blöd kommt, ich habe rheuma - doch ich bin noch nicht meschugge das kann helfen.
    Charly ich wünsche dir, endlich die erlösung von all deiner pein aus ganzem herzen,
    gruss
     
  7. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ihr Lieben
    1000 Dank für Eure aufbauenden Worte und Euer Verständnis, tut gut!!
    eins muß ich aber klarstellen - Trennungsängste hab ich keine!!! ( na, wenigstens etwas, was ich noch nicht auf meiner Karte habe)
    Nee, es sind die jaaahrelangen, unzähligen Enttäuschungen, die mich im Moment total verzweifeln lassen. ..denn wie oft bin ich, in all den Jahren, mit ner gewissen Hoffnung hin und stand hinterher mit leeeeren Händen da. Und dieses ewige sich zum Doc oder ins KH "schleppen" um dann, unverrichteter Dinge !! wieder nH zu fahren...bzw, den Boden noch mehr unter den Füßen weggezogen zu kriegen. DAS zermürbt auf Dauer.
    Und diese verdammte Panik werd ich wohl nie begreifen. Ich bin wirklich nicht der Typ, der sich unterbuttern läßt...mache bei jeder sich bietenden Gelegenheit den Mund auf, auch wenn ich damit im Fettnäpfchen lande... egal!! - doch dass mir mein Körper jetzt immer so`nen Strich durch die Rechnung macht, in totale Panik ausbricht, d a s kann ich "IHM" einfach nicht verzeihen!!
    Denn das schlimme daran ist ja auch - wenn man schon sooo übernervös irgendwo ankommt, wie jetzt dann im KH, dann hat man den Stenpel sofort aufgedrückt...Psycho und damit BASTA!
    Nun ich werde versuchen, die letzten 2 Tage zH so lala rumzukriegen...hab aber inzwischen ne Fahne, wie en Quartalssäufer.. neee,keine Sorge... ich "häng" nicht an der Fl....nur an der Baldrian-Pulle!! im Wechsel mit den Blutdruck-Tropfen.

    Bise - jetzt kannst Du vielleicht die PN von vor einigen Wo. besser verstehen,oder?
    Nochmal - es tut gut, dass Ihr nachempf. könnt, wie`s mir momentan geht und jetzt wünsch ich Euch Allen viele schöne Träume - charly
     
  8. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi charly,

    kommst du gut mit den badrian tropfen zurecht??
    ich kam es leider nicht. ich nehme seit 1,5 wochen baldriparan dragees "stark für die nacht". 30 minuten später schlummere ich langsam ein. letzte nacht habe ich wie ein bär geschlafen.

    viele grüße
    laface
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    charly:

    ich schreie : stop, stop. hoffentlich hörst du es.

    du musst deinem körper verzeihen. das liegt nicht an ihm sondern an den scheusslichen umständen, die dich umgeben.
    tappe bloss nicht in diese falle "kann ich mir selber nicht verzeihen".
    da gibt es nix zu verzeihen. dein körper reagiert vollkommen normal. das ist so und damit BASTA. seit wann muss sich nen kranker rechtfertigen vor sich selber?
    deine pn habe ich sofort verstanden. geht mir z.ut. ähnlich.
    gruss
     
  10. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Morgen zus.
    Laface - toll, dass die Baldrian ( natürlich STARK, sonst kann man sie ja gleich vergessen) bei Dir so`ne prompte Wirkung zeigen....ich nehm sie auch zwischendurch nur im Moment brauch ich was zum "Festhalten" und so krall ich mich gern an der Pulle fest und nehm an und an en Schluck.
    Bise - ja...ich hab deinen Schrei vernommen...und Du hast vollkommen Recht! Nur haperts bei mir leider an der Umsetzung! Mensch, ich verhandel mit der Stadt, wenn`s Theater mit Haus oder ? gibt, mit Bank und Vers. - Bek kommen wenn sie Ärger und Probleme haben und dann heißt es "kannst DU das nicht machen? -die Sache für mich klären?" - okay, mach ich ja sogar gern.
    Nur das Zusammenspiel meines eigenen Kopfes /Körpers krieg ich nicht mehr auf die Reihe und das macht mich stocksauer und bringt mich immer näher an den Abgrund. Du hast Recht . auch ich seh keine Veranlassung, mich bei ANDREN für meine Erkrankungen zu rechtfertigen...nur mir selbst kann ich`s nicht verzeihen, dass ich`s nicht hin bek. Weißt du, wenns um Angst und Panik geht, dann seh ich so`n gehemmtes, schüchternes Wesen vor mir, welches sich nicht traut, den Mund aufzumachen, sich lieber unsichtbar machen möchte usw. - doch DAS bin ich nicht! Und paßt es zu nem Menschen, der sich nicht unterordnet, sich ewig um ALLES und JEDES kümmert, dass er das Haus nicht mehr verlassen kann, weil ihn die Panik voll im Griff hat?? - - NEE ! meiner Ansicht nach, nicht! Nur ist im Laufe der Jahre zuuu viel geschehen, was diesen Zustand gefördert hat und so hab ich mich irgendwie in ner Art Drehtür verfangen ....find den Ausgang einfach nicht mehr.
    Wenn Du evtl. nen Tipp weißt, sag ihn mir bitte, denn etliche Therapien hatten bislang leider keinen Erfolg!
    Sorry!!! - jetzt driffte ich total ab ins Psycho-Chaos und wir sind hier schliesslich beim Thema Rheuma! Also, wenn sich jemand dran stört, bitte melden!
    Jetzt wünsch ich Euch alles Gute und sag mal "bis dann" - charly
     
  11. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo charly!

    Du hast schon wahnsinnig viel durchgemacht und es ist nur zu verständlich, dass du am Verzweifeln bist. :( Fühl dich mal ganz vorsichtig geknuddelt.
    Aber bevor du deinen Körper zur Schnecke machst, weil er dir zu schwach ist, solltest du vielleicht mal überlegen, wie du wieder einen Weg findest, mit ihm zusammen zu arbeiten.
    Ich habe das Gefühl, du hast einen unheimlich hohen Anspruch an dich selber und was du schaffen musst! Und wahrscheinlich ist es genau dieses "Müssen", was dich immer kränker macht.
    Immer, wenn es mir mal wieder schlechter geht, ich mich kaum noch bewegen kann, ich mich kaum noch auf irgend etwas konzentrieren kann, spüre ich auch diese Wut auf meinen Körper und die Einschränkungen, die so viele Menschen einfach nicht haben.
    Aber uns bleibt ja nichts anderes übrig als zu lernen, mit diesen Problemen umzugehen.
    Du darfst dir auch mal gönnen schwach zu sein und dich mal selbst zu pflegen - auch von anderen! Sag einfach mal "nein", wenn dein Körper dir signalisiert, dass er ein bisschen weniger Action braucht. Dann wirst du bestimmt auch hinterher wieder zu mehr Kraft finden.
    Es ist sehr schlimm, dass man oft so lange suchen muss, um einen Arzt zu finden, der einem endlich weiter helfen kann. Hier kann ich dir nur sagen: halte durch!
    In dem neuen KH Aufenthalt steckt auf jeden Fall eine neue Chance. Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass man dir dort endlich weiter helfen kann!
    Hier noch 2 Links zum Thema Angst und Panikattacken.
    Vielleicht findest du da ja was hilfreiches.
    http://www.psychotipps.com/Aengste.html
    http://www.psychic.de/

    Gute Besserung! :)

    Sassi