Was denkt ihr?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Patty, 4. November 2007.

  1. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie alt ist sie denn?
    Naja, bei den Befunden sollte man nicht allzu lange mit einer geeigneten Behandlung warten!
     
  2. Patty

    Patty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Sie ist 13 Jahre alt.
    Jana, wem sagst du das, in Sendenhorst haben sie so getan als wären wir hysterisch haben sie nicht ernst genommen. Sie wollte schon nicht mehr zum Arzt, da man ihr dort das Gefühl gab ihr nicht zu glauben.

    In Sankt Augustin hat der Doc es geschafft, das sie sich getraut hat zu sagen das es ihr schelcht geht und ihr wieder das Gefühl gegeben, das man sie ernst nimmt.
    Sie reitet für ihr Leben gern und beisst die Zähne zusammen, aber es fällt ihr immer schwerer, sie stößt an Ihre Grenze und will es nicht wahrnehmen und versucht zu verdrängen. Sie war immer ein Kind was nur draußen war und immer in Bewegung und nun? Wir des zunehmend schwerer.
     
  3. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wer hat das Saroten verordnet?? Da fehlen mir immer wieder die Worte!

    Ich kann sehr gut verstehen, dass deine Tochter das vertrauen verloren hat.
    Dennoch ist es sehr wichtig, alsbald eine Therapie einzuleiten. Kollagenosen können sehr gefährliche Komplikationen mit sich bringen! Müssen sie nicht, können sie aber!
     
  4. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo süße

    hmm hört sich ja echt beschissen an das alles .....sieh zu das endlich eine Therapie ins laufen kommt. Für mich klingt das auch nach Kollagenose

    Ich :knuddel: dich mal

    Liebe Grüße
     
  5. Patty

    Patty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Sendenhorst, wegen dem Schmerzverstärkungssyndrom.
    Die Nebenwirkungen waren aber schlimmer als die Wirkung, darum habe ich es nicht mehr zugelassen, das sie es bekommt. Fanden die Ärzte dort nicht so toll, das ich es nicht mehr wollte.
     
  6. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Man sollte mit solchen Medikamenten bei Kindern mehr als vorsichtig sein!
    Außerdem passen die Symptome nicht zu einem
    Schmerzverstärkungssyndrom!
    Es ist gut, dass sie es nicht mehr bekommt
     
  7. Patty

    Patty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Sie meinten, die Schmerzen in den Sehnenansätze wären ein Schmerzverstärkungssyndrom. Habe sie gefragt, wie es den dann sein kann, das naproxen und Ibu wirken. Lese hier da immer, das es ein Problem ist, das die Schmerzmittel nicht helfen. Sie meinten die tenderpoints wären positiv, darum Fibro oder bei Kindern eben Schmerzverstärkungssyndrom.
     
  8. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aber die anderen werte und Symptome lassen auf etwas anderes schließen.
    Ich hoffe, dass deiner Tochter bald geholfen wird.
    Alles Gute!
     
  9. Witty

    Witty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Patty,

    also mir stellen sich gerade die Haare zu Berge. Saroten ist eigentlich nicht für Personen unter 18 Jahren gedacht. Es ist ein Medikament gegen Depressionen. Keine Ahnung warum man so was einem Kind verschreibt.
    Ibuprofen ist auch nicht gerade sinnvoll, wegen dem Lupus-Verdacht. Aber es ist immerhin ein entzündungshemmendes Medikament und hat wohl auch ein wenig geholfen.
    Die Werte schreien ja geradezu nach Lupus. Vielleicht gelingt es dir doch noch deine Tochter davon zu überzeugen, mal einen Versuch mit Cortison zu machen. War ja mal im Gespräch. Kann mir gut vorstellen, dass deine Tochter kein Vertrauen zu den Ärzten mehr hat. Aber zu dir sollte sie Vertrauen haben u. einen Versuch wagen. Kann innerhalb von wenigen Tagen schon Wirkung bringen. LG
     
  10. Patty

    Patty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Das sehen sie in Sendenhorst völlig anders.
    Meine Tochter hat nichts außer Schmerzverstärkung / Fibro.
    Saroten, bekommen fast alle dort beim Schmerzverstärkungssyndrom.
    Ich wurde blöd angesehen, als ich es ncht wollte, habe mir dann gedacht ok, unter Aufsicht in der Klinik niedrig ausprobieren und schauen was passiert, aber das war nicht mehr mein Kind, hing nur noch rum, war nur noch müde und traurig.Darum habe ich gesagt, sie können es direkt wieder streichen.
     
  11. Witty

    Witty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also in diese Klinik würden mich keine 10 Pferde mehr bringen. Gehe da hin, wo man dich und vor allem deine Tochter ernst nimmt. Ich weiss nicht, wer den Cortisonvorschlag gemacht hat. Aber dies ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.
     
  12. Patty

    Patty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Dorthin wird Anika auch nicht mehr gehen!!!
    Meine Hausärztin sagte mal, ich sollte da hin, habe direkt angewunken und gesagt , nein danke, niemals mehr.
     
  13. Witty

    Witty Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich kenne mich mit der Fibro ja gar nicht so gut aus. Aber ich hab mal gehört, dass es das bei Kindern gar nicht geben soll. Dieser Quatsch mit den 20 od. wieviele Punkte drücken würde auch bei entzündlichen Rheumaerkrankungen keine Aussage haben. Bei vielen Erkrankungen u. speziell auch bei Kollagenosen kannst du auf 100 Punkte drücken und da tun alle weh.
    Positive Blutbefunde solls nicht geben bei Fibro, bei vielen anderen rheum. Erkrankung natürlich auch nicht. Aber bei deiner Tochter wurden ja positive Blutwerte gefunden, die man hätte berücksichtigen müssen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden