1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum 2 Basismedikamente

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Lilly BrettConny, 23. Januar 2010.

Schlagworte:
  1. Lilly BrettConny

    Lilly BrettConny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz
    Nehme seit Dez. 2008 10 mg. Mtx; zusätzlich 4 mg Cortison.
    Jetzt hat mir die behandelnde Ärztin in der Reha geraten,
    dazu noch Arava einzunehmen. Mittlerweile habe ich von vielen
    Rheumatikern gehört, daß die meisten auch 2 Basismed. einnehmen.
    Könnte mir das jemand erklären, und wieso hat mir meine
    Rheumatologin dieses 2. Med. noch nicht verschrieben.

    Kann mir auch jemand etwas zu den zusätzlichen Nebenwirkungen
    erzählen? Die müßten sich doch potenzieren... Oder?
     
  2. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich versuche mal mein Glück. Also bei ist es so, dass ich auch 2 Krankheiten habe. Morbus Bechterew und Morbus Crohn. Hinzu kommt, dass z.B Sulfasalzin nur für die periphere Gelenkbeteiligung wirkt aber nicht für die Rückenproblematik. Also muss ich noch ein zweites Medikament nehmen, auch wenn ich den Crohn nicht hätte.

    MTX wird z.B des öftern zu einem TNF Alpha gegeben, um eine Antikörper Entwicklung zu verhindern.

    Bei dir wird es vielleicht so sein, dass das MTX nicht genügend greift, deswegen wirst auch das Cortison nehmen. Das scheint aber immer noch nicht zu reichen, also schlagen sie vor, noch Arava dazu zu nehmen. Wegen den Nebenwirkungen kannst du sicher in der linke Leiste unter Medikamente schauen. Dort wird sicher was stehen. Es muss immer der Nutzen abgewägt werden. Nebenwirkungen können, müssen aber nicht auf treten. Sicher ist es nützlicher ein weiteres Medikament dazu zu nehmen, als weitere Schäden der Gelenke hin zu nehmen.

    Vielleicht sicher noch mal den Arzt fragen, ich bin ja auch nur Laie.

    Alles Gute
     
  3. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Lilly,

    erstmal möchte ich Dich herzlich bei uns begrüßen.

    Auf Deine erste Frage kann in schon antworten,
    da ich selbst die Kombination Mtx-Arava-4 mg Cortison
    bekomme.

    Mein Rheumatologe schwört gerade auf diese Kombination,
    weil sie sehr wirkungsvoll ist.

    Bei mir hat vor ca. 6 Jahren 15 mg Mtx nicht mehr ausgereicht,
    und als ich dann sechs Wochen lang zusätzlich 10 mg Arava
    eingenommen habe, verschwanden auf einmal meine schmerzhaften Schwellungen in den Händen
    und seitdem geht es mir sehr gut.

    Ich habe bisher keinerlei Nebenwirkungen gehabt.

    Wichtig ist aber, dass Du alle 4 Wochen vorsichtshalber Dein Blut untersuchungen läßt
    und immer sehr viel trinkst.

    Ich wünsche Dir, dass Du auch Erfolg mit dieser Kombination hast.



    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  4. Cinderella69

    Cinderella69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Halli Lilly
    ich nehm auch 2 Basismedikamente Sulfasalazin und MTX und wenns dann noch schiebt obendrauf Cortison.
    Sulfasalazin alleine (damit habe ich angefangen) hat zwar eine leichte verbesserung gebracht aber nicht genug.
    Dann kam MTX dazu es ging nach etwa 6 Monaten wesentlich besser.
    da wollten wir das Sulfasalazin runtersetzen,wenn möglich auschleichen-böser Fehler ich war morgens wieder steif wie ein Brett.
    6 Monate später gings mir richtig gut, da wollten wir das MTX reduzieren und nach 6 Wochen hatte ich einen Höllenschub.
    Bei mir macht es tatsächlich die Kombination ich werde da keine Experimente mehr machen.
    Wenn ich trotzdem einen Schub bekomme krige ich das mit einem kurzen Cortisonstoß meistens ganz schnell hin.
    Arava hab ich übrigens überhaupt nicht vertragen.

    Du siehst man muss tatsächlich seine eigenen Kombination finden,
    Jeder tickt ein bißchen anders.
    Blöd ist halt das es immer so lange dauert weil man die meisten sachen erst mal mehrere Wochen nehmen muss bevor sich da eine Wirkung abzeichnet.
    Ich wünsch Dir viel Glück und mach dich nicht Kirre wegen der Nebenwirkungen,da hilft nur ausprobieren.
    Bein Sulfasalazin waren sie bei mir am Anfang bei mir richtig heftig,
    das MTX obendrauf hat mir gar nix gemacht aber die Cortisonstöße hasse ich wie die Pest und halte sie so kurz es geht weil es mir da immer Hundeelend geht.
    Viele vertragen Cortison prima und leiden bei MTX da gibt es keine feste Regeln finde deine eigene Kombination verlass dich auf das was dein Körper dir sagt und gib nicht auf !!
    Love Cinderella