1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

War lange nicht hier - melde mich mit MTX zurück!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Miffy, 12. September 2008.

  1. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Hallo liebe Leutchen

    hatte eine 3 monatige R-o Pause eingelegt. Wollte mich nicht ständig mit dem Thema beschäftigen, warum auch immer - weglaufen geht ja eh nicht.
    Zwischenzeitlich ging es mir, dank der Cortisonstöße, recht gut. Nun geht das Theater wieder von vorne los.

    Heute war ich bei meinem Rheumatologen. Ich habe diesmal klar und deutlich geäußert, dass ich auf dieses Auf und Ab mit dem Cortison keine Lust mehr habe und das er mich bitte auf ein anders Medikament umstellen soll, denn das Sulfa erfüllt einfach nicht seinen Zweck. Gesagt, getan - nun muss ich 1x die Woche MTX 20mg spritzen :eek: *uuuurrgs*

    Nun meine Fragen:
    1)hat es euch sehr viel Überwindung gekostet? Ich sehe mich schon heute Abend mehrere Stunden mit der Spritze in der Hand im Badezimmer sitzen. Oder habt ihr Tipps wie ich den inneren Schweinehund überwinden kann???? Dann bitte her damit.

    2)Wie bekommt euch das MTX denn so? Der Arzt meint es könne sein, dass ich sehr aufgedreht bin am nächsten Tag. Manche seien auch sehr schläfrig, aber das käme dann doch mehr bei älteren Menschen vor.

    3)Wann spritzt ihr? Morgens oder abends?


    Ich wäre über ein paar Antworten wirklich sehr dankbar.

    Liebe Grüße von
    Miffy
     
  2. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Miffy,

    willkommen zurück.

    Schläftig bei MTX bei älteren. Da muß ich mich mit 33 zu den Älteren nun zählen :)

    Also ich hab es nicht vertragen, am Anfang, ja aber umso öfter man das nehmen mußte umso mehr hab ich empfindlich reagiert.
    Das mußt du aber selber ausprobieren, weil jeder anders reagiert drauf.

    Für die Spritzen hm augenzu und durch :-( Also normal hast du nur am Anfang Probleme die Spritze zu setzen, du bekommst dann schon Routine rein.

    LG Manu
     
  3. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Miffy! Mit dem Spritzen, mach dir mal keine Sorgen. Die erste kostet vl etwas Überwindung, aber dann geht das. Ich bin mit MTX-Spritzen angefangen als ich 14 war. Hat mir auch super geholfen. Mit 18 konnte ich es absetzten und war bis vor einem Jahr ohne Beschwerden, als ob nie was war. Leider habe ich einen Schub bekommen und muss wieder MTX nehmen. Mir geht es am Tag nciht so toll, bin müde und mir ist schlecht. Muss also einen Tag auf dem Sofa einlegen. Kann damit leben. Das mit der Müdigkeit trifft nicht nur auf Ältere zu. Bin erst 23. Für deine erste Spritze drück ich dir Daumen. Du schaffst das schon. Es ist nicht so schlimm, wie man es sich vorstellt. Hoffe das es dir do gut hilft wie mir damals.
     
  4. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Danke für eure Antwort ihr zwei. Dann werde ich nachher versuchen das Ganze schnell hinter mich zu bringen :o

    @Katharinaw:
    1 Jahr ohne Medis ist doch schonmal super. Das du nun wieder einen Schub bekommen hast tut mir daher umso mehr leid. Zumal du dich sicher ganz schnell wieder an das "normale" Leben gewöhnt hast. Aber ich könnte mir vorstellen, dass du es schnell wieder mit dem MTX in den Griff bekommst - wünschen tu ich es dir auf jeden Fall sehr!!!
    Sag mal, wann spritzt du denn immer? Morgens oder abends?
     
  5. Nadua

    Nadua Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Miffy,
    auch ich spritze MTX . Ich muß mich auch jede Woche aufs neue überwinden. Und das obwohl ich es eigentlich kann, bin Krankenschwester :o. Hatte in der Anfangsphase mit Müdigkeit zu tun, jetzt manchmal Übelkeit. Nehme dagegen MCP- Tropfen.
    Wünsche Dir alles Gute , einen schnellen Erfolg und du schaffst das schon.
    Lg Nadua

     
  6. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    liebe miffy,

    die erste zeit mit mtx bin ich zum hausarzt geganen. er hat wert darauf gelegt, vor allem weil am anfang die blutwerte kontrolliert werden sollen - leberwerte! schnellen zu beginn oft bedenklich in die höhe.

    jetzt bin ich 1 x im monat bei ihm. mtx, arava und div. anderer "krempel" haben sich gut in mir "eingelebt" :D

    wegen der spritzen: entspannt hinsetzen/hinlegen und rein damit - es nützt ja nichts - aber wie gesagt - wenn du dich unwohl fühlst und die möglichkeit hast - geh zum doc. außerdem kann er dir lernen, wie man damit umgeht.

    lieben gruß ioani
     
  7. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    liebe miffy

    ich las spritzen, das macht mein mann immer montagabends kurz vorm schlafen gehen,habe erst die zweite spritze im momment ist mir noch immer sehr übel, aber ich habe generell probs mit medis, hoffe das es bei dir besser läuft.
     
  8. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    ÜBERSTANDEN!!!! War gar nicht schlimm - hat zwar ein bissl Überwindung gekostet, aber ging dann gut. Eigenartiges Gefühl irgendwie, wenn man merkt wie sich das MTX verteilt. Vielleicht habe ich es auch zu langsam reingespritzt? Hmmm, mal sehen - werde es nächsten Freitag wahrscheinlich schon ganz anders empfinden.

    @monika:
    ist dir denn die ganze Woche über so übel? Du Ärmste!!!
     
  9. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo miffy,

    willkommen zurück bei uns!!

    also ich spritze MTX seit jan.2001 in unterschiedlichen dosen, derzeit bin ich noch bei 7,5mg und ich bin am tag dannach immer müde und ca. 24std. dannach ist mir ab und an leicht übel, doch der spuck ist dann meist nach etwas über 48std. vorbei, da das MTX dann schon wieder aus dem körper raus ist.

    ab nächster woche ändert sich allerdings mein medi-plan, da das Humira abgesetzt werden muss, ich bekomme dann wöchentlich bis 30mg MTX per Kurzinfusion i.V.

    da mir bei 15mg schon arg die haare ausgingen bin ich mal gespannt wie es dann mit 25 - 30mg werden wird.

    ich habe IMMER abends gespritzt und nach 48std. 5mg Folsäure eingenommen.

    Sollte sich bei dir Übelkeit einstellen, die sich nicht im laufe der zeit gibt, sprich deinen doc auf Folsäure an!!

    Tja, ansonsten wünsche ich dir GUTE hilfe und wenig bis keine nebenwirkungen!!!

    lieben gruß und toi toi toi

    elke
     
  10. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Miffy! Es waren sogar ganze 5 Jahre ohne Beschwerden und Medis. Na ja und der neue Schub hat mich total überrannt. Hab praktisch mein Leben vor Rheuma geführt mit Fußball und die Nächte durchgetanzt. Was solls...

    Ich spritze immer Freitags vor dem Schlafen gehen. Wie geht es dir heute? Bei mir ist es das übliche. Bin müde und habe mich gerade erst aus dem Bett gequält. Mir geht es Samstag Abends meistens schon besser nach einem Tag vor dem Fernseher. Bin ein Serienjunkie und gucke dann immer meine Lieblingserien durch. Wie gut, das man das alles auf DVD bekommen kann.

    Wünsch dir einen schönen Tag.

    Einen lieben Gruß

    Katharina
     
  11. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Tachchen :xyxwave:

    Gestern Abend, so ca. 1 Stunde nach der Spritze, war mir leicht übel. Frühstück fiel heute morgen aus - ging nur ein Fruchtzwerg rein. Sonst esse ich 3 Scheiben Brot *uuups* Naja, jetzt geht es aber. Ich fühl mich, als hätte ich nen Saufkater - irgendwie leicht benommen. Aber ich will mich jetzt auch nicht gehen lassen, somit bin ich, so gut ich konnte, meinen Pflichter als Hausfrau und Mutter nachgegangen. Nun merke ich jedoch, dass ich mich langsam mal ins Bett begeben sollte.


    @Elke: Ich soll die Folsäure (5mg) schon am nächsten Tag nehmen. Habe also gestern Abend gespritzt und die Folsäure dann so gegen 10.30h genommen. Wofür ist die überhaupt gut?
    Ich wünsche dir viel Glück bei der Medi Umstellung. Und vorallem nicht zuviel Haarverlust - was ich leider schon bei dem Sulfa so heftig hatte. Da gingen sie grade beim Waschen aus wie blöd.

    @Katharina: was genau hast du denn eigentlich? Bei mir ist es cP
     
  12. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Miffy,

    grins, ich las spritzen, und zwar durch die Arzthelferinnen. Ich habe auch 20 mg - volle Pulle...

    Außer dass ich morgens meinen Kaffee brauche, um in die Gänge zu kommen, geht das... meine Spritze habe ich immer Montag mittags..., ab da lasse ich 5fe gerade sein und mach dann Couchtag, ansonsten geht es - toi toi toi... und ich trinke über den Durst hinaus - ca. 2,5 - 3 l an diesen Tagen bewußt...

    Medis gegen Magenprobleme:
    diese Omep...., MCP-Topfen, Nux Vomica D6 und Ananassaft - tiefgefroren, weil ich es nicht mehr brauchte...

    Folsäure: auf 2 aufeinanderfolgenden Tagen je 10 mg nach 24 h

    Viele liebe Grüße
    Colana
     
  13. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Miffy! Habe Morbus Still, neben Gelenkentzündungen habe ich während Schüben Fieber und HAutausschlag. Es können auch Organe befallen sein. Das ist bei mir zum Glück nicht der Fall. Mir geht es nach MTX auch oft wie nach einer durchzechten Nacht. Versuch mal am Tag von und nach MTX Ananassaft zu trinken. Hab den Tip aus dem Forum hier. Bilde mir ein es hilft ein wenig gg die Nebenwirkungen. LG Katharina
     
  14. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Mein Doc meinte 5mg :confused: mein Gott ist das ein Tüddelkram :o Wofür ist denn eigentlich die Folsäure in Verbindung mit MTX???

    Und dann bekomme ich heute von meinem Doc einen Aufklärungsbogen über MTX geschickt, in dem stand, dass ich morgens mein Sulfa nehmen soll und mittags das MTX spritzen soll. Ich wollte eigentlich bei abends bleiben. Kann mir nicht vorstellen, dass das nicht ginge?!?!? Aber ich frag lieber, bevor ich was falsch mache.


    @Katharina:
    Danke für den Tipp mit dem Ananassaft. Das werde ich mal versuchen.
    Und wie oft hast du Schübe? Heftig!!! Da denk ich immer mir geht es schlecht, aber wenn ich denn schon wieder so was lese........
     
  15. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also, der letzte ganz heftige schub liegt jetzt ein halbes jahr zurück. So heftig war es sonst nur beim allerersten Schub vor neun Jahren als die Diagnose noch nicht stand. Im Moment habe ich es einigermaßen im Griff. Habe nur geschwollene Handgelenke. Kann ohne größere Probleme arbeiten und studieren. Merke nur das ich schneller schlapp mache als andere.

    LG Katharina